Himmel oder Hölle, Mel Wallis de Vries, Jugendbuch

Mel Wallis de Vries ist spezialisiert auf Jugendbuchkrimis und Thriller. Immer in der Sprache der jungen Leute zwischen vierzehn und zwanzig kann sie sich in die Sorgen und Nöte der Heranwachsenden hineindenken. Auch in Himmel oder Hölle beschäftigt sie sich wieder mit den Unsicherheiten einer jungen Frau, die sich für zu dick, für zu uninteressant und langweilig hält. Dabei ist es gerade Danielle, die dem attraktiven Medizinstudenten Dante im Skiurlaub auffällt. In Amsterdam erscheint es ein Zufall, dass sie sich wiedersehen. Während beide eine Beziehung hinter dem Rücken ihrer Freundinnen anfangen, wird Dante immer undurchsichtiger. Bis Danielle sein schlimmes Geheimnis erfährt und dann ist es für sie schon fast zu spät. Weiterlesen

Elke Pistor: Tide, Tod und Tüdelkram

Tide, Tod und Tüdelkram ist ein Roman der in literarischer Form einen kalorienreich Anschlag auf unsere Geschmacksnerven unternimmt. Ein Wohlfühlroman obwohl es um ein Verbrechen geht. Eine ältere Konditorin mit unglaublichen Tortenrezepten auf Verbrecherjagt. Leicht wie ein Baiser und mit der Durchschlagskraft einer Death by Chokolate Torte stellt sie Vermutungen an und setzt sich gegen die Polizei durch. Einige Rezepte mit Anleitungen sind im Anhang verzeichnet. Aber Obacht, Lizenz zum Zunehmen eingebaut.

Weiterlesen

Die Buchhändlerin, Macht der Worte, Ines Thorn Band 2

Ist es gut, wenn emanzipierte Männer Bücher von emanzipierten Frauen lesen. War meine Frage bei der Einleitung zum ersten Teil von Ines Thorns Roman „Die Buchhändlerin“. Und am Ende schrieb ich, dass ich es schade finde, dass das Buch zu Ende war. Ich hätte gerne mehr erfahren, von der Geschichte und wie die Entwicklung und Wünsche der Protagonisten weiter gehen. Mein Bitten ist erhört worden und Ines Thorn hat die Fortsetzung mit „Die Macht der Worte“ geschrieben. Mit großen Erwartungen und Freude habe ich die Geschichte über den Werdegang und den Wünschen einer jungen Frau vom Ende des Nationalsozialismus bis in die fünfziger Jahre und nun bis zum Ende der 60ziger Jahre weiterverfolgt. Ich wurde nicht enttäuscht.

Weiterlesen

Thomas Meyer: Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin

Ein Werk das voll von feiner Ironie ist, die uns Deutsche und Juden so auf den Arm nimmt, dass man nicht böse oder gar beleidigt sein kann. Es ist schon bemerkenswert wie wir in diesem Buch auf unsere Grundeigenschaften skelettiert werden. Die Gegensätze Juden Nazis sind so überzeichnet und skurril, das jeder mit Sicherheit manches Vorurteil kennt. Der Autor zeigt uns unsere Welt die voll von Aggressionen gegenüber Mitmenschen ist und die durch soziale Medien in erschreckender Weise zum Ausdruck kommt. Ein Werk das zum Nachdenken anregt.

Weiterlesen

La Vita è dolce, Letitia Clark – Kochbuch für italienische Süßspeisen –

Wer den Film La dolce Vita gesehen hat, mit der berühmten Szene mit Anita Ekberg im Trevi-Brunnen, der weiß, wie sehr die Italiener das süße Leben genießen. Nicht nur in der Liebe auch in der Küche und die Königsdisziplin sind wohl die italienischen Süßspeisen. Wer jemals ein hausgemachte Cassata, selbst gebackene Cannoli oder auch eine echte Colomba Virginia probiert hat, ist dem italienischen Dessert und Gebäck verfallen. Letitia Clark greift die beliebtesten Nachspeisen und Kuchen Italiens auf und backt und kocht sich einmal von Norden nach Süden.

