Gerry Disher: Barrier Highway, Ein Constable-Hirschhausen-Roman (3)

Unser Mann im Outback: Paul Hirschausen. Der Retter der Witwen und Weisen. Er ist als degradierter Fahnder als Dorfpolizist in Der Woll- und Weizengegend gelandet und hat seine „Schäfchen“ gut im Griff, wären da nicht die. Bösen Buben die die Leute über Ohr hauen und einen waren Tsunami an Verbrechen auslösen. Hirschhausen hat ne Menge zu tun. Er selbst muss sich auf die verschiedensten Weisen seiner Haut erwehren. Disher in seiner ruhigen Erzählweise bringt die Atmosphäre dieses Landstrichs bis in unsere Wohn- u. Lesezimmer.

 

Disher Garry

Garry Disher, geboren 1949, wuchs im ländlichen Südaustralien auf. Er schreibt Romane, Kurzgeschichten, Kriminalromane und Kinderbücher. Sein Werk wurde für den Booker Prize nominiert und mehrfach ausgezeichnet, u. a. viermal mit dem Deutschen Krimipreis sowie mit dem wichtigsten australischen Krimipreis, dem Ned Kelly Award. Garry Disher lebt an der Südküste von Australien in der Nähe von Melbourne.Tivertons sirrend heißer Sommer, der müde Steinmauern zermalmt und träge Windräder unter seiner Hitze in die Knie zwingt, wird von einem kalt grünen Winter abgelöst. Unentwegt fährt Constable Hirschhausen über die einsamen Landstraßen, um nach dem Rechten zu sehen.

Oft sind es Kleinigkeiten, mit denen das große Verbrechen sich ankündigt. Ein Unterwäschedieb in den Gärten. Ein randalierender Vater an der Grundschule. Ein vernachlässigtes, eingesperrtes Kind. Familien unter Druck, finanzielle Probleme. Hirsch weiß genau, wie leicht solche Fälle eskalieren können, und bemüht sich mit einfühlsamer Autorität um Kontrolle. Bis sie ihm entgleitet.

Gerry Disher: Barrier Highway, Unionsverlag, Kriminalroman, Aus dem Englischen von Peter Torberg, Ein Constable-Hirschhausen-Roman (3), Gebunden 352 Seiten, ISBN 978-3-293-00572-3, € 22.00

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.