Kategorie: Filmkritiken

Film: The Young Pope, DVD & Blu-ray

The Young Pope, was übersetzt Der Junge Papst bedeutet, ist eine italienische Fernsehserie, die als DVD und Blu-Ray auf dem deutschen Markt erhältlich ist.

Eine bitterböse Satire auf die katholische Kirche, dem Vatikan und dem ganzen Prozedere um das Amt des Papstes. Man sollte, bevor man sich die Serie ansieht einen gewissen Abstand zur Institution katholische Kirche haben, sonst kommt man aus dem Beichten nicht mehr heraus. Denn allein, sich diese herrlich abgedrehte, skurrile Verfilmung anzusehen, verlangt in den Augen der Würdenträger bestimmt zehn Ave Maria als Buße.

Paolo Sorrentino der die Drehbücher im Team und die Regie der zehn Folgen führte, macht vor keinem Tabu halt. Wir alle kennen die Missstände in der Kirche, die in den letzten Jahren immer offener diskutiert werden. Es sind nicht nur die unzähligen Missbrauchsfälle, der übertriebene Prunk à la Bischoff von Limburg oder die Sexskandalvorwürfe gegen Kardinälen, die Sorrentino aufgreift, er geht einen Schritt weiter und fragt: Was wäre, wenn der Papst die Kurie und den Vatikan völlig durcheinanderwirbelt? Um das zu tun, braucht Sorrentino einen jungen Papst Ende vierzig, am besten einen Amerikaner, und wenn der dann noch so überirdisch attraktiv ist, wie Jude Law, ist The Young Pope nicht mehr zu kontrollieren.

Für mich eine erstklassige Staffel, mit bemerkenswerten Schauspielern, irren Filmeinstellungen und vom Thema ein Balanceakt zwischen Komödie, Satire, völligem Blödsinn und genialer Filmkunst. Ich kann mich kaum erinnern, dass mich eine Serie so unglaublich unterhalten hat!

Wagen Sie es und sehen Sie sich The Young Pope an, denn wahrscheinlich in 2021, wird die zweite Staffel The New Pope, als deutsche DVD, Blu-Ray, mit einem göttlichen John Malkovich auf den deutschen Markt kommen.

Wer es bis dahin nicht erwarten kann, greift vielleicht wie ich, zur Originalversion der zweiten Staffel. Auch wenn sie nicht immer leicht verständlich ist, da ein stark italienisches oder auch deutschgefärbtes Englisch gesprochen wird.

Weiterlesen

Film: Die schönste Zeit unseres Lebens DVD und BluRay

Ein wunderschöner Film über die Liebe, die Ehe und das Älterwerden. Wunderschön, weil wahrscheinlich nur die Franzosen eine Romantikkomödie aus solch einem Stoff machen können, ohne das es tragisch wird.

Die schwer in die Jahre gekommene Ehe von Victor und Marianne droht nach vierzig Jahren auseinanderzubrechen. Victor kämpft damit, nicht mehr gebraucht zu werden, dem neunen Zeitgeist und seiner agilen Frau Marianne. Mit seinem Zynismus wird der sture alte Nörgler seiner Frau eines Tages zu viel. Sie schmeißt ihn raus kurzerhand raus.

Weiterlesen

Film: Gelobt sein Gott, DVD und Bluray

Missbrauch in der Katholischen Kirche. Von allen beleuchtet, in Büchern verfasst und nicht das erste Mal auf eine Filmleinwand gebracht. Warum ist aber dieser Film so besonders? Weil in diesem Film die ehemaligen missbrauchten Kinder nicht als Opfer stigmatisiert werden, sondern mutig kämpfen, um etwas zu bewegen. Weil der Täter nicht leugnet und alles abstreitet, sondern über ihn die schützende Hand der Organisation Kirche  gehalten wird. In diesen Film geht es um die Firma Kirche, die sich vor ihre Pädophilen Geistlichen stellt, ignoriert und aussitzt, obwohl die Taten bekannt und zugegeben waren. Er stellt die strikte, blinde Hierarchie der Kirche in Frage! Auch wenn der Papst versprochen hat alles zu tun, um gegen den Missbrauch anzugehen und den Opfern zu helfen, scheint das bei einigen Bischöfen und Kardinalen noch nicht angekommen zu sein. Weiterlesen

Film Pferde Stehlen, DVD

Ein ruhiger, fast stiller, doch wunderschöner Film. Für die hervorragende künstlerische Leistung erhielt der Film den Silbernen Bären. Und von dieser hervorragenden künstlerischen Leistung lebt der Film. Wunderschöne Naturaufnahmen, sanfte Gefühle und gelungenes Schweigen. Und wenn jemand mit dem Gesicht sprechen kann, ohne einen Ton über die Lippen zu bringen, dann ist es Stellan Skarsgård.

 

Weiterlesen

Für das Leben eines Freundes, Film Blue-ray und DVD

Ein Film aus dem Jahre 1998, aber immer noch brandaktuell! Es stellt die Frage: Wie weit würde man gehen, um das Leben eines Freundes zu retten?

