Schlagwort: MI5

Slow Horses: Ein Fall für Jackson Lamb

Ein Agentenroman der sich von vielen dadurch abgrenzt, dass er keine Superhelden hat. Die Protagonisten und Innen sind Agenten deren beste Zeiten hinter ihnen liegen und die in eine Art Endlager für MI5 Angehörige abgeschoben wurden. Wenn eine Truppe schon „Lahme Gäule“ heißt, ist scheinbar nicht viel zu erwarten. Dass sich deren Stern aber zu neuer Leuchtkraft aufschwingt, ist den Loosern des „Parks“ zu verdanken die eine Mission total versemmeln. Der Autor Mick Herron hat aber eine außerordentlich Erzählkraft die er in der Ausgestaltung seiner handelnden Personen auslebt.

 

Weiterlesen

Hannah Coler: Cambridge 5 – Zeit der Verräter u. ein Nachwort der Autorin

Der Spionageroman Cambridge 5 von Hannah Coler spielt auf drei Zeitebenen: in den Dreißigerjahren, den Siebzigerjahren und heute. Multiperspektivisch erzählt, geht es um Verrat, Intrige und Politik. Ein großartig recherchierter, intelligenter und auf britische Weise sehr amüsanter Campuskrimi mit milieugerechten Charakteren. Geschickt wie die Autorin die fiktiven Teile des Romans mit den tatsächlichen Geschehnissen verquickt. Eine neue Form des Agentenromans der auch die biographischen Daten der handelnden Personen und deren soziologischen Hintergründe ausleuchtet. Weiterlesen