Silke Ziegler, Böse Stimmen, Ein Fall für Sina Engel

Mörderische Rache im beschaulichen Weinheim – Im Fadenkreuz eines skrupellosen Verbrechers

Wie würden Sie entscheiden? Könnten Sie sich entscheiden? Was oder für wen würden Sie sich entscheiden? Was oder wen würden sie opfern? Wie schuldig macht man sich? Wieviel Schuldgefühle kann man überhaupt ertragen? Was ist, wenn man die falsche oder gar keine Entscheidung trifft. Wie schuldig wird man sich fühlen?  Kann man das überhaupt ertragen? Vor all diesen Problemen steht die Protagonistin Hauptkommissarin Sina Engel. In dem neusten Roman von Silke Ziegler, „Böse Stimmen“, wie immer im Grafit Verlag erschienen, wird die Protagonistin Hauptkommissarin Sina Engel mit all diesen Fragen konfrontiert. Das frappierende ist, so geht es mir eigentlich bei allen Büchern von Silke Ziegler, man hat immer das Gefühl sie schreibt autobiografisch. So wunderbar authentisch, situations- und gefühlsbetont dargestellt, dass man von der ersten bis zur letzten Seite mitfühlt. Wer die Weinheimer Autorin Silke Ziegler noch nicht kennt, sollte unbedingt eines ihrer Bücher lesen. Ihr Vermögen mit eindrücklichen Worten und Szenen spinnt sie die Fäden der Handlung immer enger zusammen.

Autorinnenfoto: Copyright ® Privat

Silke Ziegler, geboren 1975 in Weinheim, absolvierte eine Ausbildung zur Finanzassistentin und arbeitete bis zur Geburt ihrer zwei Kinder in verschiedenen Kreditinstituten. Nach der Elternzeit wollte sie sich beruflich neu orientieren. Während eines Frankreichurlaubes kam ihr die Idee zu ihrem Debütkrimi 2003. Seitdem folgten weitere Bücher. Neben diversen Südfrankreichkrimis und der Regionalkrimireihe um die alleinerziehende Kriminalkommissarin Sina Engel, die an der Bergstraße ermittelt, hat sie eine Genrewechsel gewagt und die Roman-Trilogie „Die Frauen an der Purpurküste“ geschrieben. In ihren Romanen und Krimis geht es hauptsächlich um starke Frauen. Sie lebt mit ihrem Mann und den zwei Kindern in Weinheim, wenn sie nicht zum Ideensammeln und Recherche in Südfrankreich ist.

Die Hauptkommissarin Sina Engel hat gerade nach dem gewaltsamen Ableben ihres Mannes Carlo, in dem Kollegen Matthias Sommer ihr neues Glück gefunden. Sie fühlt sich bei ihm geborgen und was sie besonders verbindet, Matthias liebt ihre Tochter Clara wie sein eigenes Kind und Clara nennt ihn auch Papa. Im Kommissariat kommt ein anonymer Brief adressiert an Sina an. Mit nur einem Satz: „Das Spiel beginnt“. Natürlich kann das gesamte Team nichts damit anfangen. Es folgt ein zweiter Brief: „Entscheide dich Mann oder Frau, du hast 2 Stunden Zeit dich zu entscheiden“. Als kurz darauf ein Doppelmord geschieht, wird ihr klar, dass der Absender einen perfiden Plan geschmiedet hat und längst nicht am Ziel ist. Weitere Briefe treffen ein. Müssen noch mehr Menschen sterben? Wer ist das nächste Opfer? Was hat das mit Sina zu tun? Liegt das Schicksal der Personen in ihrer Hand. Wird Sina Engel es mit ihrem Team schaffen, den Täter zu stoppen, bevor es zu einer Katastrophe kommt.

Böse Stimmen, Silke Ziegler, Grafit in der Emons, ISBN: 978-3-98659-015-4, Taschenbuch, Seiten 299, € 14,40, erschienen Oktober 2023.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert