Alle Artikel von Elke Rossmann

Hörbuch: Kein Wunder, Frank Goosen

Selten so gelacht! Als jemand, der die Wende in etwa dem gleichen Alter, wie die Protagonisten von Frank Goosen erlebt hat, verband mich bisher nicht unbedingt ein hysterischer Lacher mit diesem Ereignis. Das hat Frank Goosen geändert. Seine Komödie um die letzten Wochen vor und die ersten nach der Wiedervereinigung strotzt vor Wort- und Geisteswitz!

Sie werden kichern, schmunzeln und völlig überdreht lachen, wenn sie sich dieses Hörbuch gönnen. Ein Frank Goosen Geniestreich von 7 Stunden und 15 Minuten, dessen besonderer Charme noch dadurch getoppt wird, dass der Autor selbst mit seinem leichten Ruhrpott-Platt liest.

Weiterlesen

Erfindet euch neu! Eine Liebeserklärung an die vernetzte Generation, Michel Serres

Eine neue Renaissance bricht in unserer Gesellschaft an. Genau, wie die Erfindung des Buchdrucks einst die verbalen Lehren für wenige Privilegierte veränderte. Weg von all den Informationen im Kopf der Wenigen, hin zu den Nachschlagewerken für viele Menschen. So ist das digitale Zeitalter ein noch größerer, gravierenderer Umbruch. Denn Informationen stehen auf Knopfdruck bereit, die Lehre beruht nicht mehr auf Angebot und Nachfrage, es geht nur noch um das Angebot. So kann jeder sich Wissen aneignen, weil es überall und für fast jeden Menschen verfügbar ist. Der kleine Kasten (Handy) in der Hosentasche der jungen Generation macht es möglich.

So ist innerhalb kürzester Zeit ein neuer Mensch geboren worden, der die alten Rahmenbedingungen der Welt nicht mehr hinnehmen muss, weil er nicht mehr in der gleichen Weise darin lebt. Ein Wendepunkt, da jetzt alles erneuern werden muss, von unseren Jungen. Es ist an ihnen alles zu erneuern, ja erst noch zu erfinden.

Michel Serres kleines philosophisches Werk wendet sich gezielt an den klugen Jugendlichen, der mit beiden Daumen auf dem Handy mitten in der ganzen Welt steht.

Weiterlesen

Wie einmal ein Bagger auf mich fiel, René Marik

René Marik, da denkt man an die Handpuppen Maulwurfn und Froschn. Wie man sich gekringelt hat vor Lachen, bei seiner Show, am besten mit Barbara Schöneberger. Dann schreibt der Komiker ein Buch mit dem Titel, Wie einmal ein Bagger auf mich fiel – Eine Provinzjugend, und schon sind die Erwartungen gesteckt. Das muss eine lustige Autobiografie des Puppenspielers René Marik sein.

Weit gefehlt, denn dieses Buch ist ein ernstes, zum Teil dramatisches kleines Werk, bei dem ein Lachen des Öfteren vor Entsetzen im Hals stecken bleibt. Doch das ist auch der Charme dieses Buches. Denn es erzählt eine eher tragische Jugend mit einer Leichtigkeit und Authentizität, dass dem Leser die Bilder vor Augen stehen. Zwischen einem Schmunzeln muss man immer sehr tief Luft holen und am Ende auch mal traurig den Kopf schütteln. Sehr lesenswert, nur zu empfehlen.

Weiterlesen

Paris je t’aime, Das Frankreich Kochbuch, Svenja Mattner-Shahi und Britta Welzer

Der wunderschöne Kochbuch-Bildband ist eine Liebeserklärung an Paris und vor allem an die kulinarischen, französischen Gaumenfreuden. Die Autoren-Schwester Svenja Mattner-Shahi und Britta Welzer haben mit ihren Rezepten, den Fotografien und Berichten, der 2010 von der UNESCO zum „immateriellen Weltkulturerbe“, erhobenen französischen Küche, ein Denkmal gesetzt. Es ist ein genussvoller Spaziergang durch Paris mit den Rezepten für die unterschiedlichen Gerichte während eines Tages. Es ist ein Buch, das Lust macht auf Paris, aufs Kochen, aber vor allem aufs Schlemmen par excellence.

Weiterlesen

UDOgraphie, Die ultimative Udo Lindenberg Diskographie

Dieser wunderbare Bildband ist so viel mehr als eine Diskographie (Ich musste erst einmal nachschlagen, was das genau bedeutet: Verzeichnis, das die CD-, Schallplattenaufnahmen eines bestimmten Interpreten oder Komponisten enthält).

Die UDOgraphie ist eine Biographie seines musikalischen Lebens, gewürzt mit humoristischen und auch dramatischen Anekdoten um und über Udo Lindenberg.

Für einen Udo- und Panik Orchester-Fan ist das Buch eine echte Leckerei, eine Praline auf der Torte aller Udo Lindenberg-Bücher. Denn in diesem Buch geht es primär um seine Musik. Es ist eine komplette Zusammenfassung seines Werks, mit allen Alben, Konzerten, Singles und seiner Zusammenarbeit mit anderen Musikern als deren Texter und Komponist.

Den Sonderzug nach Pankow hat ja wohl jeder damals 1983 mitbekommen, in dem sich Udo an Honecker wendet, um in der DDR zu singen. Doch wussten Sie, dass der Schlagzeuger, der die 1970 zum ersten Mal gespielte Titelmusik des Tatort, welche noch heute die gleiche ist, Udo Lindenberg war? Wussten Sie, dass er 1988 das Album Hermine, mit Chanson, unter anderem Texte von Kästner und Brecht veröffentlichte? Oder das Udo während seiner Aufnahmen zu „Free Orbit“ in den Hamburger Studios die Titelmusik für die Sesamstraße einspielte?

