Christian v. Ditfurth: Tanz mit dem Tod

Tanz mit dem Tod Der erste Fall fuer Karl Raben von Christian Ditfurth

Die Redaktion hat über die Jahre die Kriminalromane des Autoren von Ditfurth kennen und schätzen gelernt. Nunmehr hat er einen fulminanten historischen Kriminalroman vorgelegt, der einen wahrhaft neuen Stil des historischen Kriminalromans darstellt. Der Autor zeigt Leserschaft inneren Beweggründe der einzelnen historischen Personen und deren Beziehungen untereinander. Gleichzeitig stellt er aber auch den historischen Kontext aller Personen in der Geschichte dieser Zeit dar. Die besondere Rolle der SA und der SS untereinander, sowie der KPD und ihre Abhängigkeit von Moskau, werden so, realitätsnah, in Gesprächsform geschildert, dass man sich mitten in der Geschichte fühlt. Mit seinen zwei Protagonisten, dem Kriminalassistent Karl Raben und der Journalistin Lena hat er zwei sympathische Personen geschaffen, denen man die Angst, die in dieser Zeit bei vielen Personen vorherrscht, förmlich spürt.

Christian v. Dithfurt

Christian v. Ditfurth, geboren 1953, ist Historiker und lebt als freier Autor in Berlin und in der Bretagne. Neben Sachbüchern und Thrillern wie »Der 21. Juli« und »Das Moskau-Spiel« hat er die Krimiserie um den Historiker Josef Maria Stachelmann und die Eugen-de-Bodt-Serie veröffentlicht. »Tanz mit dem Tod« ist der Auftakt einer historischen Krimiserie um den Polizeikommissar Karl Raben, die im Berlin der 1930er Jahre beginnt.

Berlin-Wedding, November 1932: Sieben SA-Männer stürmen eine Kneipe und erschießen Kurt Esser, Redakteur des KPD-Blatts »Rote Fahne«. Dem jungen Kriminalpolizisten Karl Raben gelingt es, den Anführer der Mörder, Gustav Fehrkamp, zu stellen. Doch kaum ist Hitler 1933 an der Macht, kommt Fehrkamp auf freien Fuß. Raben hat fortan nur noch einen Gedanken: Gerechtigkeit. Für sein Vorhaben geht er einen Pakt mit dem Teufel ein und arbeitet für die gerade gegründete Geheime Staatspolizei. Damit ist sein Leben in der Hand von Gestapo-Chef Reinhard Heydrich. Genauso wie das seiner Frau Lena, die jüdischer Herkunft ist. Wie kann ein Polizist für Gerechtigkeit sorgen, wenn das Unrecht die Macht ergreift?

Wie der Verlag mitteilt, werden wir noch einige spannende Abenteuer mit Karl Raben erleben.

Christian v. Ditfurth: Tanz mit dem Tod, C. Bertelsmann Verlag, Hardcover mit Schutzumschlag, 496 Seiten, ISBN: 978-3-570-10449-1, € 22,-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.