Katharina Peters: Bornholmer Falle

Sarah Pirohl, Kriminalbeamtin aus Rostock, hat sich nach Bornholm als Verbindungsbeamtin Dänemark – Deutschland versetzen lassen. Anlass war ihr letzter sehr spektakulärer und persönlicher Fall, bei dem sie ihren eignen Vater hinter Gitter bringen musste. Aber erst nachdem ihre Mutter das Schweigen gebrochen hatte. Auf Bornholm möchte sie von den persönlichen Geschehnissen Abstand gewinnen. Doch die Autorin Katharina Peters hat mehr mit ihr vor. Durch die authentische Dichte erhält der Roman seine besondere Intensität.

 

Katharina Peters
Foto Milena Schlösser

Katharina Peters, geboren 1960, Studium Abschluss in Germanistik und Kunstgeschichte, ist leidenschaftliche Marathonläuferin und mag japanische Kampfkunst, Akkido. Ihr Zuhause ist am Rande von Berlin. Sie liebt die Ostsee und besucht wichtige Schauplätze, da ihr die atmosphärischen Besonderheiten sehr wichtig sind. In ihren Büchern verarbeitet sie politische und gesellschaftliche Themen. Zuletzt erschienen: „Bornholmer Schatten“, „Todeswall“ und „Ankermord“.

Sarah Pirohls Fall ist eher eine Bagatelle. Timo, ein 18-jähriger Junge, der auf Bornholm mit Eltern und Geschwister Urlaub gemacht hat, reist vorzeitig nach Berlin ab. Timo ist nach einer Woche immer noch nicht in der Berliner Wohnung angekommen. Es ist eher eine Routineanfrage an Sarah, vom BKA Berlin, ob es irgendwelche Hinweise zu Timo auf Bornholm gibt. Von Timo gibt es keine Spur. Mit ihrer Kollegin und Freundin, vom BKA Berlin, der Kriminalpsychologin Hanna Jakob, Spezialistin für Vermisstenfälle, ermittelt sie gemeinsam. Als dann noch ein Freund von Timo, mit dem er angeblich Drogen gedealt hat, bei einem Festival tot aufgefunden wurde. Gehen die Ermittlungen ins Drogenmilieu. Ist Timo auch ermordet worden? Wo ist die Leiche? Als dann bei den Ermittlungen in den Akten zu einem ungeklärten Mordfall der Name von Timos Stiefvater auftaucht, nehmen die Ermittlungen eine ganz andere Wende.

Trotz des Einmischens ihrer Chefs den Fall als vermisst abzuschließen, wovon sie sich aber nicht beeindrucken lassen, führt die Beharrlichkeit der beiden Kriminalbeamtinnen Sarah Pirohl und Hanna Jakob zu ungeahnten Bedrohungen……

Ein Roman der Freude macht zu lesen, allein schon wegen der beiden sympathischen Beamtinnen, spannend geschrieben mit einem Ende zum Denken.

Katharina Peters: Bornholmer Falle, atb Verlag,Taschenbuch Seiten 378 ISBN: 978-3-7466-3772-3, € 12,99, Auch als E-Book erhältlich

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.