Schlagwort: Kolonialismus

Elisabeth Herrmann: Zartbittertod

In der deutschen Geschichte, gab es auch eine Zeit des Kolonialismus. Das Kaiserreich hat im heutigen Namibia einheimische Völker vom Stamm der Hereros aus deren vertrieben. Es ging um die Ansiedlung von deutschen Farmern. Jahrelang führte Auseinandersetzungen führten nun dazu dass die Bundesrepublik Deutschland diesen Genozid als Völkermord anerkannt hat und bereit ist, Entschädigungen zu zahlen. Die Autorin hat diese Geschichte recherchiert und sie fiktiv mit zwei Familien verknüpft. Die Enkelin, der ein Bild in der elterlichen Chocolaterie aufgefallen ist, auf der ein kleiner schwarzer Junge neben einem großen Schokoladennashorn abgebildet ist, stellte Fragen dazu. Die dazu gehörige Geschichte bildet den fiktiven Rahmen des Romans, der spannend und gut zu lesen ist. Weiterlesen