Film Pferde Stehlen, DVD

Ein ruhiger, fast stiller, doch wunderschöner Film. Für die hervorragende künstlerische Leistung erhielt der Film den Silbernen Bären. Und von dieser hervorragenden künstlerischen Leistung lebt der Film. Wunderschöne Naturaufnahmen, sanfte Gefühle und gelungenes Schweigen. Und wenn jemand mit dem Gesicht sprechen kann, ohne einen Ton über die Lippen zu bringen, dann ist es Stellan Skarsgård.

 

 

Der Heranwachsende fünfzehnjährige Trond verbringt den Nachkriegssommer mit seinem Vater in Norwegen. Ein letztes Mal Holz schlagen in den Wäldern, bevor sie zur Familie in Schweden zurückkehren wollen. Trond weiß da noch nicht, dass es der letzte Sommer mit seinem Vater sein wird. So genießt er jeden Tag, geht zum Pferde stehlen mit seinem besten Freund und verliebt sich zum ersten Mal. Doch dann trüben sich die Sommertage, ein kleiner Junge stirbt, sein Freund verschwindet und dann kommt es zu einem Unfall, der auch Tronds Leben für immer verändern wird.

Fast am Ende seines Lebens, als Trond sich als alter Mann in die Einsamkeit Norwegens zurückzieht, wird er plötzlich wieder an diesen Sommer erinnert. Er sucht in dem schlichten Haus im Wald Ruhe, entflieht seiner Familie und dem Tod seiner geliebten Frau. Als er seinen Nachbarn kennenlernt, erkennt er in ihm den Zwillingsbruder des damals getöteten Jungen. Ob er es will oder nicht, er muss sich wieder seiner schmerzlichen Kindheitserinnerungen stellen. Doch vielleicht ist es für Trond endlich die Chance mit der ungeheuren Entscheidung seines Vaters, die ihn für immer aus dem Leben des Jungen katapultierte, endlich Frieden zu schließen.

Großes Kino, das ruhig eine wundervolle, tragische Geschichte erzählt. Am Ende gibt es keine Wertung über die Handlungen der Protagonisten. Es endet nicht mit einem moralischen Zeigefinger. Es bleibt der Eindruck, dass das Leben mit Trond und seinem Vater einfach passierte und ob die Entscheidungen der beiden falsch oder richtig waren, das muss der Zuschauer für sich selbst entscheiden.

Regie: Hans Petter Moland
Mit: Stellan Skarsgård, Bjørn Floberg, Tobias Santelmann, Jon Ranes, Danica Curcic
Originaltitel: UT OG STJÆLE HESTER
Land: Norwegen, Schweden, Dänemark
Jahr: 2019
Genre: Drama

Laufzeit: 122 Min.
Sprachfassung: dtF, OmU
Format: DCP, Blu-ray
Kinostart: 21.11.2019
FSK: 12
Pressebetreuung: Filmpresse Meuser.

Sowohl das Cover als auch die Szenenfotos wurden freundlicherweise kostenfrei von der Pressebetreuung Meuser zur Verfügung gestellt. Sie werden einen Monat nach Erscheinen der Rezension wieder gelöscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.