Schlagwort: Kriminalroman

Britta Bolt: Der Tote im fremden Mantel

Der Tote im fremdenBei den Kriminalromanen des Autorenduos steht immer die Stadt Amsterdam mit ihren Menschen, den Grachten und ihren Eigenheiten gleichwertig zur Handlung. Diesmal ist es das Thema Fracking das eine Ökokonferenz in Amsterdam bewegt. Dabei kommen einige Personen die dieses Thema auch auf finanzieller Ebene umtreibt zu Schaden. Immer mitten im Geschehen der städtische Angestellte Pieter Posthumus. Immer fein angezogen und immer den Genüssen des Lebens aufgeschlossen hilft er die Täter zu finden.

 

Weiterlesen

Franz Dobler: Ein Schlag ins Gesicht

1242_01_SU_Dobler.inddEigentlich müsste man für die Kriminalromane des Franz Dobler eine eigene Kategorie erfinden. Mit dem Buch „Ein Bulle im Zug“ lässt er den psychisch angeschlagenen Kommissar kreuz und quer durch Deutschland fahren. Dabei fabuliert der Autor über Gott und die Welt. Auf jeder Seite bringt er neue überraschende Erkenntnisse und nähert sich nur allmählich der Aufklärung des Falles.

Schlag ins GesichtMit dem Werk „Schlag ins Gesicht“ nähert er sich zügiger der Aufklärung des Falles der ihn zu dem ehemaligen Filmsternchen Simone Thomas bring. Dobler beleuchtet aber die siebziger und die Lebensweisen der damaligen Jugend. Einige werden sich noch daran erinnern wie es war mit Beatmusik, langen Haaren und der freien Liebe, ohne Aids. Spannende Kriminalliteratur auf sehr hohem Niveau. Man muss sich schon Zeit nehmen um einem Franz Dobler Krimi zu folgen.

Weiterlesen

Jule Gölsdorf: Tödliche Vorstellung

tötliche VorstellungDer Monaco-Krimi mit den Kommissaren Coco Dupont und Henri Valeri ist ein ruhiger, gut geschriebener Krimi, der nicht nur Einblick in das harte Artistenleben eines Zirkus gibt, er entführt den Leser auch in die reale Welt der Monegassen. Den Bürgern, die abseits von der Schickeria in diesem kleinen Staat leben.

Eine junge Frau aus dem Jet-Set stürzt sich in den Tod. Alles deutet auf einen Selbstmord hin, als Dupont und Valeri anfangen zu ermitteln. Doch ihre Aufmerksamkeit wird bald auf das berühmte Zirkusfestival gezogen, denn kurz darauf stirbt die Raubtierdompteuse, bei einem Löwenangriff in der Manege. Außerdem versuchen Tierschützer, das Festival zu boykottieren und plötzlich verschwindet der Festivalleiter.

Weiterlesen

Tetsuya Honda: Blutroter Tod, Reiko Himekawa ermittelt in Tokio

Blutroter TodDas Medium Kriminalroman ist faszinierend. Mit Spannung aufgeladene Gesellschaftsbeschreibung, wie es dieser vorliegende Roman zeigt, sind neben vielen anderen Gesichtspunkten möglich. Tote gibt es in den meisten Krimis. Aber die Art der Aufklärung, die Methoden der Ermittler, die Charaktere der Handelnden sind doch sehr unterschiedlich. Völlig anders ist die Ermittlungsarbeit der Japaner. Es ist erstaunlich welche Methoden sie ansetzen, wie das Zusammenspiel der Ermittler ist. Hierarchien spielen eine gewaltige Rollen.

 

Weiterlesen

Gary Victor: Suff und Sühne Interview mit dem Autor

Gary Viktor Foto: Pedro Ruiz

Ein Kriminalroman der es in sich hat. Genau wie seine Vorgänger „Schweinezeiten“ und „Soro“ greift der Autor Themen auf, die zwar universell sind, aber im Besonderen für ein am Boden liegendes Land zutreffen. Menschliche Werte wie Solidarität, Liebe, Vertrauen sind in diesem Land völlig abhandengekommen. Das was die Natur der Bevölkerung übrig gelassen hat, haben sich 3 Diktatoren und herrschende Familien unter den Nagel gerissen. Wenn man dem Autoren glauben darf, und das weist er eindrucksvoll nach, mischen in Haiti auch UN Truppen mit wenn es um Abzweigen von Hilfsmillionen geht.

