Todesschmerz, Andreas Gruber -Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez (6)-

In diesem sechsten Band um den kauzigen, kiffenden BKA-Ermittler Maarten S. Sneijder und sein rechte Hand Sabine Nemez, lässt Andreas Gruber keine Erschütterung aus.

Obwohl Sneijder immer noch daran arbeitet, das Leck beim BKA zu finden, werden sie zu einem Mord nach Oslo gerufen. Die dortige deutsche Botschafterin wurde ermordet. Sneijder ist wenig erfreut, vor allem weil ihm und Sabine auch noch eine Agentin des BND, Major Cora Petersen zur Seite gestellt wird. In Oslo wird aus dem Mord der Botschafterin plötzlich eine viel größere Sache, sodass Sneijders Team nachreist. Doch das ist ein Fehler, den sie bald mehr als schmerzlich bezahlen müssen.

Ein noch turbulenterer Sneijder/Nemez, als man das von den ersten fünf Büchern gewohnt war. Vor allem fragt man sich als Fan dieser Reihe an manchen Stellen, ob Andreas Grube dem Leser nur eine Falle stellt. Dann hofft man, dass einiges einfach nicht wahr sein kann, was in diesem Teil passiert. Die ganze Reihe ist Hochspannung und in diesem sechsten Band, treibt es der Autor auf die Spitze! Ich kann nur empfehlen: Nicht verpassen!

Autorenfoto: ® Fotowerk aichner

Andreas Gruber, 1968 in Wien geboren, lebt als freier Autor mit seiner Familie in Grillenberg in Niederösterreich. Mit seinen bereits mehrfach preisgekrönten Romanen steht er regelmäßig auf der Bestsellerliste.

 

Wenn man die ersten fünf Bände kennt, weiß man wie Sneijder und Nemez ticken, als Profiler und Ermittler aber auch als Partner. Das reizvolle an der Konstellation ist auf der einen Seite, die derbe Art von Sneijder, doch wenn man ihn kennt, weiß man auf der anderen Seite auch, wie sehr er sein Team und auch Sabine liebt. Und es ist gerade diese Team, bestehen as der coolen BKA-Ermittlerin Tina Martinelli, dem BKA IT-Experten Marc, dem Ex-Ganoven Krzysztof, dem im Rollstuhl sitzenden Profiler Horowitz und natürlich Sabine Nemez und Maarten S. Sneijder, dass dem Thriller Liebhaber ans Herz gewachsen ist. Bei dieser Geschichte, die sich um Spionage, kriminelle Familien in Norwegen, Prostituiertenmorde und dem Mord an besagter Botschafterin dreht, muss man als Leser mehr als einmal Schlucken. Denn es geht Sneijders eigenem Team an den Kragen. Obwohl er die Zusammenhänge irgendwann erkennt, ist es dann für einige seiner Freunde und plötzlich auch für ihn selbst zu spät.

Ich kann nur sagen, anschnallen und los geht die Thriller-Achterbahnfahrt. Ein 586 Seiten Buch, das man im Nullkommanichts durchgelesen hat. Und am Ende erwartet einen ein Cliffhanger, der aber auch mit einem Aufatmen kommt. Buch Nummer sieben der Serie kann ich kaum erwarten. Wenn Sie die Reihe um Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez, dem Eichkätzchen, nicht kennen, dann sollten Sie sofort damit beginnen!

Reihenfolge: Band 1: Todesfrist, Band 2: Todesurteil, Band 3: Todesmärchen, Band 4: Todesreigen, Band 5: Todesmahl, Band 6: Todesschmerz, Band 7: Todesrache wird am 19.9.2022 erscheinen.

Todesschmerz, Andreas Gruber, Goldmann Verlag, Taschenbuch, Seiten 592, ISBN: 978-3-442-49109-4, Euro 12,00, erschienen 13.9.2021.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.