The Cloverfield Paradox

The Cloverfield Paradox, Science-Fiction DVD und Blu-ray.

Erst einmal muss ich klarstellen, dass ich die zwei vorhergehenden Cloverfield-Filme nicht kannte, als ich den angeblichen dritten Teil der Chronik sah. Das vorausgesetzt, fand ich diesen Science-Fiction gar nicht so schlecht und kann die zum Teil Overkill-Kritiken nicht verstehen. Denn es handelt sich um einen soliden Scifi, der Paralleluniversen und deren plötzliche Vermischung mit verheerenden Folgen thematisiert. Es ist ein eigenständiger Film, der keine Vorkenntnisse der anderen Cloverfield-Filme braucht und sehr unterhaltend ist. Daniel Brühl spielt seine Rolle gut wie immer und es fehlt auch nicht an Schockmomenten, die mich an Alien erinnerten.

Meiner Meinung ist er für Scifi-Fans absolut sehenswert!

Die weltweite Energiekrise droht die Menschheit auszulöschen. Man setzt die letzte Hoffnung in einen Teilchenbeschleuniger, der die Versorgung zukünftig gewährleisten soll. Jedoch befürchten Kritiker dieses Projekts, dass ein Paradoxon ausgelöst werden könnte, welches Paralleluniversen miteinander vermischt. Eine Theorie, die niemand beweisen kann. Die Not auf der Erde ist zu groß und daher wird das Experiment auf einer Raumstation durchgeführt, die sich außerhalb der Erdumlaufbahn befindet. Das internationale Team von Wissenschaftlern verzweifelt fast, da jeder Versuch fehlschlägt. Als der Teilchenbeschleuniger dann bei dem letztmöglichen Versuch endlich funktioniert, kommt es zu einem Zwischenfall. Nicht nur ist die Erde plötzlich verschwunden und sie befinden sich auf der anderen Seite der Sonne, auch scheinen einige der Crewmitglieder plötzlich wahnsinnig zu werden. Nicht erklärbare Phänomene passieren an Bord und dann taucht die unbekannte Astronautin Mina Jensen auf, und behauptet ein Crewmitglied zu sein. Während sie versuchen einen Weg zurückzufinden, wird klar, dass sie in einer Parallelrealität gelandet sind. Besonders für Ava Hamilton ist das eine großer Schock, denn in dieser Realität scheinen ihre Kinder noch zu leben. Ava muss eine Entscheidung treffen, mit Mina auf die Erde dieser Realität zurückzukehren, um den Unfall ihrer Kinder zu verhindern oder zurückzukehren zu ihrem Ehemann auf ihrer Welt.

Leider ein Film, der nie in den Kinos lief, weil er direkt an Netflix verkauft wurde. Es bleibt zu hoffen, dass die Kinowelt, wie wir sie kennen, sich nicht durch solche Transaktionen erheblich verändert wir. Das Publikum sollte auch weiterhin die Wahl haben Filme in Kinos zu sehen, auch wenn es sich nicht um die großen rentablen Blockbuster handelt.

Cast: Gugu Mbatha-Raw: Ava Hamilton, David Oyelowo: Kiel, Daniel Brühl: Schmidt, John Ortiz: Monk Acosta, Chris O’Dowd: Mundy, Zhang Ziyi: Tam, Elizabeth Debicki: Mina Jensen, Aksel Hennie: Volkov,  Donal Logue: Mark Stambler u.a.

Der Film ist auf DVD und Blu-ray zu erwerben.

The Cloverfield Paradox, UNIVERSAL PICTURES, PANORAMA

Das Cover wurde freundlicherweise honorarfrei freigegeben durch die Presseabteilung von Universal Pictures Deutschland (Marina Schünemann).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.