Angie Alt mit Jennifer Beehler: „Das Autoimmun Kochbuch“

Das_Autoimmun-KochbuchLeckere Rezepte nach dem Autoimmunprotokoll. Wenn ich ehrlich bin, hatte ich den Begriff Autoimmun schon mal gehört, konnte damit aber nichts anfangen. Ich bin ja gesund und es hat mich auch nicht interessiert.Als ausgebildeter Koch mit Weiterbildung in der Feinschmeckerküche, sicherlich daher mit einer gewissen Voreingenommenheit belastet, habe ich dieses Buch in die Hand bekommen und gedacht: „Ach schon wieder ein Diätkochbuch“.

Doch hier muss ich einschreiten. Weit gefehlt, es ist kein Diät Buch! Es ist ein Aufklärungsbuch für Jedermann und für Betroffene ein sehr hilfreiches Buch zur Gesundung um wieder Freude am Leben zu haben. Erst mal wird die Krankheit erklärt und was mich betroffen machte, sie ist gar nicht so selten.

Angie-Alt Foto: Charlotte Dupont

Angie-Alt
Foto: Charlotte Dupont

Frau Alt selbst Betroffene und von den Diagnosen und medikamentösen Behandlungen enttäuscht, hat in ihrer Verzweiflung das Internet durchsucht und darüber Frau Dr. Sarah Ballentyne mit ihren Blog „The Paleo Mom“ kennen gelernt. Angie Alt leidet an verschiedenen Autoimmun-­Erkrankungen. In ihrem Blog berichtet sie über ihre Erfahrungen und berät als zertifizierter Gesundheitscoach Menschen mit ähnlichen Problemen. Toni Snelling ist Fotografin mit einer Leidenschaft für leckeres, gesundes Essen. Jenifer Beehler will mit diesem Projekt dazu beitragen, echte Nahrung verfügbar zu machen, die jeder zubereiten kann und die nicht nach „Diät“ schmeckt

Bei ihrer gemeinsamen, wissenschaftlichen Arbeit zur Selbstheilung ist es zu diesem Begleitbuch mit leckeren Rezepten gekommen.

Für mich als nicht Betroffenen war  dieses Buch mehr als interessant,  mich mit dieser Materie zu befassen, von der Ausschlussphase, das Weglassen bestimmter Lebensmittel, bis hin zur Wiedereinführungsphase, was kann, was darf ich wieder essen und trinken. Die Liste der auszuschließenden Lebensmittel ist eigentlich so lang, dass im ersten Moment für mich nichts mehr übrig blieb. Und dann war noch zu lesen, dass die Einführungsphase sehr lange dauern kann. Doch Frau Alt führt einen mit Texten und Kommentaren behutsam da durch, so dass man am Anfang nicht zu viel erwartet und sich in Geduld üben muss. Alle Schritte sind Minutiös erklärt und immer mit einer Aufmunterung begleitet.

Nach dem sehr wichtigen Text kommt man endlich zu den Rezepten und die beginnen mit einer Überraschung „ Fleisch“. Ja, so kann man Aufmuntern. Es gab eigentlich nichts mehr zu Essen. Weit gefehlt, Frau Alt und Frau Beehler haben so leckere, geschmackvolle Gerichte kreiert, dass einem schon beim Betrachten der Bilder das Wasser im Mund zusammen läuft. Hunger, du kannst warten.

Erst nach den Fleischgerichten folgen dann Suppen, Beilagen, Desserts, Kekse und Getränke. Beginnend immer mit der Ausschlussphase und dann in die schrittweise Einführungsphase. Die Rezepte eignen sich auch bestens für den normalen Hausgebrauch und sind eine Bereicherung für jeden Speiseplan. Dieses Buch gehört in jeden ernährungsbewussten Haushalt auch ohne Autoimmunkrankheit oder sonstiger Krankheiten.

Das Autoimmun-Kochbuch: Alt, Angie, books4success Verlag: Books4success, 192 Seiten, Broschiert, ISBN: 9783864704284, Preis: € 19,99

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.