Qiufan Chen: Die Siliziuminsel

Dieses Buch ist ein Science-Fiction Roman, der in naher Zukunft spielt. Der Autor ruft bei der Leserschaft Bilder hervor, die ihr aus den Medien kennt. Wir wissen alle, dass unser Elektronikschrott in Afrika zerlegt und sortiert wird. Es gibt aber auch in China in der Stadt Guiyu eines der weltweit größten Recycling Zentren der Welt. Hier arbeiten Menschen ohne Schutz für sich selbst und der Umwelt. Es müssen grauenhafte Zustände herrschen. Die Umweltzerstörung muss dramatisch sein. Dies alles problematisiert der Autor mit den Menschenrechten, die hier mit Füßen getreten werden. Es ist dem Autor zu danken, dass er mit seinem Roman auf diese Zustände aufmerksam gemacht hat. Der Roman ist spannend und hoch intelligent. Weiterlesen

Die Herren der Zeit, Eva Gracía Sáenz

Oh nein, das war es wirklich? Der dritte und letzte Teil der Thriller-Trilogie um Inspector Unai López Ayala, aus Vitoria im Baskenland ist erschienen, gelesen und ein für alle Mal vorbei. Doch halt liebe Leser, hier kommt kein Spoiler, mit was immer Sie auch rechnen, warum es vorbei ist, mit dem sympathischen Inspector genannte Kraken, ist falsch.

Um zu erfahren, was los ist, dafür müssen Sie dieses wieder einmal sehr gelungene Buch schon selbst lesen. Doch bevor Sie das tun, verpassen Sie nicht Band eins Die Stille des Todes und Band zwei Das Ritual des Wassers. Diese hochspannenden Thriller aus dem Baskenland sollte man chronologisch genießen. Denn nur so werden Sie selbst ein Teil der Familie López de Ayala und verstehen, warum so manche Entscheidung am Ende getroffen wurde. Exzellente Unterhaltung, BRAVO Eva Gracía Sáenz! Wir hoffen, noch sehr viel von dieser talentierten Autorin zu hören.

 

Weiterlesen

Julian Voloj und Soren Mosdal: „Basquiat“ eine Graphic Novel

Gastrezension: Dr. Ulrike Bolte

Viele Kunstkritiker sehen Jean-Michel Basquiats Lebenslauf als paradigmatisch für die Situation der Kunstwelt in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts an. Als er am 12.8.1988 in New York an einer Überdosis starb, war er 27 Jahre alt. Fulminant schildert Julian Voloj mit den farbexplodierenden Pop-artigen Bildern von Soren Mosdal das Leben dieses Ausnahmekünstlers. Aufgewachsen in Brooklyn verlässt er sein gewalttätiges Elternhaus mit 15, schlägt sich als Kleinkrimineller durch und taucht in die Drogenszene ein. Nachdem er von der Polizei aufgegriffen wird, steckt ihn sein Vater in eine alternative Privatschule mit ihrem Konzept von Freiheit, Vertrauen und Selbstverantwortung und experimentellem Lernen und Neugier als Schlüssel zur Lebenserfahrung: eine weitere Basis für sein Leben. Weiterlesen

One of us is next, Karen M. McManus

ONE OF US IS NEXT von Karen M McManus

Karen McManus neuster Jugendroman knüpft an ihren ersten Bestseller an. Wer das Buch One of us is lying liebte, wird auch One of us is next verschlingen. Denn es greift nicht nur die sehr ähnliche Geschichte auf, es bringt die alten Protagonisten in Nebenrollen auch wieder in Szene. Keine Frage, es ist für Jugendliche sehr gute Unterhaltung. Ich hätte es nur mehr begrüßt, wenn die Autorin anstatt wieder Mobbing via soziale Netzwerke, ein neues Jugendthema aufgegriffen hätte.

 

 

Weiterlesen

Das Echo deines Todes, Sopie Kendrick

Ein alter Unglücksfall, doch jemand will nach so langer Zeit die Wahrheit wissen. Damals waren sie noch junge Erwachsene, kurz nach dem Abitur und machten ihre letzte gemeinsame Urlaubsreise auf eine einsame schwedische Insel. Die vier Mädchen, Lara, Michelle, Eileen und Becca. Doch zurück kamen nur drei, denn Becca verschwand am letzten Abend und es konnte nie geklärt werden, was mit ihr passierte.

Daher ist es schaurig, als jemand den Überlebenden sechzehn Jahre später eine Einladung auf die Insel schickt. Der Text der Karte: Die Wahrheit liegt auf der Insel.

