Martin Walker: Französisches Roulette, Der dreizehnte Fall für Bruno, Chef de police

Was hat der Tod eines Schafzüchters im Périgord dem Ukrainekonflikt gemeinsam. Diese literarische Schere schließt Martin Walker in bekannt raffinierter Weise. Dabei bringt er natürlich wieder Gerichte und Landschaft des Périgord werbewirksam mit ins Spiel. Wie immer lässt Walker seinen Helden „Bruno Chef de Police“ ein paar Gerichte kochen und macht damit der Leserschaft den Mund wässrig. Auch in diesem Roman des schottischen Schriftstellers, hat der Held es mit internationalen Verbrechern zu tun und muss auf sein regionales Netzwerk zurückgreifen das vom Bürgermeister angefangen hin zu Restaurantbesitzern geht. Nebenbei erklärt uns der Autor die Hintergründe des Konflikts der Ukraine mit Russland. Weiterlesen

Hillary, Curtis Sittenfeld

Hillary von Curtis Sittenfeld

Auf dem Cover ein Originalfoto von Hillary Clinton geb. Rodham als ganz junge Frau. Der Titel: Hillary. Und schon hat man im Kopf, dass es eine wahre Geschichte ist. Aber weit gefehlt, es ist ein fiktiver Roman über Hillary Clinton und auch Bill Clinton, den sie in dieser Geschichte nicht heiratet. Es ist ein Roman über eine sehr ehrgeizige junge Frau, die für das größte Amt ihres Lebens, die Präsidentschaft der USA, alles gibt. Sie heiratet Bill nicht und akzeptiert Trumps Unterstützung, der wenigstens in diesem Buch wegen Steuerhinterziehung vor Gericht muss. Stilistisch ist der Roman ein Sahnestück, daher frage ich mich ernsthaft, warum so eine halbwahre Geschichte ersonnen wurde? Auch wenn der Roman sehr unterhaltsam ist, musste ich mich immer wieder daran erinnern, dass es keine wahre Geschichte ist. Dennoch lohnt es sich, das Buch zu lesen. Genießen Sie die Geschichte einfach als reine Fiktion und schon ist es ein wunderbarer Roman.

Weiterlesen

Clemens Murath: Der Libanese

Der Kriminalroman ist ein echter Hard Boild Roman der mit Sicherheit sehr gut zu verfilmen ist. Ich stelle mir in der Hauptrolle Til Schweiger vor, wie er als Kriminalkommissar der nicht immer auf regelkonformen Wegen wandelt und die Berliner Unterwelt krachend umgedreht. Dabei legt er schon mal die Samthandschuhe ab und wendet Tricks an, die zwar ein wenig Realismus fern aber dafür gut zu lesen sind. Der Autor lässt auch kein genrespezifisches Mittel aus. Von Clankriminalität, Unterschlagung von Asservaten und Drogengeldern bis hin zur psychologischen Untermauerung von S/M Praktiken ist alles vorhanden was einen rasanten, actionreichen Kriminalroman ausmacht. Unterhaltung ist garantiert und wie wir lesen können, wird dieses Buch auch eine Fortsetzung erfahren. Weiterlesen

Blutnebel, Thriller, Thomas Enger, Jørn Lier Horst, Serie aus Norwegen

Blutnebel von Thomas Enger

Blutnebel ist der zweite Band aus der norwegischen Serie um die Reporterin Emma Ramm und dem Kriminalhauptkommissar Alexander Blix. Was wie ein Terroranschlag in der Silvesternacht am Osloer Rathauskai anmutet, entpuppt sich als etwas völlig anderes. Die beiden Freunde Ramm und Blix, die zwar nicht direkt zusammenarbeiten, sich aber immer mit Informationen auf dem Laufenden halten und dadurch so erfolgreich sind, stehen plötzlich einem sehr alten und perfiden Fall gegenüber. Denn die Frau, die Blix aus dem Eiswasser des Hafens rettet, ist die Mutter, der vor zehn Jahren gekidnappten zweijährigen Patricia. Das Kind tauchte nie wieder auf und jetzt kämpft auch ihre Mutter Ruth-Kristine mit ihrem Leben. Aber auch Emma steht unter Schock, denn sie war vor Ort, als die Bombe hochging. Doch das ist noch nicht alles …

