Dr. Eckart von Hirschhausen: Mensch Erde! Wir könnten es so schön haben

Alle Umweltorganisationen haben uns schon immer versucht aufzuklären. Doch alles wurde immer in weite Ferne geschoben….. das betrifft uns doch nicht! Ich auch. Und jetzt sollten wir alle einer jungen Dame Greta Thunberg dankbar sein. Wir alle sind auch die Querdenker, die Klimaleugner, die Rechten, die Linken, die Wirtschaftsbosse, die Politiker, Anwälte, Ärzte und Richter, eben wir alle. Dankbar, dass eine junge Dame gerade mal als sie 16 Jahre alt war, hat sie eines Freitags im Jahr 2019 die Schule geschwänzt und sich an die Straße gestellt mit einem Plakat „Fridays for Future“. Sie hat damit eine weltweite Bewegung der Jugend in Gang gesetzt, die jetzt uns Alten sagt, erhaltet unsere Welt, damit wir noch eine Zukunft haben! Er gibt es auch selbst zu, gewusst hat er vieles, aber gerade der Weckruf von Greta Thunberg mit Fridays for Future hat Dr. Eckart von Hirschhausen dazu bewegt, der als Arzt über die Gesunderhaltung der Menschen referiert uns Aufzuklären. Sein Credo ist, mit Recht: Nur eine gesunde Erde hat gesunde Menschen.

vHirschhausen_Eckart
(c)Julian_Engels

Autor: Dr. Eckart von Hirschhausen (Jahrgang 1967) studierte Medizin und Wissenschaftsjournalismus in Berlin, London und Heidelberg. Seine Spezialität: medizinische Inhalte auf humorvolle Art und Weise zu vermitteln und mit nachhaltigen Botschaften zu verbinden. Seit über 25 Jahren ist er als Moderator, Redner und Impulsgeber auf Bühnen, Podien und im Fernsehen unterwegs, seine Bücher (u.a. „Die Leber wächst mit ihren Aufgaben“, „Glück kommt selten allein …“, „Wunder wirken Wunder“) wurden mehr als 5 Millionen Mal verkauft. So wurde er einer der erfolgreichsten Sachbuchautoren und der wohl bekannteste Arzt Deutschlands. Zudem ist er Chefreporter der Zeitschrift „Hirschhausen STERN Gesund leben“ und moderiert in der ARD die Wissensshows „Frag doch mal die Maus“ und „Hirschhausens Quiz des Menschen“ sowie die Doku-Reihe „Hirschhausens Check-up.“ Er setzt sich für das Ziel „Globale Gesundheit“ der Agenda 2030 (BMZ) und für die biologische Artenvielfalt (BMU) ein.  2020, mit angeregt bei der Recherche zu diesem Buch, gründete er seine zweite Stiftung „Gesunde Erde – Gesunde Menschen“.

Dr. Eckart von Hirschhausen versucht seinen positiven Einfluss zum Umdenken auf den Erhalt der Erde mit aus seiner Sicht als Arzt das zu begründen. Ein gesunder Mensch gibt es nur auf einer gesunden Erde. Ist die Luft verpestet, die Hitze unerträglich, die Pflanzen verspritzt, die Tiere mit Schadstoffen belastet, also das Essen verseucht, kann kein Mensch gesund bleiben. Auf 520 Seiten beleuchtet Dr. Eckart von Hirschhausen alle Themen der jetzigen Praxis im Umgang mit der Umwelt, die daraus folgenden Ursachen und welche Belastung auf die Erde und schließlich auf uns hat. Auch wenn es 520 Seiten sind, sind die Themen kurz und kurzweilig behandelt. Zur Auflockerung mit dem bekannten Humor von Dr. Eckart von Hirschhausen. Obwohl man schon ihm anmerkt, dass bei diesen zum Teil katastrophalen Ist-Zuständen auch Herrn Dr. von Hirschhausen der Humor nicht immer rausrutschen will. Er erklärt die Problematik der CO2-Belastung, den Klimawandel, die Abholzung der Regenwälder, die Belastung durch den Plastikmülls etc. Er hört eigentlich gar nicht auf. Ich fragte mich zwischendurch, was kommt denn noch, aber jede Seite hat immer wieder etwas Neues und Interessantes aufgedeckt. Dr. Eckart von Hirschhausen ist nicht nur Mahner und Aufklärer, er zeichnet sich auch durch Lösungen auf und gibt einem die Hoffnung wieder, wenn wir jetzt, ja jeder Einzelne auch nur ein bisschen zur Gesundung der Erde handelt, haben wir noch eine Chance uns zu retten. Die Erde für unsere Kinder und Enkelkinder Lebens- und Liebenswert erhalten.

Fridays for Future hat uns darauf aufmerksam gemacht, dass wir endlich aufhören sollten, die Erde auszubeuten, die Ressourcen einfach zu verbrauchen bis alles verschwunden. Die Emission zu verringern, damit der Klimawandel eigentlich sofort gestoppt wird. Es gibt aber auch schon positive Entwicklungen. Entweder bei einem selbst, durch eigene Erkenntnis oder durch Freunde und Bekannte, die mit Argumenten überzeugt haben. Wenn selbst schon der größte Vermögensverwalter der Welt Black Rock sagt: Wir investieren nur noch in Firmen, die ihre Firmen umweltbewusst umgestalten. In die sogenannten Greens. Angestrebt wird ein Klimaneutraler CO2-Ausstoß. Die Politik ist zwar auch am Handeln, aber sehr zögerlich. Sie ist gefangen in der Gunst der Wähler und dem Angebot der Wirtschaft für Arbeitsplätze. Aber was nützen Arbeitsplätze, wenn man keine Luft zum Atmen hat.

Eine persönliche Anmerkung: Bei den sehr vielen aufklärenden, negativen Istzustands-Situationen und wenn man dabei das Handeln der eigenen Familie, Freunde und Bekannte beobachtet, die verleugnende Politik und Wirtschaft, habe ich mich gefragt, lebe ich so weiter, ohne zu handeln, bis es zu Ende ist oder handele ich sofort? Wie bringe ich meinen Kindern und Enkelkindern bei, dass wir die Baby-Boomer-Generation, dass ich mit Schuld bin am Exitus unserer Erde – ihrer Zukunft.

Dr. Eckart von Hirschhausen: Mensch Erde! Wir könnten es so schön haben, dtv, Seiten: 520, Hardcover Umschlag ISBN: 978-3-423-28276-5, € 24:00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.