Alle Artikel von Stephan Schwammel

Randy Leffingwell, Michael Furmann & Bob Ingram: Porsche Masterpieces

In diesem ebenso edlen wie hochwertigen Bildband präsentiert der Heel Verlag eine  Sammlung exquisit fotografierter und einmalig schöner Autos aus einer der wichtigsten Porsche-Sammlungen der Welt. Außergewöhnliche Porsche-Modelle, die in einmaliger Weise die Geschichte des Zuffenhausener Sportwagenherstellers nachzeichnen. Von den Anfängen bis zum Speedster, von den Porsche-Modellen mit Turbo-Triebwerk und den modernen Super- und Hyperautos. Ein phantastischer Querschnitt der mittlerweile mehr als 70 Jahre langen Porsche-Sportwagengeschichte mit z. Teil unveröffentlichtem Bildmaterial. Weiterlesen

Donna Leon: Milde Gaben, Commissario Brunettis einunddreißigster Fall

Die Redaktion des Eschborner Stadtmagazins sagt herzlichen Glückwunsch und das zweimal. Zunächst einmal gratulieren wir Donna Leon zum 80. Geburtstag und zum zweiten dem Verlag Diogenes zum 70. Geburtstag. Beide Geburtstage weisen auf ein stolzes Alter hin, voller Schaffenskraft und dem Wunsch der Leserschaft viele spannende und schöne Bücher zur Verfügung zu stellen. Donna Leon hat es Venedig und die Venezianer angetan denen sie intensiv auf die Finger und in die Seele schaut. Sie vermittelt uns Leser, die nicht eine gewisse Zeit in Venedig verbringen können, innere Gefühle der Stadtgemeinschaft. Nachvollziehbar wird auch der Unmut der im Venezianer wenn Horden von Touristen aus riesigen Kreuzfahrtschiffen die Stadt einfallen, Fotos machen und dann verschwinden. Dieser Tourismus schadet der Stadt und der Infrastruktur dieser Stadt. Donna Leon nimmt dies alles auf und vermittelt es mit ihren Büchern. Spannend sind diese Bücher alle Mal. Weiterlesen

Oli Hilbring: SCHÖN DOOF! Ich such was Ernstes

Wer sich dieses Büchlein anschaut, kann verstehen, dass man Oli Hilbring einen der bekanntesten Cartoonisten Deutschlands nennt. Seine Spezialität: Kalauer! Aber diese Kalauer sind von einer Brillanz und Skurrilität dass man sich unwillkürlich fragt,: was geht dem Mann im Kopf vor? Olli Hilbring setzt diese Kalauer in brillant- doofe Kartons um. Dabei geht der geniale stupide Wortwitz nicht verloren. Die Humor-Szene ist sich einig: Wer den Witz so tief ansetzt, hat Hochachtung verdient! Denn eine Situation auf diesen einen Moment zu konzentrieren, bei dem man sich vor Lachen den Kaffee übers eigene Hemd kippt und gleichzeitig das dringende Bedürfnis nach einer flachen Hand auf der Stirn verspürt, ist hohe Kunst. Der Lappan Verlag hat die besten Cartoons von Oli Hilbring in einem Buch zusammengefasst! Mein Tipp dieses Buch in kleinen Dosierungen verabreichen, d. h. jeden Tag mindestens eine neue „schön doof“ Seite aufschlagen. Weiterlesen

Brian Klingborg: Das rote Zeichen, Ein Fall für Kommissar Lu Fei

China, das Reich der Mitte, ist hier im deutschsprachigen Raum mit Kriminalromanen wenig vertreten. Der vorliegende Roman ist sehr spannend und spiegelt die gesellschaftliche Situation in China wider. Der Autor behandelt nicht nur die Struktur der Polizei, des Parteiapparats sondern auch die Religiosität der Chinesen. Außerdem werden die wirtschaftlichen Verhältnisse, die Korruption und die Organisation dieses gewaltigen Reiches mit 1,4 Milliarden Menschen leicht verständlich geschildert. Kriminalromane sind halt auch Mittel fremde Kulturen und Lebensweisheiten von Menschen zu vermitteln. Weiterlesen

Friedemann Grenz, Gabriella Wollenhaupt: Fräulein Wolf und Ehrenmänner

Dieser Roman sticht unter dem historischen Kriminalromanen deswegen heraus, weil er dem Leser der Leserin das Gefühl gibt Geschehen zu stehen und die Entwicklung der jungen Republik und ihrer Menschen mitverfolgen zu können. Die Handlung ist der brutale Mord an einem Uhrmacher und Fotografen durch eine 16-jährige und deren erwachsene Mittäter. Was aber im Laufe der Ermittlungen herauskommt ist, dass der Uhrmacher junge Mädchen in die Prostitution vermittelt. Herauskommt auch das ein junges Mädchen bei einer Siegesfeier der SA zu Tode kommt. Eine mediale Schlacht der sozialdemokratischen Zeitungsdienstes und der Presse der NSDAP klären die Leser über die Sachverhalte aus der jeweiligen Sicht auf. Im Hintergrund zieht der Gauleiter Goebbels seine Fäden und schickt seine braunen Horden auf die anderen Journalisten. Diese Tatsachen werden durch Original Reportagen belegt. Dadurch wird das Klima dieser Zeit besonders deutlich ja fast greifbar. Weiterlesen

