Claudia Zaltenbach: T O F U, Yuba & Okara

Wenn ich ganz ehrlich bin, mein erster Mozzarella hat mir auch nicht geschmeckt. Ich fand ihn fade, geschmacklos und uninspirierend. Erst nachdem ich ihn mit guten Tomaten (leider gibt es in den wenigsten Restaurants gute Tomaten, selbst beim Italiener nicht) und etwas gutem Olivenöl gekreuzt habe, kam ich in den Genuss. Seitdem bin ich Mozzarella-Fan und habe sogar einige eigene Rezepte kreiert. Als Involtini in Parmaschinken eingewickelt, lauwarm, mit einem frischen Tomaten – Olivenölfond übergossen. Ein Gedicht!

Genauso habe ich über Tofu gedacht, fade, geschmacklos, trocken. Wer will das den Essen? Ich kann gar nicht verstehen, was die Vegetarier und Veganer daran finden. Auch eigene Kreationen waren für mich nicht der Bourner. Irgendetwas musste ich falsch gemacht haben. Vielleicht hätte ich wie Claudia Zaltenbach auch mal Japan, China und Korea besuchen sollen und mich ebenso wie sie in Tofu –Restaurants überraschen lassen.

Claudia Zaltenbach
Foto©MagdalenaJooss

Claudia Zaltenbach, geboren in Baden-Baden, nach dem Genuss der badischen und elsässischen Küche hat es sie nach München verschlagen, wo sie auch den Schweinebraten und das Bier genießt. Obwohl sie bekennende Weintrinkerin ist.

Da Essen ihre Leidenschaft ist, sie den Mut hat alles auszuprobieren, hat sie von ihren vielen Reisen rund um die Welt viele Kochbücher, Ideen und interessante Rezepte mitgebracht. Zusätzlich betreibt sie den Blog: „Dinner um Acht“

Also auf die Reise bin ich nicht gegangen. Mir fiel das Buch von Claudia Zaltenbach. „T O F U“ auf. Von dem einleitenden Text von Frau Zaltenbach wurde ich von ihrer Begeisterung für Tofu mitgerissen und angeregt, es doch nochmal mit Tofu zu probieren. Beim Lesen hibbelte ich schon rum. Wieso habe ich kein Tofu da? Ich wollte sofort die ersten Rezepte ausprobieren. Wo bekomme ich jetzt schnellst möglich den von Frau Zaltenbach beschriebenen guten Tofu her? Ich wollte – musste gleich die Rezepte ausprobieren.Zu diesem Buch kann ich mich nur dem Covertext anschließen: „Ein seidiges Gefühl im Mund, ein zarter, aber vielschichtiger Geschmack: Tofu!“

Tofu ist langweilig und nichts anderes als ein Ersatzprodukt für Fleisch?  Von wegen, denn Tofu wird hier völlig neu definiert! Claudia Zaltenbach wird Sie mit ihren Rezepten schnell davon überzeugen, dass Tofu nicht nur unglaublich vielseitig  ist, sondern auch großartig schmecken kann. Frau Zaltenbach bereiste hierfür die Tofu-Welt von Japan, China und Korea über Hawaii bis Europa. Interviewte Spitzenköche und Tofu-Meister in ihren Manufakturen und ermöglicht so interessante Einblicke in große Traditionen und das Schaffen der Newcomer. Nach ihrem vielfach ausgezeichneten Buch „ MISO“ ist dies nun das zweite Grundlagenwerk der Autorin über ein bislang unterschätztes Lebensmittel aus Asien. Claudia Zaltenbach Rezepte umfassen Tofu in Suppen und Bowls, als Frühstück, Gerichte mit Fisch oder Fleisch bis hin zum Dessert. Von „Yuba“ – die Tofuhaut, die als Delikatesse gilt und im Zuge der ganzheitlichen Verwertung dem eigentlichen Abfallprodukt „Okara“ als kulinarisches Produkt.

Claudia Zaltenbach: T O F U, Yuba & Okara, Verlag: hädecke, Gebundenes Buch 232 Seiten,  ISBN: 978-3-7750-0794-8 € 32,00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.