Wolfgang Burger und Hilde Artmeier: Schmutziges Gift

Kurz vor knapp erkennen sie, dass die Fahrt nach Paris keine Kaffeefahrt ist, sondern es nur auf der Überholspur eine Chance gibt, diesen geheimnisvollen Kräften zu entkommen.  Ein dringend benötigter, lukrativer Auftrag bringt Privatdetektiv zurzeit a.D. und als Baumaschinenverkäufer tätigen Marc van Heese, der Zuflucht vor Hamburger Kredithaien im Bayrischen Wald fand, und Linda Wanzl, Inhaberin von Private Eye, die, um Kosten zu sparen, mittlerweile auf dem Hof ihrer Tante lebt, die Tiere versorgt und auch mal Reitunterricht gibt, wieder zusammen und lässt den Silberstreif der Hoffnung auf bessere wirtschaftliche Zeiten am Horizont erscheinen. Aber haben sie sich da nicht zu früh gefreut? Wieso ist dem Auftraggeber ein einziges Foto so viel Geld wert? Das bewährte Autoren-Team Burger und Artmeier lässt seine vier Hauptprotagonisten in abwechselnden Kapiteln die Story erzählen. Durch Überschriften, in denen der jeweilige Erzähler sowie Ort und Zeit angegeben werden, gewinnt die Geschichte an Dynamik und hilft der Orientierung. Die Figuren sind von den Autoren ausgearbeitet und mit Macken und Vorzügen ausgestattet, die sie lebendig machen. Das Autoren(ehe)paar Wolfgang Burger und Hilde Artmeier lebt und schreibt in Karlsruhe und Regensburg.

Wolfgang Burger
Foto: Privat

Wolfgang Burger promovierte an der Universität Karlsruhe (TH) zum Dr. Ing. und war dort 35 Jahre lang als Akademischer Angestellter in leitenden Positionen tätig. Seit 1995 ist er schriftstellerisch tätig. Die Gesamtauflage seiner Romane beträgt weit über 700000 Exemplare. Viele davon standen über Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste.

 

 

Hilde Artmeier
Foto: Privat

Hilde Artmeier studierte Biologie an der Universität Regensburg und arbeitete viele Jahre in der Pharmaindustrie und anderen Branchen. Heute arbeitet die Mutter zweier erwachsener Kinder als Lektorin und freie Schriftstellerin. 2004 erschien ihr Debüt-Roman, dem inzwischen zehn weitere Kriminalromane folgten, darunter der gemeinsam mit ihrem Mann verfasste Marc-van-Heese-Thriller „Gleißender Tod“ (Knaur 2019).

Das ungleiche und notorisch erfolglose Ermittlerpaar Marc van Heese und Linda Wanzl erhält endlich den lang ersehnten lukrativen Auftrag: Sie sollen in Wien heimlich einen bestimmten Mann fotografieren. Der Auftraggeber ist bereit, für diesen einfachen Job ein unfassbar hohes Honorar zu bezahlen. Unversehens werden Marc und Linda in einen aufwändig vertuschten politischen Skandal verwickelt, der mit einer vor vielen Jahren spurlos verschwundenen britischen Polaris-Atomrakete begann und seither viele Menschen das Leben gekostet hat. Sie werden zum Spielball skrupelloser Mächte, und als die Gefahr am größten ist, treffen sie auch noch alte Bekannte aus Nigeria wieder …

Ich bin auf die Weiterentwicklung der Charaktere von Marc van Heese und Linda Wanzl gespannt und welche Abenteuer auf sie zuommen. Burger und Artmeier lassen sich Zeit, die Erzählstränge zusammenzuführen und spannen somit den Leser bis zum Ende auf die Spannungs-Folter.

Wolfgang Burger und Hilde Artmeier: Schmutziges Gift: Droemer-Knaur Verlag – Taschenbuch –  398 Seiten ISBN 978-3-426-52586-9,  9,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.