Anne Mette Hancock: Leichenblume

Wochenlang Platz 1 der dänischen Bestsellerliste. Endlich auch bei uns. Ganz Dänemark ist begeistert von dem Erstlingswerk, von der jungen Autorin Anne Mette Hancock, „Leichenblume“. Ein verstörender persönlicher Thriller über Rache, Gerechtigkeit und Vergebung. Der erste Fall für Heloise Kaldan und Hauptkommissar Erik Schäfer. Leichenblume  – Amorphophallus Titanwurz Ihre Heimat ist das südliche Sumatra. Der Name Leichenblume stammt von dem Geruch, den die Blüte verströmt nach verwesendem Fleisch. Sie lockt damit Insekten an, wie Schmeißfliegen, um diese zur Bestäubung einzuschließen.

Anne Mette Hancock ist der neue Star in der skandinavischen Krimiszene. Geboren in Grasten an der dänischen Ostseeküste, studierte sie Geschichte und Journalismus in Roskilde und arbeitete als freie Journalistin für Tageszeitungen und Magazine. Sie lebte in Frankreich und den USA. Heute wohnt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Kopenhagen.

Die investigative Journalistin Heloise Kaldan schreckt vor keiner Wahrheit zurück. Auch wenn sie dadurch vielen Personen auf die Füße tritt und einige Karrieren beendet sind. Doch dann macht sie einen Fehler. Sie hat einer eigentlichen vertrauensvollen Informationsquelle vertraut und ohne weitere Recherche etwas veröffentlich, was nicht den Tatsachen entsprach. So vor dem beruflichen, wie privaten Aus erhält sie einen mysteriösen Brief. In dem Brief stehen Dinge über Heloise, die eigentlich niemand wissen kann. Beunruhigt beginnt Heloise auf eigene Faust zu recherchieren. Wie sich nach Recherchen heraus, stellt ist die Absenderin Anna Kiel, eine gesuchte Mörderin, die seit Jahren verschwunden ist. Was will dies Frau ausgerechnet von Heloise? Woher hat sie die Information von ihr? Wo ist die Verbindung?

Zur gleichen Zeit erhält auch Kommissar Erik Schäfer einen neuen Hinweis auf die Gesuchte. Alle Spuren scheinen zu Heloise Kaldan zu führen. Was hat sie damit zu tun? Ist ihr Leben in Gefahr? Und können der Polizist und die Journalistin einander Vertrauen? Anna Kiel, gesucht als Mörderin und seit Jahren untergetaucht, träumt davon endlich sich aus dem Versteck zu wagen, um das zu Ende zu bringen, warum man sie verfolgt. Ist jetzt die Zeit gekommen?

Anne Mette Hancock setzt die gute skandinavische Krimitradition schon in ihrem Erstlingswerk fort. Ein fesselnder Thriller, den man nicht mehr aus der Hand legt. Die Geschichten gut zusammengestellt, frisch erzählt.

Anne Mette Hancock: Leichenblume, Thriller, Verlag: Scherz Taschenbuch, Übersetzt von: Karoline Hippe, Seiten: 397, ISBN: 978-3-651-00093-3, € 15.00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.