Kategorie: Buchbesprechungen

Das Schweigen von Brodersby, Stefanie Ross

Der kleine Untertitel zu diesem Buch ist: Ein Landarzt-Krimi! Eine der ironischsten Untertreibungen, die ich je bei einem Krimi gesehen habe. Denn der Krimi ist ein Thriller und alles andere als ein gemütlicher Landarzt-Krimi. Die schnelle, actionreiche Story rast nur so vor sich hin und der Leser hat kaum Zeit Luft zu holen. Eine tolle Story, super Protagonisten und vor allem die gelungene Mischung zwischen einer als Regio-Krimi angesiedelten Action-Geschichte, bei der er richtig zur Sache geht. Kein Wunder, wenn ein ehemaliger Elite-KSK-Kämpfer eine Landarzt-Praxis in einem kleinen Dorf an der Ostsee übernimmt.

 

Weiterlesen

Die Verschleierte Gefahr, Die Macht der Muslimischen Mütter und der Toleranzwahn der Deutschen von Zana Ramadani

Dieses Buch ist definitiv ein wütendes Buch, einer muslimisch erzogenen Tochter, die sich nicht nur vom Islam emanzipiert hat, sondern auch als Frauen- und Menschenrechtsaktivisten definitiv eine der islamkritischen Stimmen in Deutschland ist. Doch mit wütend sind nicht haltlose Anklagen gemeint, es ist ein ungemein gut recherchiertes Buch, dass sich nicht nur auf Fakten beruft, sondern sich auch auf die eigenen Erfahrungen der Autorin stützt. Als Leser muss man so manches Mal tief durchatmen bei der Lektüre, denn Zana Ramadani nimmt kein Blatt vor den Mund. Doch das kann Frau Ramadani auch, denn sie war einmal eine Immigrantin, die jetzt Deutsche ist, sie war einmal eine Muslima, die ihrer Familie und dem Islam nur durch die Flucht in ein Frauenhaus entgehen konnte.

Weiterlesen

Das große Hausbuch zur Weihnachtszeit, Ars Edition

Es weihnachtet und das schönste daran ist bekanntlich die Vorweihnachtszeit und der Advent. Wer gerne diese Zeit zelebriert, die Kerzen am Advent in gemütlicher Runde anzündet, dekoriert und Plätzchen backt, dem wird die herrlich illustrierte Ausgabe dieses Buches gefallen. Nicht nur der wunderschöne Einband, die in Gold geschnittenen Seiten passen perfekt zum Fest, auch der liebevoll zusammengestellte Inhalt erfreut jeden Weihnachtsliebhaber. Kleine besinnliche Geschichten, Gedichte, Lieder, Back- und Kochrezepte und natürlich Geschenktipps führen den Leser durch die Weihnachtszeit.

Weiterlesen

Deon Meyer: Fever

Ein Postapokalyptischer Roman, der mich an den Film mit Will Smith „I am a Legend“ erinnert. Die Welt wie wir sie kennen ist durch ein Fieber von Milliarden von Menschen entvölkert. Wenige haben überlebt. Nico u. sein Vater gehören dazu und sind auf dem Weg durch Südafrika um nach einer neuen Heimstatt zu suchen. Sie erleben viele Abenteuer und stoßen auf eine gewandelte Natur und auf Menschen die sich von den Nahrungsmittelresten in verlassenen Supermärkten und von Farmern die überlebt haben. Die werden ausgeplündert. Es ist ein Kampf ums Überleben mit allen Mitteln. Meyer entwickelt einen Roman der am Schluss eine wichtige Frage zur Ökologie aufwirft.

 

Weiterlesen

Petra Reski: Bei aller Liebe, Serena Vitales dritter Fall

Wenn Petra Reski einen Kriminalroman schreibt, dann packt sie investigative Reschercheergebnisse in ihre Bücher. Sie ist mit ihren Büchern eine ständige Mahnerin vor der Krake Mafia. Da die Mafia auch in der Bundesrepublik Deutschland nicht nur einen Rückzugsraum hat, sondern auch große finanzielle Investitionen tätigt, ist höchste Wachsamkeit geboten. In ihrem neuesten Werk beleuchtet sie die Geschäfte der Mafia mit der „Flüchtlingskriese“. Es ist erstaunliches was sie damit ans Tageslicht bringt.