Ein Thriller mir Hochspannung, bei dem man bis zum Schluss rätseln kann. Weiterlesen

Rattenflut, Andreas Gößling

Der Dreiteiler Wolfswut, Drosselbrut und dem letzten Teil Rattenflut basiert auf einer wahren Begebenheit. Dem größten Missbrauchsskandal Großbritannien, den der Autor in seinen Thrillern in Berlin spielen lässt. Kindesmissbrauch in jeder Art und Weise ist schon ein schreckliches Thema, doch Rattenflut ist starker Tobak. Denn der Autor spricht einfach alles aus, und macht den Roman dadurch schwer zu ertragen. Auch wenn die Geschichte um die LKA Beamte Kira Hallstein enorm spannend ist, braucht der Leser schon Nerven. Kein Thriller für zartbesaitete Seelen. Hochspannend, hart, brutal und fast zu ehrlich.

Weiterlesen

Film: Die schönste Zeit unseres Lebens DVD und BluRay

Ein wunderschöner Film über die Liebe, die Ehe und das Älterwerden. Wunderschön, weil wahrscheinlich nur die Franzosen eine Romantikkomödie aus solch einem Stoff machen können, ohne das es tragisch wird.

Die schwer in die Jahre gekommene Ehe von Victor und Marianne droht nach vierzig Jahren auseinanderzubrechen. Victor kämpft damit, nicht mehr gebraucht zu werden, dem neunen Zeitgeist und seiner agilen Frau Marianne. Mit seinem Zynismus wird der sture alte Nörgler seiner Frau eines Tages zu viel. Sie schmeißt ihn raus kurzerhand raus.

Weiterlesen

Frank Goldammer: Zwei fremde Leben. Interview mit dem Autoren

Als gebürtiger Dresdner hat Goldammer wieder seinen Roman in seiner Heimatstadt angelegt. Als in der DDR aufgewachsener hat er erlebt was es hieß in einem Land zu leben in dem der Staat alles für seine Bürger kontrollierte und bestimmte. Das begann schon, und hier setzt der Autor an, bei der Geburt. Da wurden schon Kinder von Eltern die nicht systemkonform waren in Staatsobhut genommen. Der Staat wollte ja dem Sozialismus ergebene Menschen „züchten“. Diese Linientreuen Staatsbürger mit höheren Funktionen hatten alle Möglichkeiten der Lebensführung, sprich Westprodukte und Reisemöglichkeiten. Goldammer zeigt in seinem Werk sehr deutlich diese Atmosphäre der Unterdrückung und Bespitzelung durch den Staat. Ein Roman der in einem deutschen Staat spielt, den es heute nicht mehr gibt, dessen mentalen Auswirkungen noch heute deutlich zu spüren sind. Weiterlesen

Transfusion, Jens Lubbadeh

Als der Autor diesen Thriller schrieb, dachte noch niemand an Corona. Daher ist der Roman jetzt so brisant. Es geht zwar nicht um einen Virus und eine Ansteckungsgefahr, doch es geht um den Kampf gegen Alzheimer und Parkinson. Wie weit würden Pharmakonzerne gehen, um ein Heilmittel für diese Krankheiten zu entwickeln. Wer würde die Last tragen und vor allem, wem gibt man die Injektion, wenn das Mittel nur begrenzt vorhanden ist.

Ein superspannender, sehr schneller Thriller der in Hamburg, Indien und in Russland spielt. Die Skrupellosigkeit einiger der Protagonisten ist so realistisch, dass man ein solches Schreckensszenario für durchaus möglich hält. Fantastische Unterhaltung.

Weiterlesen

Nächte des Zorns, Anna Tell

Mir wurde einmal gesagt, um gute Bücher zu schreiben, braucht man 90% Werkzeug und 10% Talent. Aber ohne das Talent geht es nicht.

Anna Tell hat nicht nur das Werkzeug, denn sie weiß, worüber sie als ehemalige Militärangehörige und Kriminalpolizistin schreibt. Sie hat auch ein ungeheures Talent diese Geschichten zu erzählen. So entsteht aus ihrer Feder nicht nur ein unglaublich spannender, realistischer und schockierender Thriller, ihr Schreibstil ist so gut, dass man unwillkürlich in die Geschichte hineingesogen wird. Anna Tell ist auf jeden Fall ein neuer Stern am Thriller Himmel. Von ihren so lebensechten Protagonisten, der starke und unabhängige Amanda und den Kollegen beim Sondereinsatzkommando, Bill und Tore, werden wir hoffentlich noch sehr viel hören.

Nächte des Zorns ist der zweite Teil der Serie um die Unterhändlerin Amanda Lund. Als Kenner der besten Thriller dürfen Sie diese Serie nicht verpassen.

Weiterlesen