Ein dunkles Geheimnis, Rache, Zorn und Skrupellosigkeit zeichnen diese Geschichte aus. Man merkt, dass zwei Experten den Thriller geschrieben haben. Denn Thomas Enger war selbst Reporter und Jørn Lier Horst bei der Kriminalpolizei in Norwegen. Die Kriminalgeschichte ist solide, spannend und ich werde mir auf jeden Fall dann mal den ersten Band „Blutzahl“ besorgen.

Weiterlesen

Sandra Haslbeck: Frischer Kuchen auf Vorrat gebacken im Glas; Mindestens 6 Monate haltbar!

Kuchen im Glas! Klar geht das! Aber warum und was soll das? Immer diese dummen Vorverurteilungen. Man sollte doch erstmal richtig lesen! Ach, da steht es doch, was mich dazu bewegt hat das Buch in die Hand zu nehmen und mit Interesse zu lesen.Ich zitiere mal aus dem Buch, Seite 10, denn besser kann man es nicht beschreiben: Das Einkochen von Marmelade erfreut sich seit jeher großer Beliebtheit. Aber kaum jemand weiß, dass man auch Kuchen im Glas auf diese traditionelle Art zubereiten und dadurch natürlich haltbar machen kann. Nach dem Backen und Verschließen der heißen Gläser entsteht im Glasinnern ein Vakuum, das dafür sorgt, dass das Gefäß luftdicht versiegelt wird und der Kuchen über eine lange Zeit frisch und saftig bleibt. Weiterlesen

Yanis Kostas: Der Schatz von Bellapais

Bellapais ist der Name einer Klosteranlage auf Zypern und zwar auf der türkischen Seite der Insel. Das ist das Besondere an diesem Buch, das die sehr wechselvolle jüngere Geschichte der Insel geschildert wird. Wir Deutschen können ein Lied davon singen was eine Teilung mit einer Nation macht Die Zyprioten müssen diese Teilung noch weiter erdulden. Durch die militärische Besetzung der nördlichen Insel wurden in der Bevölkerung tiefe Wunden geschlagen die bis heute zum Teil nicht ausgeheilt sind. Das macht dieses Buch neben der spannenden Kriminalstory und der Schilderung der kulinarischen Eigenheiten zu einem Lesegenuss. Der Autor versteht es auch die Schönheiten seiner Insel zu vermitteln. Man merkt aber doch, dass die Teilung besonders von den griechischen Zyprioten nicht hingenommen wird und es auch den Behörden beider Seiten schwer fällt bei besonderen Anlässen zusammenzuarbeiten. Außerdem spielt die Liebe und Hochzeitsvorbereitungen in diesem Buch eine große Rolle. Weiterlesen

Rachekult, Frederic Hecker, Frankfurt-Thriller

Rachekult von Frederic Hecker

Es ist bereits der zweite Teil der Frankfurter Ermittler. Joachim Fuchs, Hauptkommissar und ehemaliges SEK-Mitglied und der Profilerin, besser gesagt der Fallanalystin Lara Schuhmann. Man merkt sofort, dass Frederic Hecker sich sowohl in Frankfurt als auch Offenbach auskennt und jede Menge rechtsmedizinischen Hintergrund hat.

Im zweiten Fall des Ermittlerduos geht es um Serienmorde, die in den eigenen Reihen für Unruhe sorgen. Ein Polizist, ein ehemaliger Polizeipräsident und dann noch ein guter Freund von Hauptkommissar Fuchs. Wo die Verbindung liegt, ist schwer auszumachen, bis das ehemalige RAF Mitglied Marlies Bonkert nach Jahrzenten aus dem Gefängnis entlassen wird.