Das ganze Arrangement des Films ist so angelegt, dass es heute spielen könnte und dementsprechend zeitlos wirkt. Damit merkt man dem Film seine zweiundzwanzig Jahre nicht im Geringsten an. Nur wird einem auffallen, wie jung Joaquim Phoenix und Vince Vaughn in ihren Rollen sind.

Das Thema jedoch ist heutzutage aktueller denn je. Es geht um Moral, Freundschaft und vor allem die Bereitschaft für das Leben eines Menschen einen großen Verzicht, in Kauf zu nehmen. Eine Entscheidung zu treffen, bei der man über sich selbst hinauswachsen muss. Immer noch großes Kino und jetzt ab 21.02.2020 auf Blu-ray erhältlich.

Weiterlesen

Film: Drei Schritte zu Dir

Ein guter auf die Leinwand gebrachter Jugendfilm, nachdem sogar ein Buch entstand. Unheilbare Krankheiten sind schon bei Erwachsenenfilmen heikel und oft schwer in bewegten Bildern aufzufangen. Noch schwieriger wird das Thema bei Kinder- und Jugendfilmen. Drei Schritte zu Dir hat jedoch diese Problematik gut eingefangen, ohne dass der Film zu schwülstig wird oder nur im Tal der Tränen endet. Definitiv ist es ein Film, von denen Teenager lernen können, der Mut und Hoffnung macht und ganz nebenbei sehr schön anzusehen ist.

Weiterlesen

Film: Yesterday

Ein witziger und gleichzeitig anrührender Film für einen Familienabend. Aber er funktioniert nur, wenn man die Beatles und ihre Musik kennt!

Denn stellen Sie sich vor, sie werden eines Tages wach und sind anscheinend der einzige Mensch, der sich an die Beatles und ihre Musik erinnert. Für alle anderen Menschen hat es die Gruppe nie gegeben. Wenn Sie dann auch noch ein erfolgloser Musiker sind, dann ist der Weltruhm vorprogrammiert. Es macht einfach nur Spaß sich diesen Film anzusehen. Sie sollten sich das Vergnügen unbedingt gönnen!

Weiterlesen

Der Fall Collini, Verfilmung des Romans von Ferdinand von Schirach

Die Verfilmung des Romans von Ferdinand von Schirach

Hier kann man mit gutem Gewissen von einer genialen Verfilmung eines genialen Buches reden. Der Film ist genau wie das Buch mit leisen Tönen versehen, der ihn so besonders macht. Außerdem wurden eine Handvoll Schauspieler ausgesucht, die nicht hätten besser gewählt werden können.

Vor allem ist hier Elyas M’Barek zu erwähnen. Wer hätte nach seinen stereotypen Besetzungen in Fack yu Göhte und Türkisch für Anfänger damit gerechnet, dass ein ernsthafter Charakterschauspieler hinter diesem Talent steckt. So verkörpert er den unerfahrenen Anwalt Caspar Leinen mit einer Sensibilität, die den Zuschauer tief bewegt.

Großartiger Film. Ein bewegendes Kinoerlebnis, der wieder einmal zeigt, dass große Literaturverfilmungen, mit dem richtigen Regisseur und exzellenten Schauspielern absolut möglich sind. Am 2. Oktober endlich auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Weiterlesen

AD ASTRA – ZU DEN STERNEN

Gute Schauspieler sind oft gefragt. Gerade konnten wir Brad Pitt in „ Once Upon a Time“ in Hollywood bewundern und nun beglückt er uns mit der Figur des Mayor Roy McBride in „Ad Astra“. Ad Astra aus dem griechischen bedeutet „Zu den Sternen“.

Fazit: Absolut sehenswert. Wenig Action, dafür psychologische Zwischentöne, gespielt von einem grandiosen Bratt Pitt. Wer sich auf die ungewöhnlich ruhige Erzählweise von Regisseur James Gray einlässt, darf sich auf einen besonderen Science-Fiction Film freuen, der noch lange nach dem Abspann im Gedächtnis bleibt.

Weiterlesen

Golden Twenties, Film Rezension von Lutz Reigber

Die Biographie der heutigen Jugend

Sophie Kluges Langfilmdebüt handelt von der 25jährigen Ava, die nach erfolgreichem Abschluss ihres Studiums nicht recht weiß, wie es weiter gehen soll. Erst mal zieht sie zu ihrer beschäftigten Mutter. Ihr Kinderzimmer ist zur Abstellkammer degradiert und sie muss sich nun den Raum mit dem nicht benutzten dominanten Crosstrainer teilen.  Die Mutter kommt erst nach Tagen wieder mit ihrer neusten Errungenschaft, ein Lover, der vom Alter her eher zu Ava passen würde. Die Jobsuche zeigt sich wenig erfolgversprechend. Ohne Praktikum keine Stelle. Und zur Krönung der Ironie: Kommen sie doch wieder, wenn sie mehr Erfahrung gesammelt haben. Zusätzlich muss sich Ava mit den Problemen der ehemals besten Freundin abgeben, obwohl sie selbst sich noch nicht gefunden hat. Gott sei Dank bekommt sie eine Hospitanten-Stelle am Theater. Erträgt stoisch die Marotten von Regisseur, Assistentin und Schauspieler. Gleichzeitig erfreut sie sich an dem Interesse des jungen Schauspieler.

Weiterlesen