Schlagwort: Sachbuch

Deniz Ficicioglu und Felix Bork: „Und was isst du dann? glutenfrei, pflanzlich, zuckerlos

klein darunter: Antwort auf Seite 38. Das war das Erste was ich nachgesehen habe..Alles. Naja, fast alles. Manches gar nicht, einiges nur ein bisschen und Anderes sehr viel. Viel Gurke, sehr, sehr viel Gurke. Deniz verträgt weder Gluten noch Fructose. Felix verträgt die meisten Lebensmittel nicht, bekommt Bauchschmerzen, im schlimmsten Fall Durchfall. Beide leben mit ihren Unverträglichkeiten und haben daraus eine eigene Küche entwickelt: pflanzlich, Glutenfrei und Zuckerlos, dafür gehaltvoll, geschmackvoll und lecker. Mit ihrem Kochbuch wollen sie Gleichgesinnten helfen, informieren, zu Verstehen geben, andere animieren aber nicht revolutionieren. Weiterlesen

Charles MacLean (HRSG): „WHISKYs DER WELT“, Destillieren, Marken, Touren und Raritäten

Dieses umfassende Werk über 650 Whiskys ist von keinem geringeren verkostet, probiert, zusammengestellt und herausgegeben worden, als von Charles MacLean, dem  ausgewiesenen Whiskykenner. Nicht umsonst hat ihn die Fachwelt den Titel „ Keeper of the Quaich“ verliehen, die höchste Auszeichnung der Whisky–Industrie, in Anerkennung seiner Verdienste um den schottischen Single Malt. Charles MacLean schreibt seit über 30 Jahren für viele führende Fachmagazine über Whisky und hat bereits 10 Bücher veröffentlicht, die mit zahlreichen Auszeichnungen prämiert worden. Er war Gründungsherausgeber des „Whisky Magazin“ und arbeitet gleichzeitig als Dozent und Berater. Weiterlesen

Romana Echensperger: Von Wegen Leicht und Lieblich Das ultimative Weinbuch für Frauen

Oh, oh …. ich, weinkennender Mann soll ein Weinbuch für Frauen beurteilen. Mir ging es genauso, wie Iris Berben, die für dieses Buch ein Vorwort dazu verfasst hat:  „Braucht man das wirklich, ein Weinbuch für Frauen?“ Iris Berben hat es schnell revidiert. Ich auch. Jetzt bin ich froh oder sogar glücklich, dass dieses köstliche Buch auf meinem Schreibtisch gelandet ist und ich gezwungen war es zu lesen, damit ich eine Beurteilung hierüber machen musste und jetzt durfte.

Weiterlesen

Stevan Paul (Hg.): Die Philosophie des Kochens“

„Kochen ist die Summe unzähliger kleinster Details von größter Wichtigkeit.“
Eckart Witzigmann, Jahrhundertkoch. Als gelernter Koch und heute im Unruhestand und immer noch leidenschaftlicher Koch, hat mich das von Stevan Paul zusammengestellte Buch mehr als interessiert. Welche Philosophie steckt in der Lust, dem Wahn, der Freude, der Hingabe sich an den Herd zu stellen, Kreativ zu sein und Spaß daran zu haben stundenlang zu kochen. Weiterlesen

Max Tegmark: LEBEN 3.0; Mensch sein im Zeitalter Künstlicher Intelligenz

Müssen wir Angst haben vor der Künstlichen Intelligenz? Angst um den Arbeitsplatz, dass ein Roboter oder ein Computer die Arbeit uns zuerst erleichtert und dann ganz übernimmt, haben wir erlebt und daher ist die Angst davor begründet. Aber was passiert, wenn die Maschinen mit Künstlicher Intelligenz selbständig denken und sich verbessern. Besser sind als der Mensch selbständig Handeln kann. In Ansätzen haben wir das schon mit dem Auto, das den Parkplatz selbst sucht und selbständig einparkt. Was machen wir mit so vielen Menschen ohne Arbeit. Wie werden sie ernährt und beschäftigt? Übernimmt die Maschine die Zukunft, braucht sie den Menschen noch? Wie sieht die Zukunft des homo sapiens aus? Wird er aussterben oder als Zootier auf der Erde gehalten oder behält der Mensch die Künstliche Intelligenz im Griff. Weiterlesen

