Sommernachts Erwachen, Meg Rosoff

Ein letzter Sommer vor dem Erwachsenwerden. Meine etwas chaotische, doch durch und durch liebenswerte Familie verbringt wie jeden Sommer die Ferien im Strandhaus. Alex das Nesthäkchen liebt alles was krabbelt und fliegt, Tamsin riecht nicht nur wie ein Pferd, sie verbringt auch ihre gesamte Zeit im Stall, Mattie hat ihren Sex-Appeal entdeckt und frönt der Körperpflege, Dad ist chaotisch, Mom hält alles zusammen und ich, ich bin wohl die Beobachterin. Doch diesen Sommer sind zwei Dinge anders. Erstens wollen Hope und Mal, langjährige Freunde endlich am Strand heiraten und die beiden Söhne von Florence Godden der Filmdiva werden den Sommer mit uns verbringen. Damit nimmt das Schicksal seinen Anfang. Was zu Beginn noch witzig anmutet, weil sich die gesamte Weiblichkeit in Kit Godden verknallt, wird schnell zum handfesten Drama. Denn Kit Godden ist im Gegensatz zu seinem Bruder Hugo ein jugendlicher Adonis einfach nur ein Gott. Und auch an mir geht sein Charme nicht vorbei, bis ich eines besseren belehrt werde.

Dieses wundervolle Buch ist zwar als Jugendbuch deklariert, doch es ist so viel mehr. Wie die Times schon sagte: Viel zu gut, um nur als Jugendbuch wahrgenommen zu werden!

Foto ®: Eamonn McCabe

Meg Rosoff wuchs in Boston, USA, auf und zog 1989 nach London, England. Ihr erster Roman »So lebe ich jetzt« verkaufte sich über eine Million Mal in sechsunddreißig Ländern und wurde erfolgreich verfilmt. Sie hat acht weitere Romane geschrieben, die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden oder dafür nominiert waren, sowie mehrere Kinder- und Bilderbücher. 2016 gewann Meg Rosoff den Astrid Lindgren Gedächtnispreis – die weltweit höchste Auszeichnung für Kinder- und Jugendliteratur. Meg Rosoff lebt mit ihrer Familie und ihren Hunden in London.

„In meiner Erinnerung scheint er zu leuchten. Wenn ich die Augen schließe, sehe ich vor mir, wie er damals auf uns wirkte, als strahle er von innen, als hätte er stundenlang Sonnenlicht absorbiert, um es langsam wieder in die Welt zu entlassen. Auch seine Stimme war golden: leise und warm, nicht streitlustig und mürrisch wie unsere Stimmen.“

Das ist Kit Godden oder der erste Eindruck von ihm. Die sechzehnjährige Mattie verliebt sich in der ersten Sekunde, alle anderen sind hingerissen und die ältere Schwester schmachtet leise, aber überlegter vor sich hin. Denn der Junge hat ein Geheimnis, etwas stimmt nicht mit ihm. Jedoch ist es Hugo sein jüngerer Bruder, der sich wie ein unfreundlicher Autist verhält und deshalb von allen mehr oder weniger gemieden wird. Doch das sein Verhalten mit seinem strahlenden Bruder zu tun hat, bekommt die Familie erst mit, als es zu spät ist. Das Drama hat seinen Anfang genommen, nicht nur für Mattie auch für ihre ältere Schwester, für Dad, Mom und das Hochzeitspaar Hope und Mal.

Toll geschrieben, klug, witzig, traurig und für ein Jugendbuch unglaublich erwachsen. Schöne Literatur, die eine noch schönere Geschichte erzählt.

Sommernachtserwachen, Meg Rosoff, Fischer Verlag, gebundene Ausgabe, Seiten 255, ISBN: 978-3-7373-4251-3 , Euro 15,00.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.