Homer Pym und der Gefangene von Ithaka, Jugendbuch ab 10 Jahre

Nach dem ersten Teil des Kinderbuchs Homer Pym und der Junge aus dem Film, das letztes Jahr erschienen ist, warteten kleine Leser bestimmt schon sehnsüchtig, wie es weitergeht. Jetzt ist der zweite Teil auf dem Markt und das spannende Abenteuer geht weiter. Erst einmal ist Homer Pym und die magische Reise in das Land des Odysseus mit dem zweiten Teil beendet. Aber es wird nicht verraten, was passiert und wie es ausgeht.

Auf jeden Fall haben Homer, seine Freunde Sascha, Lylou, seine tapfere Tante Nina, der schüchterne Telemachos und natürlich die Rennmaus Bibi noch einige brenzlige Situationen zu meistern. Vielleicht kann das Geheimnis um das Verschwinden von Homers Vater gelöst werden. Dabei begegnen sie natürlich wieder den Sagenwesen, Göttinnen und mit etwas Glück endlich auch Odysseus.

Autorencopyright: ® Damien Grenon/Knesebeck Verlag

Anne Plichota und Cendrine Wolf sind die Autorinnen der erfolgreichen Serie Oksa Pollock, die in Frankreich eine Pollockmania auslöste. Nachdem sie verschiedene Berufe ausübten, haben sie sich nun ganz der Literatur verschrieben.

Immer noch glaubt Homer fest daran, dass er seinen Vater aus der Gefangenschaft in der Welt der Odyssee befreien kann. Wenigstens glauben ihm jetzt seine beiden Freunde und auch Tante Nina ist eingeweiht. Für Homer war es gar nicht so einfach, sie zu überzeugen, wenn er nicht seine sprechende Rennmaus Bibi hätte. Die redet zwar nur in Reimen, doch dafür sehr klugen Versen. Ihnen allen ist klar, dass Homers Vater David in die Welt des Odysseus gezogen worden ist, mit dem Resultat, das der antike Held der Sage im Frankreich unserer Zeit überleben muss. So machen Sie sich auf die Suche nach Odysseus, was so einige Schwierigkeiten bereitet, den Telegonos, der andere Sohn Odysseus ist längst nicht so nett wie sein Halbbruder Telemachos. Leider befindet er sich auch in der realen Welt. Können Homer und seine verschworene Bande den lang verschollenen Vater retten?

Eigentlich kann ich nur wiederholen, was ich bereits bei Teil eins sagte: Eine hübsche Idee, Odysseus Odyssee mit seinen mythologischen Sagengestalten in einem Kinderbuch zu verweben. Denn es hat einen ganz besonderen Charme, wenn diese Gestalten es plötzlich mit den Jugendlichen einer französischen Küstenstadt zu tun bekommen.

Homer Pym und der Gefangene von Ithaka, Anne Plichota & Cendrine Wolf, Knesebeck, gebundenes Buch, Seiten 240, ISBN 978-3-95728-505-8, Euro 16,00.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.