Schlagwort: Magie

The Rules of Magic, Alison Hoffmann

Eigentlich ist der zweite Titel, Eine zauberhafte Familie, irreführend. Denn man erwartet ein hübsches, magisches Märchen über eine Familie im New York der 60er Jahre. Doch die Geschichte sprüht nicht vor Lebenslust und lustigen Begebenheiten, die durch Magie entstehen kann. Es ist eher die Geschichte eines uralten Fluchs und den Preis, den man als magische Person zahlen muss. So lernen die drei Geschwister Franny, Jet und Vincent auf sehr harte Art, was ihre Magie sie kostet. Denn die wichtigste alle Regeln ist: Verliebe dich nie, niemals! Doch wie einfach ist es die Liebe abzuwehren, vor allem wenn man ein romantischer junger Heranwachsender ist. Können die Geschwister ihrem Schicksal entgehen? Wenn, dann nur gemeinsam.

Es ist ein nettes, melancholisches Buch, das von Familien und Geschwisterliebe handelt. Von den Schritten, die auch nichtmagische Personen manchmal im Leben nehmen müssen, um unschuldige Menschen zu beschützen. Eine kleine feine Urlaubslektüre. Weiterlesen

Scholomance, Naomi Novik, cbj

Scholomance – Toedliche Lektion von Naomi Novik

Harry Potter meets Stephen King! Eine magische Schule, wie schön, wer unter uns sanften Seelen möchte nicht gerne wieder in Hogwarts abtauchen und Bertie Bott’s all flavor Jelly Beans naschen, natürlich ohne Voldemort! Scholomance jedoch ist zwar eine magische Schule, aber dort herrscht eine viel höhere, dunklere Magie. Diese ist von der bösen Seite, die gefährliche, zerstörerische und tödliche Magie. Und als Schüler ist es ein Prädikat, wenn man nach der Abschlussfeier noch lebt. Und darum geht es, dem Überleben in der Scholomance. Gehört man einer mächtigen Enklave an, einer Zauberer-Siedlung, dann kommt man vorbereitet in die Scholomance. Doch Galadriel, genannt El, kommt ähnlich wie Harry nach Hogwarts, ohne Unterstützung, ohne Freunde und ohne, stoppt nein, mit Macht. Sie ist eine Dunkle, eine von der Sorte, die ganze Kontinente auslöschen könnte, wenn sie nur auf die dunkle Seite wechseln würde. Ja, und das ist ihr Problem. Ständig hält sie sich zurück und keiner weiß, was in ihr steckt. Im Gegenteil, weil sie so mürrisch ist, kann sie keiner leider. Einer der vielen Loser auf der Scholomance. Bis sich der Schulstar Orion für sie interessiert. Aber was will der Idiot eigentlich, ist er von ihrer Unfreundlichkeit angezogen, weil ihm sonst jeder zu Füßen liegt? Jetzt hat El ein Problem mehr, Mister Superstar auf ihren Fersen und zusätzlich all die Schlundmäuler, Mals und wie immer die Dämonen heißen. Es ist nicht einfach, ein Teenager auf der Scholomance zu sein.

Eine Trilogie für all die jung gebliebenen Fantasy-Fans, die mit den Drachenreitern Ihrer Majestät gefiebert haben, für die mittlerweile in den Mittzwanzigern, der Harry Potter Area und die Twens der Biss zum Morgengrau Serie. Hier kommt Scholomance! Großartig, es fragt sich nur, wie verfilmt man das? Eine Mischung aus Breakfast Club, Freddy Krueger, Witch Blair Project, Doom und, na ja, Bella und Edward, Romeo und Julia? Noch Fragen? Dann mal loslegen und lesen! Weiterlesen

Oliver Pötzsch: Der Spielmann

Die Geschichte des Johann Georg Faustus führt uns in das Mittelalter. Sie führt uns nicht an Fürstenhöfe, sondern in die Welt der Gaukler und Possenreißer. Es ist ein Roadtrip vom Kraichgau nach Venedig und bis nach Hamburg. Der Autor zeigt den schwierigen Grad zwischen Ketzerei und Fortschritt, den Wissenschaftler und Forscher zu überwinden hatten. Die Kirche als Fortschrittshemmer und gnadenloser Verfolger von kundigen Frauen und Männern. Ein Lesevergnügen sich auf die Reise zu machen und Städte zu erkunden. wie sie vor rund 550 Jahren waren.

 

Weiterlesen