Schlagwort: USA

Ilija Trojanov: Doppelte Spur

EINE (WAHRE) REISE INS LABYRINTH DER MACHT. Kurz vor der amerikanischen Präsidentenwahl ein Aufdeckungs-Roman. Der Whistleblower (Hinweisgeber, Enthüller oder Aufdecker) ist eine Person, die für die Allgemeinheit wichtige Informationen aus geheimen oder geschützten Zusammenhang an die Öffentlichkeit bringt. Der Whistleblower riskiert mit seinem Handeln persönliche Repressalien von Arbeitsverlust bis zu Gefängnisstrafe oder in einigen Ländern die Todesstrafe. Umso bewundernswerter ist ihr Handeln. Leider haben sie meistens das Nachsehen. Man liebt zwar den Verrat, aber nicht den Verräter! Der Investigative Journalist (lateinisch: investigare, aufspüren, genauestens untersuchen) setzt eine langwierige, genaue und umfassende Recherche vor Veröffentlichung voraus. Als Quellen verwenden investigative Journalisten häufig sogenannte Whistleblower. Immer dabei bedacht ihre Informanten nicht Preis zu geben. In „Doppelte Spur“ sucht der eine den anderen. Weiterlesen

Raymond Khoury: Furia

Eine wilde Mixtur eines Kriminalromans. Der Autor befasst sich mit der Situation Russlands in der Zarenzeit. Hier spielt der Mönch Rasputin eine Rolle die von einer geheimnisvollen Maschine gestützt wird. Die Maschine verfeinert hat ein Wissenschaftler nach Amerika gebracht. Hinter der Maschinen sind eine Menge Leute her. Die Sorte die keine Rücksicht nimmt auf Menschen und deren Leben. Ein FBI Agent und eine Elitekiller treffen aufeinander. Der Show down ist wie immer bei solchen actionreichen Thrillern monumental. Weiterlesen

Christian v. Ditfurth: Terrorland, Ein De-Bodt-Thriller

Christian von Ditfurth lässt es wieder einmal krachen. Auf den ersten 50 Seiten gibt es wieder unzählige Tote, und ein Ende des Terrorismus ist nicht abzusehen. In Berlin dann die Kanzlerin wieder ihren besten Ermittler Eugen de Bodt. Der sammelt wie in den vorherigen Romanen des Autors seine internationalen Ermittler um sich um dem Rätsel auf die Spur zu kommen. Diesmal nimmt de Bodt wieder seinen Lieblingsphilosophen Georg Wilhelm Friedrich Hegel als Unterstützer zu Hilfe. Besonders interessant ist der Bezug zu den Wahlen in den USA. Unnachahmliche Weise bezieht er sich auf den gegenwärtigen Präsidenten und auf dessen Verhalten sowie der Regierungsfähigkeit dieses Menschen. Alles zusammen ist wieder ein herausragender Kriminalroman entstanden, der seinesgleichen sucht. Weiterlesen

Mary L. Trump: Zu Viel und Nie Genug, Wie meine Familie den gefährlichsten Mann der Welt erschuf

Es ist schon erstaunlich und es gehört sicherlich sehr viel Mut dazu. Zusätzlich muss man sich als engstes Familienmitglied, als Tochter von Freddy Trump, dem Bruder von Donald Trump über die eventuellen Folgen und der Familienächtung im Klaren sein, dieses Buch zu veröffentlichen. Mary L. Trump, die Nichte des derzeitigen Präsidenten der USA Donald Trump hat am Derner Institute of Advanced Psychological Studies in New York promoviert und lehrte in den Fachbereichen Trauma-Therapie, Psychologie und Entwicklungstherapie. Aus dieser fachlichen Ausbildung heraus und weil sie einen großen Teil ihre Kindheit im Hause ihrer Großeltern verbracht hat, sozusagen im Beisein von Donald Trump aufgewachsen ist, hat sie die persönliche Entwicklung von Donald Trump aufgezeichnet und mit psychologischem Hintergrund belegt. Weiterlesen

