Jakobs Schweigen, Anja Goerz

Michael Ahlendorf, ein für sein Engagement für Schwule und Lesben bekannter Rechtsanwalt, wird erschossen in seinem Büro aufgefunden. Hat jemand aus der rechten Szene zugeschlagen? Genug Drohbriefe gab es, denn Ahlendorf war selbst mit einem Mann, Daniel seit achtzehn Jahren verpaart. Zusammen ziehen sie ihren Sohn Jakob auf, der Michaels leibliches Kind war und von einer Leihmutter in den USA ausgetragen wurde. Dass eine Zeugin Jakob am Tag des Mordes im Büro seines Vaters gesehen hat, kommt wie ein Schock. Trotz seines jungen Alters sind die Indizien so erdrückend, dass Jakob in Untersuchungshaft genommen wird.

Er schweigt zu allem. Anscheinend ist seine Großmutter die einzige, die ihn für unschuldig hält. Selbst sein Dad Daniel hat seine Zweifel. Oder ist bei ihm auch alles nur Show und es ist Daniel, der Michael auf dem Gewissen hat.

Ein sehr spannender und solider deutscher Thriller mit vielen Wendungen.

Fotocopyright: Susanne Schleyer / autorenarchiv.de

Anja Goerz, geboren 1968, ist gelernte Fotografin und seit 1989 Radiomoderatorin. Sie ist auf dem nordfriesischen Festland nahe Sylt aufgewachsen. Heute arbeitet sie beim Radiosender bremenzwei. Sie lebt mit Mann und Sohn in Falkensee bei Berlin.

Jakob ist siebzehn, das erste Mal verliebt und natürlich pubertär. In der Phase streitet man mit seinen Eltern, besonders wenn der Vater Michael immer solch hohe Ansprüche stellt. Daniel, sein Dad ist mit sich selbst und seiner maroden Ehe beschäftigt. Auch wenn Daniel immer an der Seite seines Kindes stand und deeskalierend wirkte zwischen Michael und Jakob, ist er es müde. Außerdem vermutet Jakob, dass sein Dad vielleicht eine Affäre hat. Die einzige Person, die Jakob momentan zu verstehen scheint und ihn, das Kind, den Teenager sieht, ist seine Großmutter Dora.

Nachdem der Großvater, der die Homosexualität seines eigenen Sohns wie eine ansteckende Krankheit betrachtet, gestorben ist, konnte Dora wieder langsam Kontakt aufnehmen. Ihr Mann Hanjo war ein Tyrann und kontrollierte das Leben seiner Frau. Auch wenn Jakob seine Oma vergöttert und Michael sogar Pläne schmiedet ein Doppelhaus zu kaufen, damit alle zusammenziehen, ist Daniel skeptisch, ärgerlich und ablehnend gegenüber Dora. Eigentlich hat er recht, denkt Dora, denn sie war immer nur passiv. Passiv, als Hanjo verbot, dass sie ihren Sohn sah und ebenfalls unfähig, als ihre Tochter Kirsten immer mehr abdriftete und zur Alkoholikerin wurde. Aus diesem schlechten Gewissen heraus nimmt Dora jetzt die Kraft und will wenigstens ihrem Enkel helfen. Koste es, was es wolle!

Was an Drama in dieser Familiengeschichte aufgedeckt wird, ist kaum zu überbieten. Spannende, sehr flüssige Thriller-Unterhaltung für kalte Herbstnachmittage.

Jakobs Schweigen, Anja Goerz, dtv Verlag, Taschenbuch, Seiten 298 ISBN: 978-3-423-2658-3, Euro 15,90.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.