Paul Schüler: 1942 Das Labor

Das historische Ereignis das diesem Buch zugrunde liegt ist ein Brand im Leipziger Atom Labor. Daraus entwickelte der Autor ein rasantes actionsreiches Werk. Es entspricht auch den Tatsachen, dass die Wehrmacht sich für die Entwicklung der V 2 Rakete aussprach und keinen Wert auf die Weiterentwicklung der Atombombe legte, weil deren Nutzen unterschätzte. Der Autor unterlegt diesem Roman einige Fakten zur Atomphysik. Gleichwohl lässt er seine Darsteller quer durch das Reich reisen um eine Bombe zu verhindern. Gutgeschrieben und leicht zu lesen. Weiterlesen

Rebecca Gablé: DRACHENBANNER, Ein Waringham-Roman

Um es einmal ganz flapsig zu sagen: die Frau Gablé hat‘s einfach drauf. Ihre Bücher die die Fangemeinden nunmehr mit Bd. 7 enthusiastisch begrüßt haben, sind einfach in ihrer Erzählweise stimmig. Sie flicht die romanhafte Erzählung in den tatsächlichen historischen, der tatsächlich sehr verwirrend ist, Kontext so ein, dass es eine runde und spannende Geschichte wird. Dabei lernen wir, dass dieses Mittelalter keine romantische Angelegenheit war, sondern eine blutige von Hunger und Rechtlosigkeit geprägte Zeit. Auf der anderen Seite sehen wir die Fürsten und Könige seinerzeit gefeiert und ihre Marotten ausgelebt haben. Die Engländer hatten mit ihrer Magna Charta eigentlich die erste demokratische Basis für ein Parlament geschaffen das dann aber durch den König zurückgenommen wurde. Die Autorin schafft es uns diese Zeit des Umbruchs mit allen Höhen und Tiefen nachvollziehbar und manchmal sehr drastisch vor Augen zu führen. Weiterlesen

Ralph Knobelsdorf: EIN FREMDER HIER ZU LANDE

Im Band 2 der Reihe „Ein Fall für Wilhelm von der Heyden“ geht es um einen erstmalig in Berlin festgestellten Serienmörder. Diese Feststellung konnte nur getroffen werden da neue Methoden zur Ermittlung von Straftätern eingeführt wurden. Das Werk macht uns außerdem mit der Klassengesellschaft dieser Zeit bekannt. Wahlrecht nach Steueraufkommen, kein Frauenwahlrecht und keine Möglichkeit militärische Straftäter durch bürgerliches Recht zu belangen. Wer heiraten wollte benötigte die Zustimmung der Eltern. Ein Kriminalroman, der eindringlich die gesellschaftlichen Gegebenheiten durchleuchtet. Weiterlesen

Martin Walker: Tête-à-Tête, Der vierzehnte Fall für Bruno, Chef de police

Es ist unglaublich wie es der Autor immer wieder schafft seine Leserschaft mit spannenden neuen Büchern zu überraschen. In seinem neuesten Werk hat er neben den sogenannten Rosenholz Dateien, das ist die Liste der Stasi Spione über die ganze Welt verteilt sind, den Klimawandel, den Nachwuchs seines Hundes Balzac und natürlich die herrliche Landschaft des Perigaux untergebracht. Diese Rosenholz Dateien spielen auf dem Geheimdienstsektor zwischen den Verbündeten eine ungute Rolle weil hier mit verdeckten Karten gespielt. Das macht der Autor deutlich indem er diese Papiere als roten Faden durch seine Handlung laufen lässt. Natürlich lässt er seinen Flic Bruno einige Gerichte kochen, die zur Nachahmung empfohlen sind. Hochspannung entsteht durch die Schilderung der Waldbrände die auch dieses Jahr im August mit grausamer Wirkung Wälder und Landschaften verwüsten. Weiterlesen

Stephan Abarbanell: 10 Uhr 50, Grunewald

Vielen Menschen in unserer Republik sagt der Name Walter Rathenau nicht viel. Dabei ist Rathenau ein Politiker der am 24. Juni 1922 ermordet wurde. Kein Mord hat in dieser Republik je mehr Menschen zum Protest auf die Straßen gebracht als dieser an Walther Rathenau. Er war deutscher Reichskanzler in der Weimarer Republik und hat als weitsichtiger Politiker für Stabilität gesorgt. Von seiner Ausbildung als Unternehmer, als Jude, als Homosexueller und Künstler bot er rechtsradikalen Kreisen immer ein Angriffsziel für politische Hetze. Das vorliegende Buch zeigt deutlich die Zerrissenheit des Ausnahmepolitikers mit sich, seiner Familie und den Ansprüchen, die diese Republik an ihn stellte. Der Autor hat hier meisterlich ein Bild gezeichnet, dass wir in unserer Zeit auch auf dem Wege sind, den Kräften Boden zu überlassen, die dabei sind unsere Republik zu destabilisieren und unter ihre Kontrolle zu bringen. Weiterlesen