Schlagwort: Südtirol

Genussregion Südtirol, Mirko Mair (Hrsg.)

Elf befreundete Köche interpretieren ihr Heimatküche Armin Comploj, Armin Gruber, Andrea Irsara, Mirko Mair, Arnold Nussbaumer, Markus Peintner, Matthias Schenk, Daniel Werth, Othmar Raich, Daniel Wolfsgruber und Stephan Zippl.

Südtirol, auch heute noch eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen. Angelockt von der urbanen Landschaft, den Menschen und der bodenständigen Küche. Und was das Schönste ist, trotz des Jahrzehnte währenden Tourismusstromes hat sich die Gastronomie ihre Bodenständigkeit erhalten, mit herzlicher Gastlichkeit, regionalen Gerichten und kulinarischen Highlights. Highlight, passt dieser Anglizismus eigentlich nach Südtirol? Ja! Elf Freunde sollt ihr sein! Ein Begriff aus dem Fußball. Ob das hier so gewollt ist oder war es Zufall, dass der Gastronom vom Restaurant Sichelburg, in Pfalzen und Herausgeber dieses Buches „Genussregion Südtirol“ Mirko Mair, genau zehn befreundete Kollegen – nein kulinarische Freunde und Spitzenköche, dazu gewinnen konnte dieses Buch zu einem Südtiroler Highlight zu machen.

Weiterlesen

Max Oban, Blutroter Wein, Ein Krimi aus Südtirol

Schon auf den ersten Seiten erkennt man sofort, hier ist der Autor ein Genießer von gutem Essen und dazu ein guter Wein. Der Protagonist ist ständig damit beschäftigt, wie beschreibt es der Autor so schön in diesem Roman, dass Landgasthäuser und gute Restaurants ihn ständig vor dem Hungertod bewahren müssen. Weil zu jeder Speise ein Getränk gehört, dann ein richtig gutes Glas Wein. Daran gerochen, probiert, goutiert und beschrieben. Als Leser bekommt man Appetit und bedauert, dass man nicht das gleiche Glas probieren kann.

 

Weiterlesen

Lilli Gruber: Der Verrat

Mit „Der Verrat“ von Lilli Gruber liegt der letzte Teil der Südtiroler Familientrilogie vor. Vorausgegangen waren „Das Erbe“, in dem die über die Grenzen Italiens hinaus bekannte Autorin und ehemalige Abgeordnete im Europäischen Parlament den Spuren ihrer Familie folgt, während „Der Sturm“, die Kriegsjahre ihrer Familie und Südtirols beleuchtet und die Zerrissenheit zwischen Separatismus und Zusammenhalt aufzeigt. In „Der Verrat“ stehen die 50er und 60er Jahre des letzten Jahrhunderts im Fokus. Man merkt, hier ist eine Zeitzeugin und überzeugte Europäerin am Werk, die von ihrer Verwurzelung in der Heimat angetrieben, aufzeigt, wie in einem europäischen Land die entscheidenden Weichen gestellt werden für eine friedliche gemeinsame Zukunft. Weiterlesen

Otto Geisel u. Joachim Schmeisser: Wein & Genuss in Südtirol

Ein Wort in eigener Sache. Nebenbei bewerte ich Wein-, Koch-, Genussbücher. Wenn ich ein außerordentliches Buch dabeihabe, erlaube ich mir darüber eine Rezension zu schreiben, um sie, liebe Leser auf etwas ganz Besonderes hinzuweisen. Was hier die beiden Autoren Otto Geisel und Joachim Schmeisser zusammengestellt haben „40 herausragende Winzer und ihre kulinarischen Lieblingsorte“ ist exceptionell.

Otto Geisel entstammt einer großen Gastronomenfamilie. Erst während seiner Kochausbildung begann er sich für Wein zu interessieren. 1999 wurde er als erster Sachverständiger in Deutschland für die Bewertung von Wein öffentlich bestellt und vereidigt. 2007 kürte ihn der Gault & Millau zum Restaurateur des Jahres. Er ist unter anderem Weinkritiker, Fachbuchautor rund um das Thema Kulinarik & Wein, Initiator des Bachelor-Studiengangs Food Management und Organisator des Internationalen Eckart Witzigmann Preises, zuletzt Paris, New York und Wien. Als deutscher Slow-Food-Vorsitzender initiierte er die Stuttgarter Messe „Markt des guten Geschmacks“. Seine zweite Heimat ist Südtirol. Dort gilt er als Kenner der kulinarischen Szene und Weinwelt.

Weiterlesen

Michael Böckler: Tödlich im Abgang, Ein Wein-Krimi aus Südtirol

Es ist immer eine Freude, wenn Michael Böckler seinen Protagonisten Baron Emilio von Ritzfeld-Hechenstein in seinem geliebten Südtirol ermitteln lässt. Emilio ist der Letzte von Ritzfeld-Hechenstein, Exzentriker, Lebemann, Müßiggänger, reich und kann es sich leisten als Privatdetektiv ohne finanziellen Auftrag zu ermitteln. Allein sein Auftritt, obwohl erst vierzigjährig, mit geerbten Gehstock mit verstecktem Degen, macht ihn zu einer extravaganten Person. Michael Böckler verbindet sehr gekonnt, Krimi mit Weinreisen und gutem Essen. Hinzu füllt er die Zeilen mit zwischenmenschlichen Beziehungen, ob es seine Affäre zu Tilda ist und die Reaktionen seiner Lebensgefährtin Phina, auf deren Weingut er lebt und ihn zu einer Adoption eines Waisenkindes zu überreden versucht. Jede Zeile ein Genuss. Man möchte nichts missen. Weiterlesen

Paul Grote: „Pinot Grigio“ stand nicht im Testament

Was das Schöne an Paul Grotes Weinkrimis ist, er führt uns jedes Mal in eine andere Weinbauregion. Dieses Mal führt uns Paul Grote zu den Weinen und Winzern von Südtirol. Es ist ein Krimi und nebenbei erklärt er nicht nur die Ge-gend, die Weingüter, Weine und Winzer, sondern beschreibt gut recherchiert die brisante Geschichte von Südtirol. Für Geschichtsinteressierte eine aufschlussreiche Darstellung.

 

 

Weiterlesen