Sven Stricker: Sörensen am Ende der Welt, Sörensen ermittelt, Band 3

Ein Kriminalroman, der in die Tiefe geht, in die Tiefe der menschlichen Psyche. Der Hauptdarsteller, ein Kriminalkommissar, leidet unter Angststörungen die ihm auch körperlich zu setzen. Dies hat der Autor intensiv zu Papier gebracht und wir, die Leserschaft, schauen ihm bewundernd zu. Dabei haut der Autor Lebensweisheiten raus, bei denen man manchmal die Luft anhält und intensiv darüber nachdenken muss. Spannend ist der Krimi natürlich auch denn es gilt Morde und Entführungen aufzuklären. Das ist natürlich noch nicht alles, denn bei Sörensen steht Ostern vor der Tür und seine von ihm getrennt lebende Tochter soll ihn zum ersten Mal besuchen. Das ganze topt natürlich der kurzfristige Besuch seines Vaters der so gar nicht in die Lebensweise von Sörensen passt. Wer nun denkt, in Nordfriesland ist das Schaf begraben wird durch dieses Buch eines Besseren belehrt. Eine Kommune und eine Prepper Familie sorgen für die nötige Verwirrung.

Sven Stricker Foto Magdalena Höfner

Sven Stricker wurde 1970 in Tönning geboren und wuchs in Mülheim an der Ruhr auf. Er studierte Komparatistik, Anglistik und Neuere Geschichte. Seit 2001 arbeitet er als freier Wortregisseur, Bearbeiter und Autor und gewann in dieser Funktion mehrmals den Deutschen Hörbuchpreis. Mit «Sörensen hat Angst» war Sven Stricker für den Glauser-Preis 2017 nominiert, die gleichnamige Verfilmung gewann 2021 den Deutschen Fernsehkrimipreis sowie den österreichischen Fernsehpreis Romy. Er lebt in Potsdam und hat eine Tochter.

Kommissar Sörensen, gerade erst endgültig von Hamburg in das nordfriesische Katenbüll umgezogen, gibt die Hoffnung auf, in der Provinz Ruhe zu finden. Im Koog wird eine Leiche gefunden – erstochen mit einem Schraubenzieher. Und der letzte Mensch, der den Toten lebend gesehen hat, ist spurlos verschwunden: der junge Ole Kellinghusen, werdender Vater und ein guter Freund von Sörensen. Der immer noch unter seiner Angststörung leidende Ermittler stellt fest: Die Angst kennt viele Gesichter. Und der Tote hat sich jahrelang auf das Ende der Welt vorbereitet – nur nicht auf sein eigenes.

Sven Stricker: Sörensen am Ende der Welt, Sörensen ermittelt, Band 3, Rowohlt Verlag, 496 Seiten, ISBN: 978-3-499-00121-5, € 11,-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.