Schlagwort: Kriminaloman

Donna Leon: Flüchtiges Begehren: Commissario Brunettis dreißigster Fall

Zunächst kurz: Es ist wieder ein echter Brunetti Roman. Er zeichnet sich dadurch aus, dass er die Verhältnisse im Lande und den Seelenzustand seiner Bewohner offenlegt. Wer mit wem verbandelt ist, wer erkennt wenn jemand etwas vorgibt zu sein und es nicht ist. Abhängigkeiten die nur in und durch bestimmte Kreisen geschaffen werden können. Das alles versteht Donna Leon aufzunehmen und gut lesbar in Romane zu packen die spannend, feinfühlig und uns die Serenissima näher bringen. Einstimmen mit der Autorin will die Redaktion in den Chor derer die fordern: Kreuzfahrer raus aus der Lagune! Man muss nur die Bilde sehen und versteht dann was es bedeutet wenn ein Hochhaus am Pier anlegt. Weiterlesen

Giancarlo De Cataldo: Der Agent des Chaos

Hier feiern die Verschwörungstheoretiker fröhliche Urständ. Was wäre wenn die amerikanische Regierung Ende der 60er Jahre ein Programm aufgelegt hätte, um den Kommunismus in den westlichen Ländern zu verhindern. So sollte ein Agent mit Hilfe von LSD Chaos schaffen um dem revolutionären Treiben die Spitze zu nehmen. Dabei wurden die Ghettos der schwarzen Bevölkerung von Drogen überschwemmt um den Black Panters den politischen Bodensatz zu entziehen. De Cataldo greift hier tief in die Geschichte der Hippie Bewegung und lässt sie auch durch den Abdruck einiger Lieder wieder lebendig werden. Weiterlesen

Garry Disher: Kaltes Licht

Wenn man wieder in den Polizeidienst in Australien zurück will, scheint man das zu können. Sergeant Alan Auhl hat aber aufgrund seines Alters mit vielen Vorurteilen zu kämpfen. Aber nach und nach erweist sich seine Erfahrung als Segensreich. Auch außerhalb des Dienstes ist er für manche Kolleginnen hilfreich. Ein Jahre altes Skelett, ein ungeklärter Mordfall und vergessene Geheimnisse treiben den alten Fuchs Auhl an die Grenzen. Dass er dabei manchmal auch außerhalb der Legalität wandelt scheint entschuldbar. Weiterlesen