Alle Artikel von Lutz Reigber

Mark Bittman, Dr. David L. Katz: How to Eat

Was, wann, wie und warum? Fragen, auf die das Bauchgefühl keine Antwort hat. Was ist eigentlich die richtige Ernährung? Ratgeber füllen die Regale und stiften Verwirrung. Außerdem wird jede Sache, Studie im nächsten Ratgeber, zusätzlich in Zeitungen, Zeitschriften oder Fernsehen widerlegt. Klar ist, Fast Food, Süßigkeiten, Limonaden gelten nicht wirklich als gesunde Ernährung. Doch bei der Frage nach gesunder Ernährung steht man wieder vor dem Wust an Ratgeber. Selbst im Freundeskreis hat jeder etwas zu gesunder Ernährung beizusteuern und weiß immer Rat? Die einen sagen aus Umweltgründen nur vegan. Die anderen schwören plötzlich auf Smoothies. Die dritten favorisieren Trennkost oder zahlen Unsummen für die Mitgliedschaft für Diätprogramme. Gemeinsames Wiegen ist ganz Inn und verbindet. Doch was ist nun wirklich gesunde Ernährung? Hier der Ratgeber: „How to Eat“ von Mark Bittmann und Dr. Davis L. Katz Weiterlesen

Anne Mette Hancock: Leichenblume

Wochenlang Platz 1 der dänischen Bestsellerliste. Endlich auch bei uns. Ganz Dänemark ist begeistert von dem Erstlingswerk, von der jungen Autorin Anne Mette Hancock, „Leichenblume“. Ein verstörender persönlicher Thriller über Rache, Gerechtigkeit und Vergebung. Der erste Fall für Heloise Kaldan und Hauptkommissar Erik Schäfer. Leichenblume  – Amorphophallus Titanwurz Ihre Heimat ist das südliche Sumatra. Der Name Leichenblume stammt von dem Geruch, den die Blüte verströmt nach verwesendem Fleisch. Sie lockt damit Insekten an, wie Schmeißfliegen, um diese zur Bestäubung einzuschließen. Weiterlesen

Christoph Schulz, Julian Hölzer: Kochen fürs Klima. Wie du dich nachhaltig und umweltbewusst ernährst

Ich als (bis zu diesem Buch) eingefleischter Fleischfan – ich stamme aus einem Forsthaus und den Rehbraten meiner Mutter, der unvergleichlich gut geschmeckt hat, koche (kochte) ich heute noch nach. Jedes Jahr die Weihnachtsgans war ein Muss und einen schönen gegrillten Schweinbauch habe ich jedem Rinderfilet vorgezogen. Dann hat man mir das Angebot gemacht, eine Rezension über dieses Buch „Kochen fürs Klima“ zu schreiben. Ich habe es widerwillig mit den Worten zugesagt: „Ich mag zwar nicht so gerne Weltverbesserbücher, aber ich lerne gerne dazu!“ Jetzt habe ich den Salat und sogar gleich auf dem Teller. Ich wollte zwar nicht, habe aber, sogleich nach der Lektüre, tatsächlich meinen Speiseplan umgestellt. Zugegeben, ganz ohne Fleisch werde ich es sicherlich nicht machen. Das möchte ich auch nicht. Doch mein Speiseplan besteht zu 90% vegan und zu 5% vegetarisch, über die restlichen 5% schweige ich jetzt. Weiterlesen

Paul Grote: Die Weinprobe von Lissabon

Es ist wieder soweit. Ein neuer Weinkrimi von Paul Grote ist da. Und das Schöne an seinen Krimis ist, er führt uns jedes Mal in eine neue Weingegend, zu neuen Weingütern, Winzern und ihren Weinen. Dieses Mal nach Portugal in die Weinregion Lisboa, früher bekannt als Estremadura. Etwas muss Portugal bei Paul Grote auslösen. Denn schon sein erster Portugalroman am Rio Douro „Der Portweinerbe“ war für mich einer seiner Besten. Hier muss ich aber dazu sagen, alle seine Weinkrimis sind herausragend. Jetzt ist Paul Grote wieder in Lissabon und auch hier hat er mich begeistert mit neuen Ideen und noch besser mit tragenden Themen ein Zeichen gesetzt. Weiterlesen

Peter Burow: Generation Fake, Ein Richter plädiert für mehr Ehrlichkeit

Generation Fake von Patrick Burow

Als ich den Titel zum ersten Mal las, war gerade die Präsidentenwahl in Amerika gelaufen und Biden hatte nach der Auszählung der Briefwahl gewonnen. Doch hatte sich Donald Trump trotz verlorener Wahl zum Sieger erklärt. Er schimpfte und wetterte über Medien, wie Instagram und Twitter, er hätte gewonnen, nur die Demokraten würden ihn mit der Briefwahl den Sieg stehlen. Er wollte über Anwälte erreichen, dass die Briefwahl für Null und Nichtig erklärt wird. Er mobilisierte seine Anhänger, die seinen falschen Worten folgten, sogar zum Sturm auf das Capitol. Es waren mit der Präsidentschaft von Donald Trump 4 Jahre täglich gespickt mit Lügen, Falschaussagen, falschen Zahlen und Fakten. Diese vielen Falschaussagen waren auch den Medien zu viel, so dass Zeitungen nicht mehr von den Aussagen berichteten, Fernsehsender Trump einfach abschalteten und Instagram und Twitter die Accounts von Trump sperrten. Für mich als, meiner Meinung nach, normal denkendem Bürger was Recht und Unrecht ist, ist es erschreckend, dass trotz der bewiesenen Lügen fast 50 % der amerikanischen Bevölkerung trotzdem Trump gewählt haben und nachweislich seine Äußerungen für wahr halten. So dass sie dieses Lügengerüst sogar mir Waffengewalt durchsetzen wollten. Oder vielleicht sogar noch wollen. Das weiß man im Moment nicht. Weiterlesen

Jörg Maurer: Wer kocht hat keine Zeit zu Morden, Das Kochbuch zum neusten Alpenkrimi

Wer kocht hat keine Zeit zu Morden. Nein, er wird ermordet. Dieses Kochbuch von Jörg Maurer ist entstanden beim Schreiben des neusten Alpenkrimi, dem 13. Fall im First-class Restaurant Hubschmidt‘s, zur Pilzsaison.