Weiterlesen

Loraine Peck: Der zweite Sohn

Ein Krimi von der harten Sorte aus Down Under. Wenn sich der Krieg über die Kontinent und über Generationen weiter verbreitet, dann ist der Hass ständiger Begleiter. So auch hier zwischen den Clans der Serben und Kroaten. Schüsse fallen, Söhne sterben in Sydney Australien. Die Autorin beschreibt die Handlung durch die Sichtweise der Protagonisten Johnny und Amy, die in die Tiefen der Auseinandersetzung gezogen werden. Sehr intensiv werden die Seelenzustände beleuchtet und geschildert wie der Kroatische Clan versucht sich und seine Mitglieder zu retten. Wenn man die Handlungsstränge genau liest, erinnert es sehr stark an die griechische Tragödie von Homer: die Ilias. Weiterlesen

Clara Morgenthau: Soul Painting

Soul Painting – was ist das, habe ich mich gefragt. Denn: malt man nicht immer mit der Seele? Neugierig wie ich bin, wollte ich dem Thema auf den Grund gehen. Was mir gleich zu Beginn gefällt: Clara Morgenthau widmet »dieses Buch allen Menschen, die durch Soul-Painting ihrer unerschöpflichen Kreativität und inneren Freude begegnen«. Die Autorin scheut sich nicht, ihre Visionen und Gefühle mit ihren Leserinnen und Lesern zu teilen und sehr bald wird klar, hier geht es nicht nur ums Malen. Sehr ist die Autorin von ihren Aufenthalten in Indien geprägt und Meditation und Yoga sind fester Bestandteil ihres Tagesplans. Wer sich der Reiseleitung Clara Morgenthaus anvertraut, wird über intuitives Malen sowie die Kraft von Glaubenssätzen nach der Sedona-Methode erfahren, lernen, dass man den Schlüssel zur eigenen Kreativität selbst in der Hand hat.  Herausfinden, Wünsche in Ziele umzuwandeln und welche Materialien benötigt werden, um loszumalen. Die Anleitungen sind leicht verständlich geschrieben und werden wirksam durch Fotos ergänzt. Damit Geist und Seele gut genährt werden, verrät uns die Autorin 3 ihrer Lieblingsgerichte. Die Anwendung dieses Buches ist eine Therapie. Ein Stück Lebenshilfe, Wünsche in Ziele umzuwandeln. Clara Morgenthau hat es wunderschön auf den Punkt gebracht: »Kreativität ist Mut – Mut, etwas Neues auszuprobieren und unseren inneren Kritiker für einen Augenblick zu vergessen«.

Foto: Detlev Müller

Clara Morgenthau ist seit ihrer frühsten Kindheit bereits kreativ. Sie wuchs in Frankfurt Main auf. Nach ihrem Diplom lebte sie in Hamburg, zog mit ihrem VW Bus durch Süd-Europa, war in Italien bei einem Wanderzirkus und lebte über einige Jahre hinweg immer wieder monatelang in einem indischen Ashram im Bundesstaat Gujarat, wo sie meditierte. Malen und Musik haben sie ihr ganzes Leben lang schon begleitet. Ihr Ideenreichtum und ihr Zugang zu einer schier unerschöpflichen Kreativität sind unverzichtbar, wenn sie Menschen auf ihre einfühlsame und erfrischende ART & Weise von Herz zu Herz etwas vermittelt. Die Methode, die sie anderen Menschen Nahe bringt, aus dem inneren Wesenskern heraus zu agieren, ohne den Verstand oder den Intellekt zu nutzen, aus dem Herzen, der Seele zu Malen, nennt sie „Soul-Painting“. Clara glaubt daran, dass alles miteinander verbunden ist. Dieser ganzheitliche Ansatz zieht sich wie ein roter Faden durch ihr gesamtes Wirken. So fließt in ihre Arbeit auch immer eine natürliche Spiritualität ein, die sie täglich durch Meditation und Yoga lebt. Alles, was sie auf ihrem kreativen, künstlerischen und spirituellen Weg erfährt und selbst lernt, gibt sie voller Freude weiter, ohne etwas zurückzubehalten. Ihre größte Freude ist es, wenn sie durch das Medium von Kreativität andere Menschen inspiriert, ihrem wahren Wesenskern zu begegnen und ein glückliches Leben zu leben.

