Schlagwort: Geheimdienst

Rote Ikone

Rote Ikone ist schon der sechste Fall für Inspektor Pekkala, der im Russland während des Ersten und Zweiten Weltkriegs spielt. Inspektor Pekkala ist eigentlich Finne, doch durch die Großzügigkeit des Zaren wird aus dem jungen Mann schnell der wichtigste Geheimdienstler seiner Majestät, genannt das Smaragdauge. Er steht dem Zaren mit Rat und Tat zur Seite, besonders als eine der wichtigsten Ikonen Russlands gestohlen wird. Es ist nicht nur einfach ein Bild, es ist ein Heiligtum. Damals konnte die Ikone nie wiedergefunden werden, doch kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs stolpert ein Rote Armee Soldat ausgerechnet auf deutschem Boden über das Bild. Stalin beauftragt keinen geringeren als Inspektor Pekkala, um erneut herauszufinden, wie die Ikone auf deutsches Gebiet gelangte.

Was für eine fantastische Erzählung, ein Krimi mit geschichtlichem Hintergrund und enormer Atmosphäre. Spannend, interessant, mit wunderbarem Erzählstil und vor allem mit riesigem Suchtpotenzial. Mir wird nichts übrig bleiben, als die anderen fünf Pekkala Krimis auch zu lesen.

Weiterlesen

Robert Karjel: Der Vermittler

24300040Karjel_Vermittler_V1.indd

Nun endlich der zweite Teil um Robert Karjels Protagonisten, Ernst Grip. Die Serie um den schwedischen Geheimdienstmann kann es mit Thrillern von Baldacci aufnehmen, der seines Zeichens die besten CIA-Romane überhaupt schreibt. Immer noch trauert Ernst Grip um seinen Geliebten Ben, der einer Aids-Infektion erlegen ist. So kommt ihm der Auftrag in Dschibuti nur recht, raus aus dem Trott und der Schlaflosigkeit, die ihn quält. Ein Offizier des schwedischen Nachschubkommandos stirbt dort auf dem Schießplatz mit einer Kugel im Kopf. Ein junger Eingeborener soll der Schütze sein. Doch was so einfach aussieht, ist es in Robert Karjels Romanen nie!

Weiterlesen

Tom Hillenbrand: Gefährliche Empfehlungen

toedliche-empfehlungen-pgEinen Gruß aus den Küchen der Sterneköche schickt und serviert Autor. Er macht uns vertraut mit den Gewohnheiten der Haute Couisine und der dazugeörigen „Schaumschlägerei“. Dazu nimmt der Bestsellerautor eine gute Prise Spannung, mischt das Ganze mit ein bisschen Spionage und Action. Fertig ist ein gelungenes Werk, dass uns einen Blick hinter die Kulissen der professionellen Küche und das Wirken Köche ermöglicht. Natürlich kommt die Luxemburgische Küche nicht zu kurz. Wieder ein gelungenes Werk, dass Spannung und Information vermittelt.

 

Weiterlesen