Alle Artikel von Lutz Reigber

Sabine Weigand: Die Englische Fürstin, Zwischen Glanz und Rebellion

Vorab möchte ich ein paar persönliche Worte schreiben. Diese Rezension habe ich als Mann verfasst. Warum sollten nicht auch Männer über ein sogenanntes Frauenbuch eine Rezension schreiben. Erstens hat mich das Buch geschichtlich interessiert. Zweitens sind meine Großeltern väterlicherseits selbsterlebte Zeitzeugen. Mein Großvater war Leibjäger beim Bruder von Kaiser Wilhelm und mit diesen zur Eisbärenjagd in Spitzenbergen, zur Kaiserkrönung in Japan, auf der Rückfahrt zur Stippvisite beim Boxeraufstand in China. Meine Großmutter kam aus höherem Hause, hatte aber keinen Adelstitel mehr, da ihre Mutter einen Bürgerlichen geheiratet hatte. Sie wurde aber noch in einer Schule für höhere Töchter ausgebildet. Sie konnte wirklich auf Anhieb noch umfallen. Ich kann mich noch an die Bilder von dem Bruder des Kaisers und meinem Großvater erinnern. Leider waren wir Kinder damals zu jung, um zu begreifen, dass man das erlebte meiner Großeltern aufschreiben sollte.

Dieses Buch wird zwar als Roman angeführt, doch es ist weit mehr als das. Ein wahres Zeitgeschehen. Sabine Weigand hat hier von einer realen Person geschrieben. Sie hat die Biographien, Zeitungsberichte, Tagebucheintragungen, Briefe und Aussagen von Zeitzeugen mit aufgeführt. Dazu sogar Originalbilder verwendet. Beim Lesen vermischt sich alles so gekonnt, dass man immer weiterlesen will. Man möchte wissen, wie das wirkliche Leben  von Daisy am Hofe des Kaisers und den Wirren des Ersten Weltkrieges und danach weiter geht. Tatsachen, keine Fiktion. Weiterlesen

Marc Raabe: Zimmer 19,

Wer von Marc Raabe den ersten Teil der Marc Raabe Trilogie „Schlüssel“ gelesen hat, konnte es sicherlich kaum erwarten, dass der zweite Teil um Kommissar Babylon und der Polizeipsychologin Sita Johanns heraus kommt. Ich kann jetzt schon sagen, man wird in keinster Weise enttäuscht. Marc Raabe ist ein Meister der Verwicklung und Entwicklung. Die vier Geschichten zum Teil in verschiedenen Zeiten machen dieses Buch mehr als kurzweilig. Jede Geschichte bindet einen in der Entwicklung. Auch wenn es eine  gewisse Konzentration benötigt um den einzelnen Abläufen zu folgen und wie sie doch zusammen gehören. Weiterlesen

Romain Puertolas: Der Kleine Kaiser ist zurück

Ob Timur Vermes Erfolgssatire „Er ist wieder da!“  in der Gestalt des Diktators Adolf Hitler den Anstoß gegeben hat, ist nicht belegt. Auf jeden Fall ist die Idee, den Kleinen Kaiser wieder auftreten zu lassen, eine weitere gelungene Satire. “ Der kleine Kaiser ist zurück!“ angeblich starb Napoleon Bonaparte am 5. Mai 1821 mit 51 Jahren an Magenkrebs. Und angeblich ist er seziert worden und danach eingeäschert. Doch wie die Geschichte es will, wurde ein anderer armer Teufel für Napoleon verbrannt. 200 Jahre später fischt ein norwegischer Fischer zwei große Eisklumpen aus dem Meer und lässt diese behutsam auftauen. Heraus kommt Napoleon mit seinem Lieblingspferd Le Vizier. Weiterlesen

Alex Pohl: Eisige Tage

Worum geht es? Das neue Leipziger Ermittlerduo Hanna Seiler und Milov Novic gera-ten in ihrem ersten Fall in ein kriminelles Dickicht, in dem sie auch persönlich verwi-ckelt werden.
Leipzig, kurz vor Weihnachten und die Stadt erstarrt in Eiseskälte. In einem Auto am Elster-Saale-Kanal wird die Leiche eines Anwalts entdeckt. Teurer Wagen, teure Uhr aber abgetragener Anzug. Bald wird entdeckt, dass der Anwalt mal für die russische Mafia tätig war. Was erst nach einem Routinefall aussieht, entpuppt sich rasch nach einem undurchsichtigen Fall, der skandalträchtigen Hintergrund enthält. Denn im Besitz des Anwalts befindet sich Fotos von minderjährigen Mädchens, die schon seit Mo-naten vermisst werden, inklusive ein Mädchen, dass erst seit einer Woche vermisst ge-meldet ist. Während die Stadt in Kälte und Schnee versinkt, müssen die Ermittler eine düstere Welt betreten, in der schon die Jüngsten gefährliche Spiele treiben.
Von Weihnachtsstimmung keine Spur. Hanna Seiler und Milov Novic müssen sich einer noch schockierender Wahrheit stellen, die keiner je geahnt hätte. Weiterlesen

AD ASTRA – ZU DEN STERNEN

Gute Schauspieler sind oft gefragt. Gerade konnten wir Brad Pitt in „ Once Upon a Time“ in Hollywood bewundern und nun beglückt er uns mit der Figur des Mayor Roy McBride in „Ad Astra“. Ad Astra aus dem griechischen bedeutet „Zu den Sternen“.

