Die Herren der Zeit, Eva Gracía Sáenz

Oh nein, das war es wirklich? Der dritte und letzte Teil der Thriller-Trilogie um Inspector Unai López Ayala, aus Vitoria im Baskenland ist erschienen, gelesen und ein für alle Mal vorbei. Doch halt liebe Leser, hier kommt kein Spoiler, mit was immer Sie auch rechnen, warum es vorbei ist, mit dem sympathischen Inspector genannte Kraken, ist falsch.

Um zu erfahren, was los ist, dafür müssen Sie dieses wieder einmal sehr gelungene Buch schon selbst lesen. Doch bevor Sie das tun, verpassen Sie nicht Band eins Die Stille des Todes und Band zwei Das Ritual des Wassers. Diese hochspannenden Thriller aus dem Baskenland sollte man chronologisch genießen. Denn nur so werden Sie selbst ein Teil der Familie López de Ayala und verstehen, warum so manche Entscheidung am Ende getroffen wurde. Exzellente Unterhaltung, BRAVO Eva Gracía Sáenz! Wir hoffen, noch sehr viel von dieser talentierten Autorin zu hören.

 

Fotocopyright: Nines Míngues

Eva García Sáenz stammt aus Vitoria im Baskenland, wo auch ihre Bücher spielen. Ihre Krimi-Serie um den Ermittler Ayala alias »Kraken« machte sie mit einem Schlag berühmt und gelangte auch in Deutschland direkt nach ganz oben auf die Bestsellerliste. Die drei Bände haben sich bis heute über eine Million Mal in Spanien verkauft, die Bücher werden in viele Sprachen übersetzt. Der erste Band, »Die Stille des Todes«, wurde mit Javier Rey fürs Kino verfilmt, eine TV-Serie ist in Planung.

Was mit dem Verschwinden von zwei Schwestern beginnt, ist leider wieder einmal eine Mordserie im beschaulichen Vitoria. Der Mörder scheint sich als Vorbild, einen neu erschienenen Bestseller-Roman vorgenommen zu haben. Das Buch, Die Herren der Zeit, spielt im Mittelalter in einer Epoche, als die Stadt Vitoria vom Vetter des spanischen Königs belagert wird. Fast jeder hat den Roman gelesen, doch niemand scheint den Autor zu kennen.

Natürlich ist es Kraken, der den Zusammenhang erkennt, in dem die eingemauerten Mädchen und der durch das Gift der Spanischen Fliege ermordete Millionär stehen.

Der Fall jedoch scheint ihm zu entgleiten, als erst seine liebe Kollegin Esti und dann auch noch sein wunderbarer Großvater schwer verletzt werden. In der Situation gibt es für Kraken kein Halten mehr, vor allem weil seine zweijährige Tochter in Gefahr ist.

Wieder hochspannend, wie seine beiden Vorgänger. Mit einem erstaunlichen Ende, das man als Fan von Inspector Unai López de Ayala erst einmal verdauen muss. Denn es scheint, ein Abschied für immer zu sein.

Die Autorin hat wieder einmal eine erstklassige Geschichte geschrieben. So können wir nur hoffen, dass es auch ohne Kraken weitere Bücher von Señora García Sáenz geben wird.

Die Herren der Zeit, Eva García Sáenz, Fischer Scherz, Taschenbuch, Seiten 510, ISBN 978-3-651-02585-1, Euro 15,00.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.