Serie: White Gold Staffel I und II, DVD und Blu-Ray, BBC/Polyband

Typisch Achtziger, typisch englischer Humor und die Originalmusik dieses Jahrzehnts. Die DVD wirbt mit: Sex, Drugs und Doppelverglasung. Da haben sie sehr recht. Sexistisch, mit Macho-Allüren und immer ein bisschen kriminell verkauft Vincent Swan 1985 Fenster, denn das Jahrzehnt der PVC-Fenster hat selbst in Essex Einzug gehalten. Dabei verkauft er seine tote Oma, bietet erotische Dienste an und macht vor nichts Halt, um einen Verkaufsabschluss zu tätigen!

Ich musste als Frau hier und da richtig schlucken und fragte mich, war die Zeit so? Sie war es und eigentlich ist es angenehmer über die sogenannten Gags der DVDs zu lachen, als sich an die Zeiten zu erinnern. Denn damals wurden wirklich solche und andere erfolgreiche Geschäfte im Puff gefeiert. Vertreter waren wesentlich penetranter, man an die Unmengen von Drückerkolonnen denkt, die Zeitschriften-Abos verkaufen wollten. Diskotheken waren in der Regel ein Fleischmarkt und das Frausein noch sehr eingeschränkt. Das spiegelt White Gold ganz richtig. Es wird natürlich maßlos übertrieben und das lässt einen unter anderem Schmunzeln. Außerdem spielt Ed Westwick den Verkaufs-Dandy so authentisch, dass man die Hände vor den Kopf schlägt. Vor allem, wenn im Hintergrund Another One Bits the Dust läuft.

Picture Shows: Vincent (ED WESTWICK), Sam (LINZEY COCKER) – (C) ©Fudge Park – Photographer: Adam Lawrence

Eigentlich kommt der charmante Nichtsnutz Vincent durch Umwege an den Verkauf von Doppelglasfenstern. Doch das ist ganz sein Ding. Denn ihm ist jedes Mittel recht einen Vertrag zu bekommen. Danach lässt man die Kunden gerne mit Mängeln und Lieferzeiten allein. „Sie hätten das Kleingedruckte lesen sollen!“

 

Picture Shows: Fitzpatrick (JAMES BUCKLEY), Carol (LAUREN O’ROURKE) – (C) © Fudge Park – Photographer: Nicola Dove

Eigentlich hätte es erfolgreich weitergehen können für den Besitzer des Geschäfts  Walshy und seine drei Verkäufer, wenn nicht die Steuerfahndung hinter Vincent her wäre. Fünfzigtausend Pfund könnten ihm das Genick brechen. Außerdem fliegt er zu Hause raus, wegen einer sexuellen Eskapade mit der Lehrerin seines kleinen Sohns.

 

Picture Shows: Maureen (HARRIETT WEBB), Stacey (LEAH BROTHERHEAD) – (C) © Fudge Park – Photographer: Nicola Dove

Ohne dass Vincent es mitbekommen hat, fängt seine Frau ein Verhältnis mit Lavender einem seiner Kollegen an. Er jedoch kämpft um Sam, damit sie zu ihm zurückkommt. Was die Schulden angeht, bootet er seinen Chef Walshy aus. Er stellt sicher, dass Gangster Ronnie den Laden übernehmen kann und der leiht ihm das Geld für die Steuer. Am Ende hat Vincent sich selbst ausgebootet, denn Ronnie macht ihn weder zum Teilhaber, noch bekommt er irgendwelche Privilegien. So ist die harte Welt der echten Kriminellen!

White Gold ist klamaukhafte Unterhaltung und alten Filmen wie Beverly Hills Cop gedreht 1984 nicht unähnlich. Flotte Sprüche, heiße Girls und Machos, Machos, Machos. Dennoch ist es unterhaltsam. Denn das Besondere der Serie, sie wird dem Zuschauer von Vincent direkt erzählt. Auch die Musik und den einen oder anderen Wiedererkennungseffekt an diese Zeit ist nicht zu unterschätzen.

Staffel II setzt die erste Staffel direkt fort, obwohl die Serien mit Pausen gedreht wurden, weil Ed Westwick in diverse Anschuldigungen verwickelt war. So hat sich Vincent mit seiner Situation bei Gangster Ronnie abgefunden. Er verkauft weiter wie ein Weltmeister und sei es bei seinen neuen Nachbarn. Als plötzlich Aufträge storniert werden und der Umsatz zurückgeht, wird selbst Ronnie aufmerksam. Ex-Boss Walshy hat eine neues Geschäft und einen Spitzenverkäufer, Joe. Als Vincent Joe aufsucht, um dem Kerl mal richtig einzuschüchtern, steht eine Frau vor ihm. Die packt ihn gehörig an seinen Kronjuwelen und schlägt im gleichen Stil zurück.

Wenn Sie mal unkritisch lachen und kräftig bei Everything she wants von Wham oder Hit me with your Rhythm Stick von The Blockheads und Heartbreak von Dionne Warick abrocken wollen, dann empfehle ich die beiden Staffeln von White Gold!

Die DVD und Blu-Ray sind im Handel erhältlich

 
Darsteller:

  • Vincent Swan, Hauptverkäufer bei Cachet Windows (Ed Westwick)
  • Joe Scott, Konkurrenzverkäuferin bei Walshy, (Rachel Shelton)
  • Brian Fitzpatrick, Junior Verkäufer (James Buckley)
  • Martin Lavender, Junior Verkäufer (Joe Thomas)
  • Tony Walsh, Besitzer von Cachet Windows (Nigel Lindsay)
  • Sam Swan, Vincents Ehefrau (Linzey Cocker)
  • Carol, Sekretärin bei Cachet Windows (Lauren O’Rourke)

Creater: Damon Beesley
Ausstattung:
Bildformat: 16:9 1,78:116:9
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 2.0, Deutsch Dolby Digital 2.0, Englisch

Ländercode: 2 Pal

Deutsche Deutsch/Englisch
Land/Jahr: Italien/2016
FSK: ab 12 Jahren
Länge: ca. 180 Min. pro Staffel

Genre: Comedy/Britcom

 
Das Cover und die Szenenfotos wurden freundlicherweise von Polyband honorarfrei zur Verfügung gestellt und werden einen Monat nach Erscheinen der Rezension wieder gelöscht.  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.