Fazit: Absolut sehenswert. Wenig Action, dafür psychologische Zwischentöne, gespielt von einem grandiosen Bratt Pitt. Wer sich auf die ungewöhnlich ruhige Erzählweise von Regisseur James Gray einlässt, darf sich auf einen besonderen Science-Fiction Film freuen, der noch lange nach dem Abspann im Gedächtnis bleibt.

Weiterlesen

Kewin Kwan: Crazy Rich Asians, ein internationaler Megaseller

Genau zur richtigen Zeit zum Sommer, Sonne, Urlaub und Strand erscheint jetzt endlich auch in Deutschland, der schon 2013 in Amerika, erschienene Roman und internationale Megaseller „Crazy Rich Asians“. Worum geht es:
Rachel ist überglücklich. Anlässlich einer Einladung zu einer Hochzeit seines bes-ten Freundes, möchte Nick, ihr Freund, sie mit nach Singapur nehmen und auch seiner Familie vorstellen. Sie fährt mit in den Glauben, dass ihr Freund genauso ein armer Unidozent ist wie sie. Weit gefehlt. Schon nach kurzer Zeit nach ihrer An-kunft in Singapur wird Rachel klar, dass Nick aus der obersten Schicht der Super-reichen stammt.
Einem geschlossenen Kreis mit unermesslichen Reichtümern. Plötzlich sieht sie sich konfrontiert mit den schrillen Verwandten, Nebenbuhlerinnen, Privatjets mit ayurvedischen Yogastudios. Welchen Wert hat die Liebe in dieser maßlosen Welt. Weiterlesen

Andreas Heineke: Versuchung À la Provence

Der neue Roman von Andreas Heineke führt uns wieder in die Provence. Pascal Chevrier, der Protagonist von Andreas Heineke, der eigentlich dem Trubel und der Hektik der Pariser Großstadt entfliehen möchte , hat sich mit Absicht in den maleri-schen Ort Luberon in der Provence als Stadtgendarm versetzen lassen. Die Ruhe der Kleinstadt bei guten Essen und einem schönen Glas Rosé will er einen geruh-samen Dienst vollziehen.
Doch plötzlich wird er mit einem ungewöhnlichen Fall betraut. Es werden abgeschnittene Finger an die besten Restaurants der Region verschickt. Als Dorfgen-darm ist Pascal Chevrier für solche Fälle nicht zuständig. Doch die Police national bitte ihn, aufgrund seiner Erfahrung, bei diesem Fall um Hilfe. Weiterlesen

Peter Hofmann: Whisky, Whiskey, Schottland, Irland, Nordirland

Wenn einer Schottland, Irland oder Nordirland als Reiseziel aussucht, hat er meis-tens einige Ziele, die man unbedingt besuchen und sehen will. Dabei kommt man in diesen drei Ländern gar nicht am Whisky vorbei. Whisky-Destillierien gehören dazu und sind eigentlich auch ein Muss. Meistens ist der Sprung von einer Se-henswürdigkeit oder bekannten Destillerie zur nächsten zu weit. Was macht man dazwischen? Wo ist der nächste gute Pub? Wo kann ich übernachten? Wie plane ich die Reise sinnvoll?

 

 

Weiterlesen

Federico Varese: Mafia Leben, Liebe, Geld und Tod im Herzen des organisierten Verbrechens

Zu wem geht John Le Carree um sich für seine Krimis beraten zu lassen. Wo holt er sich die Informationen zu seinen authentischen Krimis. John Le Carree lässt sich von Federico Varese beraten. Federico Varese, Professor für Kriminologie in Oxford, der schon seine Doktorarbeit über das organisierte Verbrechen, sprich der bekanntesten Mafiaorganisationen von der Camorra, Ndrangheta, Triaden, Yakuza und der russischen Mafia, geschrieben hat. Seine Informationen hat er immer aus erster Hand erhalten, weil er nicht anklagend mit den Mitgliedern sprach, sondern nur Fragen gestellt hat, wie funktioniert was.
Bis heute hält er Kontakte bis zu den höchsten Spitzen, Führern, Paten. Weiterlesen

Heine Bakkeid: Triff mich im Paradies

 

Thorkild Aske, einst Verhörspezialist in der internen Ermittlung bei der Polizei, überfährt im Drogenrausch seine Freundin. Daraufhin wird er aus dem Polizeidient entlassen und inhaftiert. Nach mehreren Selbstmordversuchen überredet ihn sein Psychologe und Freund als Berater für die berühmte Krimiautorin Milla Lind tätig zu werden.

 

 

 

Weiterlesen