Mark Fahnert: Lied des Zorns

Dieses Buch, ist ein absoluter Actionthriller der Sonderklasse. Nicht nur die absolute Action in diesem Buch ist besonders, sondern auch die intelligente und investigative Schilderung der Arbeit der bundesdeutschen Nachrichtendienste und Polizeibehörden. Ein Insider quasi berichtet aus dem Dunkelfeld der Nachrichtenbeschaffung und der Verhinderung von Attentaten. Der Autor versteht es, verschiedene Protagonisten nachvollziehbar darzustellen und dies macht diesen Roman so lesbar. Auch werden in diesem Roman die verschiedenen Religionen mit ihren Ursprüngen vorgestellt, die zu den heutigen Verwerfungen, sprich terroristischen Anschlägen, führen. Dies macht der Autor Fahnert in einer seltenen deutlichen Klarheit. Da dieser Roman nach einer Fortsetzung schreit, die Handlung ist danach ausgelegt, wollen wir unbedingt bald eine Fortsetzung lesen.

Mark Fahnert, Jahrgang 1973, ist seit 1990 bei der Polizei. Mehrere Jahre ermittelte er verdeckt als szenekundiger Beamter, bevor er bei der Autobahnpolizei im rasanten Einsatz seinen Dienst versah. Heute befasst er sich mit politisch und religiös motivierten Delikten. Durch seine lange und vielseitige Polizeilaufbahn ist er mit den Mechanismen der deutschen Sicherheitsbehörden bestens vertraut. Er lebt mit seiner Familie im Sauerland.

Die ehemalige Elitesoldatin Wiebke Meinert ist erschüttert, als sie vom Mord an ihrer Schwester erfährt: Saskia stirbt bei einer Autoexplosion. Sie war Geheimagentin und einer gefährlichen Verschwörung auf der Spur. Was hatte sie herausgefunden? Wer war hinter ihr her? Von einem Kontakt beim Verfassungsschutz erfährt Wiebke, dass es eine akute Terrorwarnung gibt – und die Uhr tickt! Um den Anschlag zu verhindern, muss sie zurück in ihr altes Leben. Stoppt sie die Täter, findet sie garantiert Hinweise auf die Mörder ihrer Schwester. Wiebke wurde ausgebildet, um zu töten. Sie hat keine Angst vor ihren Gegnern. Und sie mag es nicht, wenn man ihr Vorschriften macht.

Mark Fahnert: Lied des Zorns, Thriller, Piper Verlag, 432 Seiten, Klappenbroschur, EAN 978-3-492-06211-4, € 12,99

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.