EMF   –  Gebunden – 128 Seiten –  €20,00 – ISBN ‎ 978-3-7459-0906-7

Austern Surprise, Lili Andersen, -Die Inselköchin ermittelt-

Ein Nordsee-Krimi oder eine Liebe zu Pellworm! Nach dem König Minos wird die bronzezeitliche Kultur Kretas als minoisch bezeichnet. Sie gilt als die älteste Hochkultur Europas von 2600 bis 1450 vor Christi. Pellworm, Nordfriesische Insel. Wer mit den Gezeiten lebt und die immer wiederkehrenden Sturmfluten kennt, mal stärker mal schwächer, weiß, dass dadurch die Inseln in ständiger Veränderung sind, bis hin dass Teile der Inseln untergehen und mit ihnen sogar ganze Ortschaften. Auch wenn es wenig oder nichts Schriftliches darüber gibt, so bleiben die mündlichen Überlieferungen als Legenden bestehen. Und schon als Kind habe ich solche Geschichten geliebt. In Lili Andersen neuen Roman „Austern Surprise“ geht es um so eine Legende: haben die Minoir mit der versunkenen Stadt Rungholt einen Handel betrieben. Unter den Archäologen gibt es zwei unterschiedliche Meinungen. Rungholt ist im Jahre 1362 bei einer Sturmflut untergegangen.

Weiterlesen

Horst Eckert: Das Jahr der Gier

Die spannendsten Geschichten sind diejenigen die sich fast so zugetragen haben wie sie erzählt werden. Fiktion und Wahrheit mischen sich in diesem Roman sodass dieser Wirtschaftskrimi uns vor Augen führt, wie gewissenlose Gangster Menschen um ihr Geld bringen und Existenzen zerstören. Der Autor hat es auf 432 Seiten geschafft atemlose Spannung und zeitweise großen Zorn hervorrufen zu können. Es geht um die Geschichte von Wirecard die in diesem Roman Worldcard AG heißt. Eckert zeigt, wie kriminelle Macher, Bürokratie und zu sorglose Prüfer über- tölpeln und  am Nasenring über das Finanzparkett ziehen.. Es erscheint unglaublich, dass an ausgefuchsten Prüfungsgesellschaften vorbei in dieser Art und Weise es über Jahre möglich gemacht wurde Milliardenbeträge in dunkle Kanäle versickern zu lassen ohne dass nachgefasst wird. Es erscheint im Nachhinein unglaublich dass sich eine Bundesbehörde die die Finanzwelt kontrollieren soll für nicht zuständig erklärt. Spätestens nach dem Erscheinen dieses Buches wird die Öffentlichkeit weitere Erklärungen erwarten dürfen. Weiterlesen

Truth, Bist du bereit für die Wahrheit, Margje Woodrow, Jugendbuch ab 14 Jahre

Als Juul Bruder, der überall beliebte Milan, bei einem Autounfall stirbt, scheint es die Familie auseinanderzureißen. Milans Mutter muss in eine Klinik, weil sie eine regelrechte Obsession wegen des Unfalls entwickelt. Sie glaubt an ein Verbrechen. Ihr Vater will nicht darüber reden und so hat Juul nur ihre Freundin Fleur. Als sich plötzlich ein Unbekannter per soziale Medien an sie wendet, beginnt auch Juuls zu zweifeln. Denn der Fremde behauptet, die Wahrheit über Milans Tod zu kennen. Doch er verlangt dafür absurde und gefährliche Mutproben, die sie aufzeichnen muss. Aus Liebe zu ihrem verstorbenen Bruder lässt sie sich darauf ein und dann ist es plötzlich zu spät, wieder aufzuhören.

Ein spannender Jugendkrimi, der sich einfühlsam in dem momentan typischen Teenagermilieu bewegt. Für junge Leute ab 14 definitiv eine Empfehlung.

Weiterlesen