Weiterlesen

Friedrich Ani: Nackter Mann, der brennt

Nackter MannDer Autor Ani ist ein Großmeister wenn es darum geht Gefühle offen zu legen und dass Innerste nach außen zu vermitteln. In diesem Buch zelebriert er geradezu den Hass eines Menschen der diesen 40 Jahre verdrängt hat und ihn nun gnadenlos auslebt. Ani vermittelt diese Gnadenlosigkeit scheibchenweise, sodass der Schauer quasi wohldosiert unter die Haut transportiert wird. Tiefenpsychologisch und manchmal schwer zu ertragen die Handlungsweise des Protagonisten.

 

 

Weiterlesen

Marcus Hünnebeck: Abschaum

9737_LYX_VS_DER_LEIBWÄCHTER_02_F30_RZ.inddDer berühmte Schauspieler Hubert Scherer sitzt mit seiner Agentin in einem Kölner Café, als er von einem Fan, Christopher Engelhart, angesprochen wird. Eigentlich ist Christopher ein eher aufdringlicher Fan, doch als ein anderer Mann plötzlich eine Waffe zieht und alle zu Geiseln macht, rettet Christopher das Leben des Schauspielers und wird zum Medien-Helden. Engelhart genießt seinen plötzlichen Ruhm, bis er von einer Unbekannten angegriffen wird und Drohbriefe bekommt. In dem Moment kommt Bodyguard Stefan Trapp ins Spiel und wird selbst zur Marionette eines perfiden, ausgeklügelten Plans.

Weiterlesen

M.J. Arlidge: Schwarzes Herz

Schwarzes HerzNach Eene Meene nun der zweite Thriller mit der Protagonistin D.I. Grace. Wie das erste Buch ist es ein Thriller-Thriller, was bedeutet, es wird viel Blut aufgetischt und aufgewischt. Hartgesottene werden D.I. Grace lieben, mit all ihren verrückten Charakterzügen und auch die Story ist wieder einmal gut durchdacht und ungewöhnlich spannend.

Weiterlesen

David Baldacci: Im Auge des Todes

978-3-7857-2563-4-Baldacci-Im-Auge-des-Todes-orgWill Robie und seine Kollegin Jessica Reel arbeiten zwar für die CIA, doch sie sind keine Spione, sie sind die besten Auftragskiller der Agency. Ihr letzter Auftrag brachte ihnen sogar einen Orden vom Präsidenten ein, doch da sie Befehle verweigerten, sind sie jetzt ein Dorn im Auge des CIA-Direktors. Er will sie loswerden, und was ist dafür besser als eine Never-Come-Back-Mission. Auf sie wartet etwas ganz Besonderes, dass sie bestimmt nicht überleben werden, so wie zum Beispiel das Staatsoberhaupt von Nordkorea zu töten.

 

Weiterlesen

Gilly Macmillan: Toter Himmel

toter-himmelEin etwas ungewöhnlicher Thriller, denn es geht in erster Linie um Rufmord, eine Familiengeschichte und die Nöte und Ängste eines Detectives, dessen Leben mit dieser Kindesentführung völlig aus den Fugen gerät. Zwar sollte es das primäre Ziel sein, den achtjährigen Ben wiederzufinden, doch anscheinend interessiert die Nachbarschaft, die Presse und selbst die Familien nur eins: Ist Bens Mutter eine durchgedrehte Killerin. Sie war die Letzte, die Ben sah, denn er verschwand in den Wäldern bei einem gemeinsamen Spaziergang. Das anfängliche Mitgefühl für Rachel, eine Mutter, die völlig durchdreht, als ihr Sohn verschwindet, schlägt schnell um.

Weiterlesen