Gay Talese: Der Voyeur

Da ist einer, der hat ein Motel und beobachtet 15 Jahre lang durch ein präpariertes Loch Menschen. Er schreibt auf was er sieht und teilt es dem Sachbuchautor Talese mit. Schockierend? Erhellend? Studie? Es ist auch ein bisschen von Allem. Am Ende des Buches vergleicht der Voyeur die Überwachung des Staates mit seinen vielen Kameras mit seinem Voyeurismus. Interessant!

Weiterlesen

Medikamente im Test, 9.000 Arzneimittel geprüft und bewertet

Das Nachschlagewerk für Patienten

Umfassend und übersichtlich: rezeptfreie und rezeptpflichtige Medikamente im Test

  • Bewertungen von „geeignet“ bis „wenig geeignet“ in übersichtlichen Tabellen
  • Mit speziellen Tipps für Schwangere, Kinder und Ältere.
  • Umfassende Informationen aus unabhängiger Quelle – auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. Das Handbuch basiert auf jahrelangen, kontinuierlichen Medikamententests der Stiftung Warentest und ist für jeden leicht verständlich gestaltet. Detailliert und übersichtlich gegliedert steht zuerst eine Einführung in das jeweilige Krankheitsbild. Hinweise zu Wechsel-, Nebenwirkungen und Vorsichtsmaßnahmen helfen, gezielt zu handeln. Bewertet werden Medikamente und Wirkstoffe in Tabellen im bekannten Test-Look.

Weiterlesen

Ryan Schmidt: Armbanduhren Technik – Funktionen – Design

Armbanduhren von Ryan Schmidt

Wer sich mit Armbanduhren beschäftigt wird in diesem Werk Dinge finden, die er so noch nicht gesehen hat. Eine Vielfalt der Komplikationen wird dem manchmal staunenden Leser vorgeführt und erklärt. Erklärungen zu Funktionsweisen die einfach zu verstehen und leicht zu lesen sind. Es versteht sich von selbst, dass die abgebildeten Uhren wunderbar in Szene gesetzt sind. Es ist ein wunderschön aufgemachtes Buch, dass sich zum ver- und selbst schenken eignet.

 

Weiterlesen

Caitlin Shetterly: Genbombe; Versuchstier Mensch-unser unheimliches Essen

Genbombe von Caitlin Shetterly

Nach jahrelangem Leidensweg mit diffusen Krankheitssymtomen erhält Caitlin Shetterly die Diagnose, allergisch gegen genmanipulierten Mais zu sein. Auf diesen zu verzichten: kein Problem. Doch weit gefehlt! Bei ihrer akribischen Recherche, die die Autorin schnell auch nach Europa und Deutschland führt, zeigt sich die erschreckende Wahrheit darüber, wie weit unser Essen schon von genmanipulierten Substanzen unterwandert ist. Ein weltumspannender investigativer Thriller und ein beunruhigender Blick auf den größten Lebensmittelkampf der erst begonnen hat.

 

Weiterlesen

Nikolaus Wachsmann: KL Die Geschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager

KL Die GeschichteEin Standartwerk zu diesem Thema meint Sir Richard Evans. Dem kann sich die Redaktion nur anschließen. Wenn es um Ordnung geht scheinen wir Deutschen führend zu sein. Auch in diesem zutiefst unmoralischen Zustand der Kasernierung von Menschen um diese durch Ausbeutung zu vernichten, haben Bürokraten ein System entwickelt dass unglaublich erscheint. Es ist ein monumentales Werk, dass als Literaturhinweis über 260 Seiten im Anhang aufführt. Wachsmann hat die monumentale Geschichte der Konzentrationslager von 1933 bis zu deren Auflösung 1945 recherschiert. Täter und Opfer werden von der jeweiligen Perspektive geschildert. Ein Werk das erschüttert und warnt.

Weiterlesen