Jörg Maurer ist Nr. 1 Bestsellerautor und wurde als Autor der Alpenkriminalromane um Kommissar Jennerwein wie auch als Kabarettist mehrfach ausgezeichnet. Geboren 1953 in Garmisch-Partenkirchen, studierte in München u.a. Germanistik und arbeitete einige Jahre als Lehrer für Deutsch und Englisch. Er wurde mehrfach ausgezeichnet mit dem Kabarettpreis der Stadt München, dem Agatha-Christie-Krimipreis, dem Publikumskrimipreis. Sein erster Krimi um Kommissar Jennerwein „Föhnlage“ erschien 2009. Seitdem erscheint jährlich ein Krimi des Bestsellerautors. Seine Bücher sind unverwechselbar: origineller Sprachwitz, spannende Fälle, skurrile Typen, eigenwillige Fälle. Weiterlesen

Jörg Maurer: Den letzten Gang der serviert der Tod, Alpenkrim

Für die Fans von Jörg Maurer sind seine Alpenkrimis Kult. Gerade sein zuletzt geschriebener, der 13., soll der schillerndste Fall sein. Ich kann das nur bestätigen. Worum geht es? Noch durchzieht ein verführerischer Duft die Restaurantküche des Sternerestaurant Hubschmidt`s, am Rande des idyllisch gelegenen Kurortes. Aber die Küche voller kreativer Ideen und kulinarischen Genüsse mit den blinken Töpfen und Tiegeln, den scharfen Messern und den vermeintlichen essbaren Pilzen ist ein Tatort. Nicht nur der Besitzer des Hubschmidt`s, sondern gleich drei weitere Personen sind in der Küche einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Jeder auf eine andere Weise. (Anmerkung zu den vier Tötungsarten: hier hat Jörg Maurer alles bis ins Detail erklärt. Eigentlich eine Anleitung zum garantierten Tod.) Weiterlesen

Max Bronski: Jaguar

Kinich Ahau der Sonnengott der Mayas – der Jaguargott. Mythologisch steckt dahinter, dass der Sonnengott jeden Abend von den Mächten der Unterwelt überwältigt und in die Tiefe gezogen wird. Dort verwandelt er sich in den Jaguar und nimmt den Kampf auf. Kinich Ahau wurde bis zur Christianisierung verehrt. Die Kultur wurde durch den Spanier Hernan Cortez ausgerottet. In diesem Buch ist der Jaguar das Widerstandssymbol einer unterdrückten Kultur. Ein packender Agenten-Thriller um einen Internationalen Rachefeldzug. Raffiniert, Rasant, Doppelbödig. Weiterlesen

Thomas Reinertsen Berg: Auf einem Blick die ganze Welt, Die Geschichte der Landkarten, Globen und ihre Erfinder

Bis heute ist immer noch ein Problem nicht gelöst, die Schwierigkeit, die Abbildung auf einer Kugel auf einem Blatt darzustellen. Selbst heute mit der Computerberechnung und den hochtechnisierten Bildschirmen. Sobald man die 1:1 Ansicht verlässt, beginnt das Problem der Projektion. Die Erdkrümmung erfordert ihren Tribut. Ich weiß nicht, ob es ihnen auch ab und an passiert. Nachdem ich dieses Buch bis zum Schluss gelesen hatte und es zuschlug, hatte ich ein Lächeln auf den Lippen und sagte mir im Stillen: Einfach Schön! Ja, was ist ein schönes Buch? Bücher sind interessant, spannend, ergreifend, sachdienlich, informierend, Wissen vermittelnd, verwirrend, mitfühlend, etc.. Aber schön? Ja, einfach schön. Und zwar im doppelten Sinn. Erstens die ansprechende, sehr gelungene Aufmachung, dunkelblauer Einband mit einem Globus in Golddruck und dann der Inhalt. Der Inhalt der mich interessierte, begeisterte und mit vielem neuem Wissenswerten bereicherte. Weiterlesen

Michael Böckler: Tödlich im Abgang, Ein Wein-Krimi aus Südtirol

Es ist immer eine Freude, wenn Michael Böckler seinen Protagonisten Baron Emilio von Ritzfeld-Hechenstein in seinem geliebten Südtirol ermitteln lässt. Emilio ist der Letzte von Ritzfeld-Hechenstein, Exzentriker, Lebemann, Müßiggänger, reich und kann es sich leisten als Privatdetektiv ohne finanziellen Auftrag zu ermitteln. Allein sein Auftritt, obwohl erst vierzigjährig, mit geerbten Gehstock mit verstecktem Degen, macht ihn zu einer extravaganten Person. Michael Böckler verbindet sehr gekonnt, Krimi mit Weinreisen und gutem Essen. Hinzu füllt er die Zeilen mit zwischenmenschlichen Beziehungen, ob es seine Affäre zu Tilda ist und die Reaktionen seiner Lebensgefährtin Phina, auf deren Weingut er lebt und ihn zu einer Adoption eines Waisenkindes zu überreden versucht. Jede Zeile ein Genuss. Man möchte nichts missen. Weiterlesen