Spannender Thriller mit erstaunlichem Lokalkolorit, was ich in Eschborn ansässig, nur bestätigen kann. Rechtsmedizinisch richtig interessant und gut geschrieben. Für jeden Thriller-Fan ein Genuss. Weiterlesen

Horst Eckert: Die Stunde der Wut

Es ist dieser tägliche Alltagsrassismus den Menschen erleiden müssen und der in den letzten Jahren immer deutlicher wurde. Das Menschen die für unsere Sicherheit zuständig sind auch nicht gegen diese rassistischen Vorurteile gefeit sind macht dieser Kriminalroman sehr deutlich. Es wird aber auch sehr deutlich, dass diese Vorurteile dazu dienen, Macht und Einfluss auszuweiten oder sicherzustellen. Horst Eckert verarbeitet dies in hoch spannende Art und Weise die auch im täglichen Leben unserer Republik in den Zeitungen nachzulesen ist. Der NSU 2.0 Komplex ist dazu beispielhaft. Wenn diese Verbindung auch in die höheren Kreise des Verfassungsschutzes reichen, wird er einem als Leser die Gefahr in welcher diese unsere Republik steht deutlich sichtbar. Weiterlesen

Film: Regel am Band, bei hoher Geschwindigkeit, DVD und Blu-Ray

Ein wichtiger Film! Noch immer, auch wenn es gerade in der Fleischindustrie ein AUS für Werksverträge gab. Dennoch ist nach Angaben der Gewerkschaft noch viel zu tun. Besonders, was die Wohnungssituation der Angestellten, meist osteuropäischen Mitarbeiter, angeht. Immer noch leben bis zu sechs Arbeiter in einer Dreizimmerwohnung und zahlen jeder bis zu 200 Euro dafür (gemäß Labour Net vom April 2021). Und es ist fraglich, ob man den Fokus auf die Fleischindustrie gerichtete hätte, wäre Corona nicht so erheblich in 2020 bei Tönnies aufgetreten.

Dieser Film ist nicht an Effekthascherei interessiert. Er berichtet langsam und ruhig, ohne gruselige Bilder von der Schlachtbank zeigen zu müssen. Er erzählt Schicksale von Menschen, die bei Tönnies arbeiten und gearbeitet haben. Von den Abhängigkeiten der Ärmsten aus Rumänien und Bulgarien. Alles, was man sieht und hört, erinnert an Sklavenarbeit, die für den Fluch von Niedrigpreisen in Discountern, vom Konsumenten einfach ignoriert wird. Nur damit das Billigsteak auf dem Grill vor sich her brutzeln kann? Wirklich? Wollt ihr das, liebe Konsumenten? Na, dann guten Appetit!

Weiterlesen

Gerhard Henschel: SoKo Fußballfieber

Nach SOKO Heidefieber hat der Autor nunmehr den abgedrehtesten Roman über Fußball und die FIFA geschrieben. Er lässt seine Protagonisten durch himmlische Höhen und brutalste Tiefen wandern und lässt uns dabei fassungslos, ob der Fabulierkunst, zuschauen. Henschel hat intensiv recherchiert und lässt kein Fettnäpfchen, in dass die FIFA getreten ist, aus. Auch die deutschen Kickerfunktionäre des DFB und deren unrühmliche Vergangenheit der Nazizeit nicht ausgeblendet. Da dies ein Überregional Krimi ist transferiert er uns mit seinen Protagonisten nach Vorderasien ohne dabei die Schwarzgeldkonten auf den Caymaninseln zu vergessen. Wenn dabei der Uli Hoeneß und Franz Beckenbauer immer wieder kurze Intermezzi geben, kann sich so mancher Standupkomödiant warm anziehen. Brüllend komisch das Werk. Weiterlesen