 

 

Weiterlesen

Almut Hielscher, Uta König: Mord am Waterberg

Das Buch ist ein gutes Beispiel dafür, was man alles in einem guten Kriminalroman unterbringen kann. In diesem Werk wird der Völkermord des Deutschen Reiches an den Herreo problematisiert und als Hintergrund für einen Mordfall an einer Deutschen Entwicklungshelferin genutzt. Viele Fakten, die Lebensweise der Herrero und die politische Situation in Namibia fließen in die spannende Geschichte ein. Als Anhang wird die Verbundenheit Deutschlands zu Namibia in chronologischer Weise aufgeführt.

 

 

Weiterlesen

Petra Morsbach: Justizpalast Roman

Justizpalast von Petra Morsbach

Keiner hat gerne etwas mit der Justiz zu tun. Denn wer Gerechtigkeit erwartet bekommt Recht. Wie immer das dann aussieht. Was oder wer steckt hinter dem Begriff Justiz. Recht wird von Menschen gesprochen. Wie geht man mit den Menschen im Justitzapparat um. Das hat die Autorin in eine Sprache gegossen die wie Justiz etwas verstaubt, manchmal staubtrocken, ironisch und sehr erhellend ist. Vergessen Sie amerikanische Justizthriller. Morsbach bringt deutsche Justizrealität auf den Punkt, auch wenn es manchmal echt wehtut. Beispiele aus dem Leben und das ist in seiner Vielfalt, einfach unnachahmlich, werden Schlag auf Schlag serviert. Wer sich in deutschen Beamtenstuben auskennt, kann vieles nachvollziehen.

 

Weiterlesen

Viet Thanh Nguyen: Der Sympathisant

Ein Spionageroman der durch seine Vielschichtigkeit brilliert. Zum Einen schildert er die Zerrissenheit des Protagonisten zwischen den Kulturen. Der vietnamesische Spion ist das Produkt eines Amerikanischen Pastors und einer vietnamesischen Haushälterin. Als Kommunist im Dienste der vietnamesischen Befreiungsfront und als agierender Hauptman der südvietnamesischen Sicherheitskräfte dient er zwei Herren. Der Autor legt aber in diesem Roman die Grausamkeiten des Vietnamkriegs in seiner Endphase offen. Der Spion geht auch seiner Tätigkeit in den USA nach, als sein Vorgesetzter, der General, mit der letzten Maschine aus Saigon ausgeflogen wird. Das Buch ist ein Meisterwerk weil es in die Tiefen der menschlichen Psyche eindringt und sie schonungslos offen legt.

Weiterlesen

Dieter Aurass: Frankfurter Blutspur

Ein schnörkelloser Krimi von einem der es wissen muss. Durch seine langjährigen Erfahrungen in der Polizei Weiß der Autor wie Ermittlungsarbeit aussieht. Mit seinem Leiter der 2. Frankfurter Mordkommission, einem an dem Asperger Syndrom erkrankten Psychologen, hat er eine Figur erschaffen, die es in sich hat. Auch Mitglieder seines Teams nehmen, neben der Ermittlungsarbeit in ihren Gefühlen, einen breiten Raum ein. Das Thema Prostitution und deren Ermordung hat in Frankfurt eine lange unschöne Historie. Der Autor Aurass ist da atmosphärisch dicht dran.

 

Weiterlesen

Todesreigen, Andreas Gruber

Endlich der vierte Teil der Thrillerserie um den kiffenden, genialen BKA-Profiler Maarten S. Sneijder und die Kommissarin Sabine Nemez. Sneijder ist immer noch vom BKA suspendiert, da er einen Mann erschossen hat und Sabine muss beim BKA alleine zurechtkommen, ohne ihren Mentor. Man setzt sie auf einen Fall an, der eigentlich völlig untypisch ist für das BKA, außer vielleicht, dass das Opfer die Schwester einer Kollegin ist. Dass Sabine damit in ein Wespennest greift, ist kaum verwunderlich, denn anstatt, die Ermittlungen abzuschließen, bringt sie Dinge ans Tageslicht, dass selbst das BKA nicht erfreut. Prompt wird sie abgezogen und zur Akademie versetzt. Doch man sollte Sabines Hartnäckigkeit nicht unterschätzen, wenn die Nuss besonders schwer zu knacken ist, dann ist sie die Richtige und im Notfall ist da immer noch Sneijder, mit dem sie sich beraten kann.

Weiterlesen