Du bist der Sturm, du bist das Licht, Val Emmich, Jugendbuch

Das Jugendbuchdebüt von Val Emmich ist eine sehr schöne Geschichte, über zwei Teenager, die eine Nacht in einem Museum verbringen, weil ein Schneesturm sie überrascht. Aber eigentlich ist es nicht das Wetter, das beide dort hin flüchten lässt. Tegan hat von Geburt eine missgebildete linke Hand und fühlt sich wie ein Loser auf ihrer Schule. Mac Durant ist das Abziehbild eines erfolgreichen Sportchampions, der von allen geliebt wird. Doch, dass diese Bilder auf die beiden ganz und gar nicht zutreffen, zeigt sich ihnen in dieser Nacht. Endlich können sie einmal ehrlich sein, mit sich selbst und miteinander, auch wenn es schmerzhaft und unglaublich schön ist.

Val Emmich hat eine typische Jugendgeschichte aufgegriffen und sie ein wenig wie den Breakfast Club inszeniert. Es ist eine zarte Erzählung, die das verwirrende Gefühl der Pubertät sehr gut wiedergibt. Das Buch macht aber auch Mut, damit junge Menschen einfach besser mit ihren imaginären und wirklichen Defiziten umgeben. Eine Daumenhoch-Empfehlung für junge Leseratten.

Autorenfoto: Copyright Andrew Holtz

Val Emmich ist ein Autor, Singer-Songwriter und Schauspieler. Er ist einer der Drehbuchautoren des Musicals »Dear Evan Hansen«, das sich seit seiner Premiere 2015 in New York zu einem vielfach preisgekrönten Kassenschlager entwickelt hat, der allein 2018 durch 50 Städte getourt ist. Nach seinem tragik-komischen Romandebüt »Die Unvergesslichen« legt Val Emmich nun mit diesem Roman sein erstes Jugendbuch vor.

Tegan hält sich für unsichtbar. Ihre wundervollen Eltern haben sie nie spüren lassen, dass sie eine kleine Behinderung hat. Eine ihrer Hände hat nur drei Finger, doch als sie in die Pubertät kommt, macht sie daran ihre ganze Persönlichkeit fest. Es wütet in ihr, wenn sie heimlich die Kommentare ihrer Mitschülerinnen hört. Eine Mischung aus Mitleid und manchmal Ekel. So zeigt sie auch keine Gnade, indem sie anonym anfängt Geheimnisse ihrer Mitschüler zu erforschen, und über die sozialen Netzwerke  zu veröffentlichen. Auf der Schule fängt man an den anonymen Poster zu fürchten und Tegan genießt unerkannt diese Macht.

Mac Durant hingegen ist everybodys Darling, ein super Fußballspieler, gutaussehend und immer fröhlich. Daher auch nicht gerade Tegans Freund. Ausgerechnet Mister Sunshine stolpert am Abend des Schneesturms in das kleine Edison Museum, in das sich Tegan nach einem Riesenkrach mit ihrer  Mutter geflüchtet hat. Er blutet an der Hand und bittet sie einen Notruf anzusetzen. Angeblich hat er einen Mann gesehen, der mit laufendem Motor in einer Garage im Auto sitzt und sich umbringen will. Sie hilft ihm und während all der Stunden, in denen die beiden so unterschiedlichen jungen Leute miteinander reden, stellen sie fest, dass sie beide gar nicht so unterschiedlich sind. Ein zartes Gefühl entspinnt sich und das Versprechen, ehrlich miteinander umzugehen.

Nicht unbedingt leicht für Mac, denn dafür muss er über seinen alkoholkranken Vater reden. Für Tegan ist es noch schlimmer. Der Junge, in den sie sich in dieser Nacht verliebt, war ebenfalls eines ihrer anonymen Mobbingopfer.

Es zarte Liebesgeschichte zwischen zwei Teenagern, die sich selbst noch nicht gefunden haben und vor allem ihren Platz in der Gesellschaft nicht kennen. Eine gut nachvollziehbare Geschichte über falsche Wahrnehmungen, Ehrlichkeit und dem Weg vom Kind zum Erwachsenen. Meiner Meinung sehr ansprechend für Teenager, weil der Autor den Ton unglaublich präzise trifft. Definitive Leseempfehlung.

Du bist der Sturm, du bist das Licht, Val Emmich, cbj Verlag, Hardcover mit Schutzumschlag, Seiten 320, ISBN: 978-3-570-16589-8, Euro 18,00, erschienen 18.10.2021.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.