Schlagwort: erste Liebe

Bis ich ihn finde, Christine Fehér, Jugendbuch ab 14 Jahre

Elena wird an dem Tag sechszehn Jahre alt, an dem sich ihre Mama endlich mit ihrer langjährigen Partnerin Manu verehelicht. Die Welt ist schön für den Teenager, denn ihre beiden Mütter waren ihr immer eine liebevolle, ehrliche Familie. So wusste sie schon sehr früh, dass sie aufgrund einer Samenspende gezeugt wurde. Mit sechzehn ist es ihr nun erlaubt, den Namen des Mannes von der Samenbank zu erfahren und nach ihrem biologischen Vater zu suchen.

Elenas Entschluss genau das zu tun, um ihrer eignen Identität willen, bringt ihr behütetes Leben ganz schön durcheinander. Vor allem weil auch noch der wilde, immer etwas zornige und dennoch so süße Rouven sich in ihr Herz schleicht. Der würde am liebsten sofort mit ihr durchbrennen. Als Elena sich sicher ist, ihren Vater gefunden zu haben, stiftet Rouven sie an, heimlich mit ihm zu dem Mann zu fliegen.

Ein gutes Jugendbuch, das wichtige, aktuelle Themen aufarbeitet. Dennoch vom Stil und der Spannung genau am Puls der heutigen Teenager bleibt.

Weiterlesen

Und wenn es kein Morgen gibt, Jennifer Armentrout, Jugendbuch cbt

Schon in ihrem letzten Jugend-Teenager-Buch, Und Morgen lieb ich dich für immer, kombinierte die Autorin Jennifer Armentrout Teenager-Romantik mit den gesellschaftlichen Problemen, die sich junge Leute oft stellen müssen.

In ihrem neuen Buch, Und wenn es kein Morgen gibt, geht es um die wilden Partys der Abschlussklassen, den unbekümmerten Umgang mit Alkohol und die Dummheit der Teenagern, alkoholisiert Auto zu fahren. Die sechzehnjährige Lena gerät in solch ein Szenario, da ihr großer Schwarm Sebastian sich über ihre Annäherungsversuche auf einer Party lustig macht. Sie will nur noch weg und fährt mit vier Freunden mit, obwohl sie weiß, dass Cody ihr Fahrer betrunken ist. Dieser fatale Fehler ändert das Leben aller und die unbekümmerten Jugendlichen müssen sich die Frage stellen: Und wenn es kein Morgen gibt?

Weiterlesen