Film: The Young Pope, DVD & Blu-ray

The Young Pope, was übersetzt Der Junge Papst bedeutet, ist eine italienische Fernsehserie, die als DVD und Blu-Ray auf dem deutschen Markt erhältlich ist.

Eine bitterböse Satire auf die katholische Kirche, dem Vatikan und dem ganzen Prozedere um das Amt des Papstes. Man sollte, bevor man sich die Serie ansieht einen gewissen Abstand zur Institution katholische Kirche haben, sonst kommt man aus dem Beichten nicht mehr heraus. Denn allein, sich diese herrlich abgedrehte, skurrile Verfilmung anzusehen, verlangt in den Augen der Würdenträger bestimmt zehn Ave Maria als Buße.

Paolo Sorrentino der die Drehbücher im Team und die Regie der zehn Folgen führte, macht vor keinem Tabu halt. Wir alle kennen die Missstände in der Kirche, die in den letzten Jahren immer offener diskutiert werden. Es sind nicht nur die unzähligen Missbrauchsfälle, der übertriebene Prunk à la Bischoff von Limburg oder die Sexskandalvorwürfe gegen Kardinälen, die Sorrentino aufgreift, er geht einen Schritt weiter und fragt: Was wäre, wenn der Papst die Kurie und den Vatikan völlig durcheinanderwirbelt? Um das zu tun, braucht Sorrentino einen jungen Papst Ende vierzig, am besten einen Amerikaner, und wenn der dann noch so überirdisch attraktiv ist, wie Jude Law, ist The Young Pope nicht mehr zu kontrollieren.

Für mich eine erstklassige Staffel, mit bemerkenswerten Schauspielern, irren Filmeinstellungen und vom Thema ein Balanceakt zwischen Komödie, Satire, völligem Blödsinn und genialer Filmkunst. Ich kann mich kaum erinnern, dass mich eine Serie so unglaublich unterhalten hat!

Wagen Sie es und sehen Sie sich The Young Pope an, denn wahrscheinlich in 2021, wird die zweite Staffel The New Pope, als deutsche DVD, Blu-Ray, mit einem göttlichen John Malkovich auf den deutschen Markt kommen.

Wer es bis dahin nicht erwarten kann, greift vielleicht wie ich, zur Originalversion der zweiten Staffel. Auch wenn sie nicht immer leicht verständlich ist, da ein stark italienisches oder auch deutschgefärbtes Englisch gesprochen wird.

set of „The young Pope“ by Paolo Sorrentino.
15/01/2016 sc.XQ ep. X
In the picture Jude Law.
Photo by Gianni Fiorito

Lenny Belardo der frühere Erzbischof von New York wird zum jüngsten, amerikanischen Papst gewählt. Ein Mann der Moderne, der raucht, Cherry Coke trinkt und aussieht wie ein männliches Modell oder auch Mitglied der Chippendales. Er muss einen Weg finden, mit den verstaubten Traditionen des Vatikans zu brechen, um seinen eigenem Image gerecht zu werden. Denn die Gläubigen, vor allem die weiblichen Gläubigen verehren den jungen Papst. 

set of „The young Pope“ by Paolo Sorrentino.
06/11/2015 sc.804 ep. 8
In the picture Jude Law.
Photo by Gianni Fiorito

Dabei kommt es ihm nicht gerade zu Gute, dass er eine gewisse Selbstverliebtheit an den Tag legt, sich nicht viel sagen lässt und Unstimmigkeiten eher mit Gott klärt. Wenn Lenny, jetzt Papst Pius XIII ein unlösbares Problem hat, ruft er seinen Boss an und sagt: Gott wir müssen über Esther reden oder Gott wir müssen über die Oberin reden. Dann passiert es. Die unfruchtbare Esther wird schwanger. Die skrupellose, heuchlerische und brutale Oberin in Afrika stirbt eines gewaltsamen Todes.

Tja, was ist dieser Papst jetzt? Ein Mensch mit direktem Draht zu Gott? Eine Wiederauferstehung Christi? Gott selbst? Oder ist es, wie Pius es selbst sagt: Ich bin Alles!

set of „The young Pope“ by Paolo Sorrentino.
09/22/2015 sc.108A – ep 1
in the picture Jude Law.
Photo by Gianni Fiorito

Auf jeden Fall großes Kino, vor allem die Intrigen von Kardinal Voiello. Aber auch die Gaukeleien der Pressesprecherin Sofia, Esthers Rolle zwischen Jungfrau Maria und M. Magdalena und den rot gekleideten hohen Vertretern des Vatikans, die allesamt etwas auf dem Kerbholz haben, sind nicht zu unterschätzen.

Bei der Besetzung schießt vor allem Jude Law den Vogel ab. Keine Sekunde der Serie ist vergangen und man nimmt ihn den narzisstischen Heiligen sofort ab. Aber auch Cécile de France als Sofia und Silvio Orlando als Voiello verkörpern ihre Rollen mit Leib und Seele.

Wo die erste Staffel endet, mit der Ohnmacht von Pius XIII nach einer öffentlichen Ansprache an das Volk, pickt die zweite Staffel den Faden wieder auf. Nur das Pius nicht mehr aus seiner Ohnmacht erwacht und ein neuer Papst her muss. Einer der Kandidaten ist Sir John, kein geringerer als John Malkovich. Wer könnte eine distinguierten englischen Snob besser verkörpern als der Schauspieler-Tausendsassa John Malkovich.

Abgerundet wird die zweite Staffel mit der genialen Titelmusik Good Time Girl von der Sofia Tukker Band.

Genre: TV-Serie,Drama
Land: Italien/Spanien/Frankreich/UK/USA
Regie: Paolo Sorrentino
Darsteller: Jude Law, Diane Keaton, Cecile De France
Originaltitel: The Young Pope
EAN Code: 4006448364564
VÖ-Datum: 31.03.2017
FSK: 12
Laufzeit: ca. 544 Minuten (10 Folgen)
Bildformat: 16×9 anamorph (1,78:1)
Sprache: Deutsch
DTS-HD 5.1
Englisch
DTS-HD 5.1
Untertitel: Deutsch, Englisch
Ländercode: B
Anzahl Discs: 3
Verpackung: Softbox im Schuber

Das Cover und ein Szenenfoto wurde freundlicherweise honorarfrei durch Polyband Medien GmbH freigegeben und werden einen Monat nach Erscheinung der Rezension gelöscht.

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.