Tanja Dusy. Matrjoschka, Kochen wie in Osteuropa

Von Russland bis nach Aserbaidschan: Die 70 besten Rezepte für Eintöpfe, Grillgerichte, Teigspezialitäten, Teegebäck und mehr!

„Matrjoschka“ das sind die allseits bekannten russischen Holzpuppen, wenn man sie öffnet, steckt zur Überraschung immer eine kleinere darin, bis es nicht mehr geht. Soll der Titel Matrjoschka ein Synonym dafür sein, dass, wenn man dieses Buch öffnet auf jeder Seite eine Überraschung ist. Mir kam es fast so vor. Sie wird aber nicht kleiner. Kochen wie in Osteuropa! Und die erste Überraschung, die uns die Autorin Tanja Dusy offenbart, sie zeigt uns die Verwandtschaft der Gerichte aus den Ländern, die sich hinter dem sogenannten Eisernen Vorhang, dem ehemaligen Ostblock, durch die Abgrenzung erhalten und entwickelt haben. Im Estland im Norden bis Mazedonien im Süden, von Tschechien im Westen bis nach tief nach Russland im Osten.

Tanja-Dusy
Foto: Klaus-Maria-Einwanger

Tanja Dusy, zwar in Goirle Niederlande am 1. Februar 1964 geboren, ist eine deutsche Kochbuchautorin und Journalistin. Nach ihrem Studium in Germanistik, Kunstgeschichte, Theater, Film und Fernsehwissenschaften mit dem Abschluss Master of Arts in Köln, arbeite sie zuerst als Autorin bei Endomol und später als Redakteurin und Aufnahmeleiterin für die Vox-Sendung Kochduell. Seit 2001 ist sie bei Gräfe und Unser als Kochbuchautorin. Ihre Spezialgebiete sind die modernisierte Alltagsküche und Länderküchen Indiens, Frankreichs und dieses Mal Matrjoschka – Osteuropa.

Dieses Buch ist wirklich eine Matrjoschka. Jedes Rezept eine Überraschung, zum Teil bekannt, zum Teil neu. Herrlich, das erste Rezept eine Erinnerung an meine schon lange verstorbene Großmutter. Zu Silvester gab es immer den Russischen Heringssalat mit Roter Bete und Kartoffeln. Hier als Schichtsalat oder Hering unterm Pelzmantel genannt. Weitere Gerichte sind die Russischen Eier, die Pirogi aus Polen, Pelmeni, Bigos, Blini, es fehlt auch nicht das russische Stroganoff oder das tschechische Biergulasch, sowie die herzhaft eingelegten Gemüse mit den für mich gewöhnungsbedürftigen Salzgurken. Eine kulinarische Entdeckungsreise durch Osteuropa. Alle Gerichte zum einfachen Nachkochen. Darauf kann man sich bei Tanja Dusy verlassen. Sehr gut gelungen ist die Einführung zu diesen Gerichten beginnend mit der Länderkarte, den Menschen von Festen und Feiern, den typisch osteuropäischen Produkten und Zutaten.

Wenn der Eiserne Vorhang etwas Positives gebracht hat, dann, dass die Küche im Ostblock über Jahrzehnte ihre aromatische – traditionelle – authentische Küche erhalten geblieben ist. Für uns eine Wiederentdeckung. Genießen sie den Ausflug in die osteuropäische Küche.

Fotografie von Schwestern Britta Welzer und Svenja Mattner-Shahi. Beide sind Weltenbummlerinnen mit gemeinsamer Passion fremde Länder kennenzulernen. Zusammen haben sie den Instagramm-Account@Klara_and_ida sowie den dazugehörigen Blog www.klaraida.de. Als Bloggerinnen teilen sie ihr Wissen über Food-Fotografie rund ums Essen und Kochen.

Tanja Dusy, Matrjoschka, EMF, ISBN: 978-96093-862-0. Hardcover, Seiten 160, € 22,00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.