Kategorie: Buchbesprechungen

Dunkle Wasser, Louise Doughty

Dunkle Wasser ist ein erzählerisch großes Buch. Auch wenn man beim Lesen das Gefühl bekommt, dass die Geschichte kein Anliegen hat, berichtet sie doch von den wichtigsten Themen im Leben. Schuld, Liebe, Politik und Verrat.

John Haper lebt in einer einsamen Hütte auf Bali und wartet auf seine Henker. Er ist sich sicher, man wird ihn töten, wegen seiner Vergangenheit. Als er jedoch Rita begegnet, bahnt sich eine Liebesgeschichte zwischen diesen beiden reifen Menschen an, in deren Verlauf Haper wieder Boden unter seinen Füßen bekommt. Er fragt sich, ob seine Paranoia nur ein Resultat seiner eigenen Schuldgefühle ist. Ein wunderbares, sehr kluges Buch, geschrieben von einer lebenserfahrenen, reifen Autorin.

Weiterlesen

Ryan Schmidt: Armbanduhren Technik – Funktionen – Design

Armbanduhren von Ryan Schmidt

Wer sich mit Armbanduhren beschäftigt wird in diesem Werk Dinge finden, die er so noch nicht gesehen hat. Eine Vielfalt der Komplikationen wird dem manchmal staunenden Leser vorgeführt und erklärt. Erklärungen zu Funktionsweisen die einfach zu verstehen und leicht zu lesen sind. Es versteht sich von selbst, dass die abgebildeten Uhren wunderbar in Szene gesetzt sind. Es ist ein wunderschön aufgemachtes Buch, dass sich zum ver- und selbst schenken eignet.

 

Weiterlesen

Der Weihnachtswald

Ein wirklich nettes Buch, das wunderbar in die Adventszeit passt. Ein modernes Märchen, bei dem es um Familie, Liebe und natürlich Weihnachten geht. So richtig etwas zum Entspannen bei Tee und Vanillekipferln.

Jedes Weihnachten fährt die erfolgreiche Anwältin Eva nach München zu ihrer Großmutter. Die alte Dame lebt in einem sehr alten Anwesen, das berühmt ist für seinen Tannenwald. Der Weihnachtswald besteht aus ehemaligen Christbäumen, die nach Weihnachten seit mehr als achtzig Jahren dort gepflanzt werden. Doch Eva hat kein Interesse an dem Anwesen und dem verträumten Wald. Als kalte pragmatische Geschäftsfrau kann sie auch nicht verstehen, warum Oma Anna jedes Jahr ein Waisenkind ins Haus holt, um mit ihm Weihnachten zu feiern. Doch dieses Jahr passiert etwas Unbegreifliches. Eva wird gegen ihren Willen, mit dem Sohn der Haushälterin und dem Waisenkind auf eine Reise geschickt, eine Reise in die Vergangenheit.

Weiterlesen

Frank Goldammer: Tausend Teufel, Kriminalroman, Der zweite Fall für Max Heller

Schon im ersten Roman von Frank Goldammer war die erzählerische Kraft zu spüren die im neuesten Werk voll zum Tragen kommt. Der Autor erzählt nicht nur eine hoch spannende Geschichte, er katapultiert uns außergewöhnlich anschaulich in das zerstörte Dresden von 1947. Dass die Geschichte so authentisch rüberkommt ist, so erzählte es uns der Autor auf der Buchmesse, hat in den Erzählungen seines Großonkels seinen Ursprung. Dieser sei aus Russischer Kriegsgefangenschaft heimgekehrt und zur Volkspolizei gegangen. Davon hat er berichtet und scheinbar so intensiv dass Goldammer alles aufschrieb. Dabei kommt auch das Unverständnis hoch, dass viele Ex Nazis wieder in verantwortungsreichen Posten saßen.

Weiterlesen

Sophie Hénaff: Das Revier der schrägen Vögel

Nun kommt endlich der Nachfolgeband von Kommando Abstellgleis. Kommissarin Anne Capestan führt weiterhin ihre Schrottbrigade. Ein Revier, das aus Alkoholikern, Spielern, Pechvögeln, Schwulen und mittlerweile auch einem Polizeihund besteht. Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und die schrägen Vögel des Reviers langweilen sich. Dann wird Capestan erstaunlicherweise zu einem aktuellen Mordfall gerufen. Wobei schnell klar wird, warum man sie involviert. Erstens ist der Tote ein Polizist und zweitens Anne Capestans noch Schwiegervater. Wenn sich einer mit dem Fall die Finger verbrennen kann, dann ihre Loser. Doch wie immer werden diese unterschätzt, denn aus dem Mord wird schnell eine Serie und das Kommando Abstellgleis lässt nicht locker.

