Film: Drei Schritte zu Dir

Ein guter auf die Leinwand gebrachter Jugendfilm, nachdem sogar ein Buch entstand. Unheilbare Krankheiten sind schon bei Erwachsenenfilmen heikel und oft schwer in bewegten Bildern aufzufangen. Noch schwieriger wird das Thema bei Kinder- und Jugendfilmen. Drei Schritte zu Dir hat jedoch diese Problematik gut eingefangen, ohne dass der Film zu schwülstig wird oder nur im Tal der Tränen endet. Definitiv ist es ein Film, von denen Teenager lernen können, der Mut und Hoffnung macht und ganz nebenbei sehr schön anzusehen ist.

 

_SB92257.ARW

Die erst siebzehnjährige Stella leidet an einer unheilbaren Krankheit. Sie weiß, dass ihr Leben kurz sein wird, das normalste Sachen, wie einmal Kinder zu bekommen, für sie nie eine Option sein wird. Selbst wenn sie eine Spenderlunge bekommen sollte, muss diese in spätestens fünf Jahren wieder durch ein neues Spenderorgan ersetzt werden. Sie weiß auch, wie unwahrscheinlich es ist, ein Organ zu bekommen und das die Liste der Empfänger lang ist. Und Sie wird eines Tages ertrinken an ihrem eigenen Schleim.

_SA94300.ARW

Dennoch ist Stella eine Frohnatur, die kämpft, nicht aufgibt, auch wenn sie ein echter Kontrollfreak ist. Als der rebellische Will in das gleiche Krankenhaus kommt, verlieben sich die beiden ineinander. Doch ihre junge Liebe wird auf einen fürchterlichen Prüfstand gestellt. Denn Will hat nicht nur die gleiche Krankheit, er hat sich auch einen Virus eingefangen, der eine Lungentransplantation unmöglich macht. Wenn er damit Stella ansteckt, ist auch für sie jede Hoffnung auf ein Spenderorgan verloren.

Wie kann die junge Liebe existieren, wenn man sich nie berühren, nie küssen und nie körperlich lieben kann? Immer drei Schritte auf Abstand!

Ein wertvoller Film, der sich ungeschminkt mit dem Tod junge Menschen befasst und dieses Tabuthema nicht zum melodramatischen Rührstück verkommen lässt.

Darsteller: Harley Li Richardson, Cole Spouse, Moises Arias, Kimberly Hébert Gregory, Parminder Nagra, Claire Forlani, u.a.

Regie:           Justin Baldoni

Drehbuch:    Mikki Daughtry, Tobias Iaconis

Blue-ray oder DVD, Laufzeit 112 Minuten, mit viel Bonusmaterial

Erschienen am 31. Oktober 2019

Das Cover und die Szenenfoto wurde freundlicherweise honorarfrei durch Universal Pictures Home Entertainment Germany zur Verfügung gestellt und werden einen Monat nach Erscheinung der Rezension gelöscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.