Schlagwort: Thriller

Playground, Lars Kepler

9783492060462

Playground ist eine gewagte, neue Idee von dem Autorenpaar, das unter dem Pseudonym Lars Kepler schreibt. Deshalb wird das Buch auch als Roman tituliert und nicht als Thriller, was es im Grund genommen ist. Doch der eklatante Unterschied ist, der Thriller spielt in der Totenwelt oder dem Vorhof davon, ohne jedoch nur eine Sekunde das Fantasie- oder Horrorgenre überhaupt zu streifen.

Jasim, ehemaliger Lieutenant der Armee, rettete während eines Militäreinsatzes den meisten ihrer Kameraden das Leben, wurde jedoch so schwer verletzt, dass sie für eine Minute klinisch tot war. Was die Ärzte als posttraumatische Halluzination abtun, war für Jasmin jedoch eine Realität, die ihr auch lange, nachdem sie den Militärdienst hinter sich gelassen hat, immer noch erschreckend real erscheint. Als sie Jahre später mit ihrem kleinen Sohn einen tragischen Autounfall hat, passiert ihr die gleiche Nahtoderfahrung. Erneut befindet sie sich im Vorhof des endgültigen Todes, wo Menschen darauf warten wieder ins Leben zurückzukehren. Nur dieses Mal ist sie nicht allein, sie muss auch um die Rückkehr ihres fünfjährigen Sohnes kämpfen.

Weiterlesen

Robert Karjel: Der Vermittler

24300040Karjel_Vermittler_V1.indd

Nun endlich der zweite Teil um Robert Karjels Protagonisten, Ernst Grip. Die Serie um den schwedischen Geheimdienstmann kann es mit Thrillern von Baldacci aufnehmen, der seines Zeichens die besten CIA-Romane überhaupt schreibt. Immer noch trauert Ernst Grip um seinen Geliebten Ben, der einer Aids-Infektion erlegen ist. So kommt ihm der Auftrag in Dschibuti nur recht, raus aus dem Trott und der Schlaflosigkeit, die ihn quält. Ein Offizier des schwedischen Nachschubkommandos stirbt dort auf dem Schießplatz mit einer Kugel im Kopf. Ein junger Eingeborener soll der Schütze sein. Doch was so einfach aussieht, ist es in Robert Karjels Romanen nie!

Weiterlesen

John Katzenbach: Die Grausamen

Katzenbach_Die Grausamen

Zwei ausgebrannt Detectives, Gabe Dickinson und Marta Rodriguez-Johnson, werden versetzt in die Abteilung Cold Cases, die eigens für sie gegründet wird. Ziel der Chefetage ist, die beiden kaltzustellen und einfach nur loszuwerden. Wer kann schon ahnen, dass in den beiden immer noch das kriminalistische Feuer brennt und sie sich ernsthaft vier zwanzig Jahre alten Mordfällen und einer Kindesentführung widmen. Alle fünf Fälle geschahen im gleichen Jahr und waren erstaunlicherweise Ermittlungen, die von zwei der besten Polizisten des Departments geführt worden waren. Zwei Polizisten, die eine der höchsten Aufklärungsraten hatten. Kaum suchen sie einen der beiden pensionierten Beamten zwecks Befragung auf, begeht dieser vor ihren Augen Selbstmord, sein Partner, mittlerweile dement und im Heim, sagt nur ein Wort: Tessa! Der Name des damals dreizehnjährigen Mädchens, das verschwand und niemals gefunden wurde.

Weiterlesen

Buchrezension: Todesmärchen, Andreas Gruber, Goldmann Verlag

Todesmaerchen von Andreas Gruber

Todesmaerchen von Andreas Gruber

Endlich, der dritte und erst einmal letzte Teil aus der Thriller-Reihe um Maarten S. Sneijder. Der Autor bereitet Maarten am Ende wirklich einen spektakulären Abgang von der Bühne. Dennoch verspricht uns der Autor, dass die Reihe fortgesetzt wird. Ich bin gespannt, wie, doch Andreas Gruber ist bekannt für seine geschickten Wendungen und so hoffe ich, Maarten bleibt uns auch weiter erhalten. Todesmärchen ist der wohl persönlichste Fall für den BKA-Profiler Maarten S. Sneijder. Als er und seine mittlerweile Partnerin, Sabine Nemez, nach Bern zu einem schockierend inszenierten Frauenmord gerufen werden, weiß der ehemalige Schweizer Beamte Horowitz genau, warum er Maarten angefordert hat. Die Handschrift des Mörders deutet auf jemanden hin, der nicht nur Horowitz in den Rollstuhl gebracht, sondern auch Maarten einst viel gekostet hat.

Weiterlesen

Buchkritik: Todesurteil, Andreas Gruber, Goldmann Verlag

Todesurteil von Andreas Gruber

Todesurteil Andreas Grube

Schon mit großem Vergnügen besprachen wir den ersten Teil Todesfrist, der Reihe um die Kriminologin Sabine Nemez und dem BKA-Profiler Maarten S. Sneijder. Der zweite Band Todesurteil zieht noch einmal gehörig an. Eine brillante Story, die undurchsichtig und geschickt gesponnen ist. In Wien taucht ein entführtes zehnjähriges Mädchen wieder auf, sie ist völlig verstört und ihr gesamter Rücken mit Motiven aus Dantes Inferno tätowiert. Sie ist nur eine von vielen kleinen Mädchen, die dort verschwanden. Beim BKA in Wiesbaden hingegen beginnt nicht nur das neue Semester an der Akademie, es wurde auch ein Kollege angeschossen, der in alten, ungelösten Fällen ermittelte. Genau den Fällen, die Maarten S. Sneijder mit seinen Anwärtern durchnimmt, bis Sabine Nemez eine Verbindung erkennt … Weiterlesen

Selfies, siebter Fall Sonderdezernat Q, Carl Mørck, Jussi Adler-Olsen, Dtv

9783423281072

Endlich der siebte Fall des Sonderdezernat Q, mit den uns liebgewonnen Carl Mørck, Assad, Rose und auch Gordon. Während Carl sich mit Möchtegern-Mördern rumschlägt, die sich in stoischer Regelmäßigkeit selbst anzeigen, tickt Rose, die gute Seele des Dezernats völlig aus. Sie ist seelisch am Ende, verkraftet ihre nie aufgearbeitete Kindheit nicht mehr und weist sich selbst in einer psychiatrischen Klinik ein. Doch damit nicht genug, sein alter Chef drängt ihn einen aktuellen Mordfall auf, der mit einem sehr alten Fall in Zusammenhang stehen soll. Und dann ist da noch die Chefetage, die ihm das Budget streichen will und ihm auch noch ein Team Fernsehreporter an die Hacken bindet. Wieder ein typischer Jussi-Thriller, der vor Menschlichkeit nur so strotzt. Fast urteilsfrei begegnet man den geschundenen Seelen in seinen Büchern. Als Leser beginnt man zu verstehen, dass es nur ein kleiner Schritt ist, dem Wahnsinn zu verfallen, wenn man vom Leben nur genug gequält wird.

Weiterlesen