Jodi Picoult: Der Funke des Lebens

Ein Roman, der ungeheuer vielschichtig ist. Zunächst einmal geht es oberflächlich um eine Geiselnahme in einer Abtreibungsklinik im Staate Mississippi. Es geht um zwei Väter und zwei Töchter dieser Väter und um die zufällig anwesenden Frauen und dem einen Arzt in dieser Klinik. Vor dieser Klinik haben sich wie immer Abtreibungsgegner positioniert. In der Klinik haben sich Frauen aufgehalten, die entweder vor oder nach einer Abtreibung dort warten. Die Autorin erzählt den Handlungsverlauf rückwärts. Beginnend mit der Geiselnahme und den dramatischen Verläufen bei der Geiselnahme bis hin zu dem morgen am dem sich alle aufmachen um zu dieser Abtreibungsklinik zu gelangen. Dieses Buch spiegelt die innersten Gefühle bei allen Beteiligten wider. Keiner der abtreibungswilligen Frauen hat oder will diese Abtreibung aus leichtfertigen Motiven. Alle sind aus wirtschaftlichen oder anderen sehr wichtigen persönlichen Gründen zu diesen Schritten gezwungen. Das Buch spiegelt aber auch den Rassismus und die dadurch entstandene wirtschaftliche Not in einem eindrucksvollen Kontext. Ein hochaktuelles Werk das brillant geschrieben ist. Weiterlesen

TWO CAN KEEP A SECRET, Karen M. McManus

Dieses ist Karen M. McManus zweites Jugendbuch. Es ist ein solider Jugendthriller aus den USA, in dem es auch sehr amerikanisch zugeht. Natürlich spielt Football, die Home-Coming-Queen und Pep-Rallys eine Rolle. Aber dadurch liest es sich auch etwas exotisch und mit Karen McManus unverwechselbaren Stil sehr authentisch. Man hat den Eindruck die Teenager, Ellery und Malcom, die in dem Buch zu Wort kommen, haben die Geschichte wahrhaft geschrieben.

Leider ist es nur ein Thriller und hat nicht wirklich eine Kernaussage für Jugendliche, so wie ihr Debütroman ONE OF US IS LYING, der mit Recht die Bestsellerlisten stürmt. Dennoch ist TWO CAN KEEP A SECRET ein gutes Jugendbuch, das bestimmt jedem Teenager und jungen Erwachsenen in seinen Bann schlägt.

Weiterlesen

Giancarlo De Cataldo: Der Agent des Chaos

Hier feiern die Verschwörungstheoretiker fröhliche Urständ. Was wäre wenn die amerikanische Regierung Ende der 60er Jahre ein Programm aufgelegt hätte, um den Kommunismus in den westlichen Ländern zu verhindern. So sollte ein Agent mit Hilfe von LSD Chaos schaffen um dem revolutionären Treiben die Spitze zu nehmen. Dabei wurden die Ghettos der schwarzen Bevölkerung von Drogen überschwemmt um den Black Panters den politischen Bodensatz zu entziehen. De Cataldo greift hier tief in die Geschichte der Hippie Bewegung und lässt sie auch durch den Abdruck einiger Lieder wieder lebendig werden. Weiterlesen

Viet Thanh Nguyen: Der Sympathisant

Ein Spionageroman der durch seine Vielschichtigkeit brilliert. Zum Einen schildert er die Zerrissenheit des Protagonisten zwischen den Kulturen. Der vietnamesische Spion ist das Produkt eines Amerikanischen Pastors und einer vietnamesischen Haushälterin. Als Kommunist im Dienste der vietnamesischen Befreiungsfront und als agierender Hauptman der südvietnamesischen Sicherheitskräfte dient er zwei Herren. Der Autor legt aber in diesem Roman die Grausamkeiten des Vietnamkriegs in seiner Endphase offen. Der Spion geht auch seiner Tätigkeit in den USA nach, als sein Vorgesetzter, der General, mit der letzten Maschine aus Saigon ausgeflogen wird. Das Buch ist ein Meisterwerk weil es in die Tiefen der menschlichen Psyche eindringt und sie schonungslos offen legt.

Weiterlesen