Schlagwort: Teil II der Trilogie

Erdschwarz, Tove Alsterdal, Teil II der Trilogie

Wie schön, dass recht schnell der zweite Teil der schwedischen Krimireihe um die Polizistin Eira Sjödin erscheint, denn diese Protagonistin hat das gewisse Etwas. Noch vor Kurzem hatte Eira kaum Zeit zu schlafen, doch plötzlich ist in ihrem Leben zu viel Zeit. Ihre Mutter musste ins Pflegeheim, da ihre fortschreitende Demenz nichts anderes mehr zulässt. Ihr Bruder Magnus wird immer noch für Jahre weg sein, nur weil er einer Jugendliebe und seinem Wort treu bleibt. Und jetzt sitzt die Polizistin alleine in ihrem Elternhaus.

Der Fall des vermissten Hasse Runne ist auch nicht eindeutig, wahrscheinlich nur ein Mann, der sich in der Midlife-Crisis eine Auszeit nimmt. Doch da irrt sich Eira gewaltig, denn der Mann wird im Keller eines verlassenen Hauses gefunden, verdurstet, verhungert und ihm fehlen zwei Finger. Ein Mafia-Mord? Zum Glück holt Chefermittler Georgsson von der Abteilung Gewaltverbrechen sie in sein Team. Gerade rechtzeitig, denn sie entdeckt einen zweiten ähnlichen Fall, nur dieses Mal hat das Opfer überlebt. Und dann verschwindet eine weitere Person und es wird für Eira sehr persönlich.

Auch Erdschwarz lebt von der außergewöhnlichen, aber komplizierten Ermittlerin. Die junge Frau, die so ein untrügliches Gespür für Verbrechen hat, aber sich als Mensch so sehr anzweifelt. Und natürlich endet der zweite Teil mit einem Cliffhanger im Privatleben von Eira Sjödin. Darum freuen wir uns auf Nebelblau, der im Juli 2023 veröffentlicht wird.

Weiterlesen