Ich habe mich wieder kaputt gelacht! Die Brigade bekommt Zuwachs in Form von D‘ Artagnan oder besser gesagt einem Polizisten, der sich dafür hält und einer cleveren Polizeiratte, die beide herrlich in das Team der schrägen Vögel passt.

Weiterlesen

Best of Zuffenhausen 2018: Der Kalender für Porschefans

Porsche 911: Die Ikone aus der Sportwagenschmiede in Zuffenhausen begeistert seit 1964 ambitionierte Sportfahrer und Oldtimerfreunde auf der ganzen Welt. Seit mittlerweile 11 Jahren gibt es den Porsche-Kalender bei HEEL. Fotograf und Porsche Enthusiast Dieter Rebmann hat seltene und ausgesuchte Neunelfer-Exemplare aller Baureihen vor die Linse bekommen und perfekt in Szene gesetzt.

Weiterlesen

WOLFRAM PYTA, NILS HAVEMANN, JUTTA BRAUN, Porsche: Vom Konstruktionsbüro zur Weltmarke

Porsche von Wolfram Pyta

Wolfram Pyta einer der renommiertesten deutschen Zeithistoriker, hat sich in einem Forschungsprojekt der wissenschaftlichen Aufarbeitung der Vorgeschichte und Anfangsjahre des Unternehmens gewidmet. Seit 2014 unterstützt die Porsche AG Pytas unabhängiges Forschungsprojekt. Die Autoren haben unbekannte Archivdokumente gesichtet und es gelingt ihnen wirtschafts-,sport- und politikhistorische Aspekte zu einer Gesamtsicht zu vereinen. Es ist die Geschichte einer deutschen Wirtschaftsinstitution, die so noch nicht erzählt wurde.

 

Weiterlesen

Die Herzlichkeit der Vernunft, Ferdinand von Schirach, Alexander Kluge

Das Buch ist ein Zwiegespräch zweier großer Denker, die man selbst als Philosophen bezeichnen möchte. So drehen sich ihre Gespräche um Sokrates, Voltaire, Kleist, Schirachs Theaterstück Terror und die Politik im Allgemeinen. Was mir als bekennenden Bewunderer von Ferdinand von Schirach wieder einmal auffiel, war die Wortwahl des Autors. Wo Alexander Kluge seine Theorien und Vorstellungen eher etwas verschachtelt darstellt und den Leser zu einem zweiten und auch dritten Durchlesen veranlasst, um das Gesagte zu verstehen, bleibt Ferdinand von Schirach sich treu. Das einfache, verständliche Wort ist seine Zauberformel. Und immer wieder trifft er damit den Nagel auf den Kopf. Solch ein Buch kann ich nicht lesen, ohne einen Bleistift zur Hand, damit ich mir wichtige Stellen markieren kann und darüber nachdenken werde. Ein Stück deutsche Literatur, wie wir es nur noch selten lesen können.

Weiterlesen

Ashland & Vine, John Burnside

Wunderschöne, intelligente Literatur des schottischen Autors John Burnside. Seine Geschichte, die das Leben von Jean Louise erzählt, vermisst weder Spannung noch politische Aussage. Ein Stück Gegenwartsliteratur, welches die amerikanische Historie von 1935 bis in die heutige Zeit kritisch beleuchtet. Es fehlt aber auch nicht an großen Gefühlen, wenn Jean Louise Culver über Homosexualität, Rassismus, der Kommunistenhatz der McCarthy-Ära und über den Vietnamkrieg berichtet, und wie all das ihre Existenz prägte. Die ganze Geschichte wird durch das Gespräch einer alten Frau mit einer jungen etwas verlorenen Studentin vermittelt und setzt bei beiden einen Prozess der Selbstfindung in Gang.

Weiterlesen

Aaron Koenig: Cryptocoins, Investieren in digitale Währungen

Sie heißen Bitcoin, Dash, Monero oder Ethereum. Digitale Währungen, die sogenannten Cryptocoins, können profitable Investments sein – mit Zuwachsraten bis zu mehreren Tausend Prozent im Jahr. Doch worauf muss man beim Investieren achten? Wie riskant ist die Geldanlage in Cryptocoins und welche der vielen Hundert digitalen Währungen sind zu empfehlen? Von welchen sollte man besser die Finger lassen? Aaron Koenig führt auf leicht verständliche und unterhaltsame Art in die Welt der digitalen Währungen ein, stellt die wichtigsten vor und gibt praktische Tipps zur Anlage. Das Einmaleins der Cryptocoins, erstmals kompakt zusammengestellt.

Weiterlesen