Seine Alben sind in dem Buch mit Rezensionen versehen, die in den meisten Fällen die Werke richtig gut erfassen. Man merkt dem Autor Stephan Kurenbach an, dass er nicht nur ein leidenschaftlicher Sammler, sondern auch ein ultimativer Udo-Fan ist. So nennt er sein Buch auch die Udo-Bibel. Und recht hat er, denn es macht einfach nur Spaß, sich durch das Buch zu blättern und zu lesen. Dann erinnert man sich plötzlich an das Aufwachsen mit Udos Musik und die Konzerte, auf denen man war. Auch wenn Udo Lindenberg jetzt bereits 73 Jahre alt ist, so ist er doch immer noch der deutsche Rocker überhaupt!

Suchen Sie noch schnell ein grandioses Weihnachtsgeschenk, für sich selbst aber auch für Papa und Mama oder Oma und Opa, dann sind Sie mit dem Buch richtig? Udo hat Generationen begeistert und diese Diskographie lässt die Hochstimmung wieder aufleben. So ging es mir jedenfalls!

UDOgraphie, Stephan Kurenbach, Plaza-Verlag (Heel-Verlag), Bildband, 300 Seiten mit Fotos, Abbildungen, ISBN 978-3-95843-935-1, Euro 39,95.

 

 

 

 

 

 

 

Opa Knuts Ostfriesische Weihnacht, Elke Nansen, kostenloser Download

Wir haben Post bekommen von der Ostfrieslandautorin Elke Nansen, deren bisherige sieben Teile ihrer Serie um die Kommissare Faber & Waatstedt gerne von uns gelesen und besprochen wurden.

Weihnachten steht vor der Tür und die Autorin hat ein kleines, kurzes Weihnachtsspecial für ihre Lesergemeinde geschrieben. Besonders für alle Fans von Opa Knut.

Natürlich haben wir die Kurzgeschichte, in der Opa Knut von den typisch ostfriesischen Weihnachtsbräuchen erzählt und dabei mit seiner Familie Glühwein genießt, gelesen. Es ist ein nette kleine Weihnachtsgeschichte, die dieses Mal so überhaupt nichts mit Krimi und Verbrechen zu tun hat.

Die gute Nachricht, dieses E-Book steht jedem Leser, der es sich runterladen möchte, kostenlos zur Verfügung. Es ist eine Art Weihnachtsgeschenk von der Autorin für Ihre Leser.

Auch wir veröffentlichen an dieser Stelle den Link, der Sie auf die Webseite von Ostfrieslandkrimi.de weiterleitet, wo sie sich ihr E-Book abholen können.

Die Redaktion wünscht viel Vergnügen beim Lesen!

Bitte einfach auf den den Link klicken:

Ihr kostenloser Ostfrieslandkrimi!

Was genau war früher besser? Michel Serres

Man kann dieses kleine wunderbare Buch keinen optimistischen Wutanfall nennen. Ich würde es eher als liebevolle Mahnung an die neue Generation sehen. Und als Entlarvung, der historischen Verklärungen stetig Gestriger. Mit vielen einfach einleuchtenden Beispielen zeigte Serres, wie gut es uns heutzutage geht und wie bescheiden das früher Bessere eigentlich war. Dabei bediente er sich einer schönen aber verständlichen Sprache. Was für einen Grandseigneur der französischen Philosophie nicht selbstverständlich war.

Ein Buch, das einem ein gutes, warmes Gefühl gibt, in gefühlt unruhigen Zeiten. Ein nicht zu bestreitend aufklärendes Büchlein für lesende Menschen jedes Lebensalter, vom Handy wischenden Jugendlichen bis zum frustrierten Rentner. Eigentlich sollte jeder es lesen, denn danach kann man eine bisschen freier atmen und sagen: Es ist viel besser heute, vor allem weil wir Frieden haben.

Weiterlesen

Die Stille des Todes, Eva García Sáenz

Das erste Buch der neuen Serie die in Victoria im Baskenland spielt, ist ein wahrer Volltreffer. Nicht nur in Spanien setzten sich die beiden Folgebände auf Platz eins der Bestsellerlisten, auch hier wird die Autorin mit ihren einfühlsamen und doch so brutal realistischen Thriller große Erfolge feiern.

Nicht nur die Protagonisten, wie Kraken mit seinem zwergwüchsigen Bruder und liebevollen Großvater wächst einem ans Herz, auch die Beschreibungen der Stadt Victoria und vor allem der ausgeklügelte Fall, vereinahmen jeden Thrillerfan. Super Spannung aus dem Baskenland!!! Wir warten mit Sehnsucht auf Band zwei und drei.

Weiterlesen

Film: Drei Schritte zu Dir

Ein guter auf die Leinwand gebrachter Jugendfilm, nachdem sogar ein Buch entstand. Unheilbare Krankheiten sind schon bei Erwachsenenfilmen heikel und oft schwer in bewegten Bildern aufzufangen. Noch schwieriger wird das Thema bei Kinder- und Jugendfilmen. Drei Schritte zu Dir hat jedoch diese Problematik gut eingefangen, ohne dass der Film zu schwülstig wird oder nur im Tal der Tränen endet. Definitiv ist es ein Film, von denen Teenager lernen können, der Mut und Hoffnung macht und ganz nebenbei sehr schön anzusehen ist.

Weiterlesen