Friedrich Ani: Nackter Mann, der brennt

Nackter MannDer Autor Ani ist ein Großmeister wenn es darum geht Gefühle offen zu legen und dass Innerste nach außen zu vermitteln. In diesem Buch zelebriert er geradezu den Hass eines Menschen der diesen 40 Jahre verdrängt hat und ihn nun gnadenlos auslebt. Ani vermittelt diese Gnadenlosigkeit scheibchenweise, sodass der Schauer quasi wohldosiert unter die Haut transportiert wird. Tiefenpsychologisch und manchmal schwer zu ertragen die Handlungsweise des Protagonisten.

 

 

Weiterlesen

Takis Würger: Der Club

der-clubEin Roman der durch seine Sprache besticht. Würger erzählt kurz und knapp, präzise und treffend ohne dass Kälte oder Unpersönlichkeit entsteht. Tatsächlich ist das Buch voll von Nähe und Wärme der Personen zueinander. Dabei liegt dem Auslöser der Geschichte ein Verbrechen zugrunde. Würger führt uns in die Geheimnisse der Englischen Clubs, deren Aufnahmeriten und Gepflogenheiten seltsam sind, die sich aber über die Jahrhunderte gehalten haben, ein.

 

 

Weiterlesen

Larry Niven: Ringwelt / Ringwelt Ingenieure

Niven_Ringwelt.inddEin monumentales Werk der Si-Fi Literatur. Nicht nur großartig in der Schaffung der Ringwelt, sondern auch in der Vielfältigkeit der Alienarten und deren Lebensumfeld. Niven schafft nicht nur Aliens sondern auch deren Gesellschaftssysteme. Anders als bei vielen Si-Fi Autoren wird nicht nur rumgeballert, nein er setzt sich mit Lebens -und Gesellschaftssystemen auseinander und vermittelt trotzdem spannende Unterhaltung. Mit seinen grundverschiedenen Protagonisten, einem „alten Menschen“ und 2 Aliens lässt er uns an deren Abenteuern teilhaben.

Weiterlesen

Marcus Hünnebeck: Abschaum

9737_LYX_VS_DER_LEIBWÄCHTER_02_F30_RZ.inddDer berühmte Schauspieler Hubert Scherer sitzt mit seiner Agentin in einem Kölner Café, als er von einem Fan, Christopher Engelhart, angesprochen wird. Eigentlich ist Christopher ein eher aufdringlicher Fan, doch als ein anderer Mann plötzlich eine Waffe zieht und alle zu Geiseln macht, rettet Christopher das Leben des Schauspielers und wird zum Medien-Helden. Engelhart genießt seinen plötzlichen Ruhm, bis er von einer Unbekannten angegriffen wird und Drohbriefe bekommt. In dem Moment kommt Bodyguard Stefan Trapp ins Spiel und wird selbst zur Marionette eines perfiden, ausgeklügelten Plans.

Weiterlesen

Gerhard Wegner: Das Vermächtnis

3buchcoverIst Das Vermächtnis ein Thriller oder etwa ein Abenteuerroman? Für mich ist es ein Abenteuer-Thriller, bei dem der Autor Schlag auf Schlag, den Leser von einer Actionszene zur nächsten treibt und den Spannungsbogen eigentlich nie eine Minute herunterfährt.

Was mit einer abenteuerlichen Schatzsuche unter Wasser beginnt, spinnt sich schnell zu einem Politthriller. Schreckliche Attentate von islamistischen Fanatikern, rechtsradikalen Verschwörungen und das perfide Machtspiel einer Bande skrupelloser Killer dominiert das Buch. Am Ende scheut sich Wegner nicht, die deutsche Geschichte etwas umzuschreiben und einen Plot, der besonderen Art hinzulegen. Beängstigend ist, dass man zwischendrin immer mal wieder denkt: „Verdammt, wie weit sind wir wirklich von solch einem Horrorszenario entfernt?“

Weiterlesen

Markus Stromiedel: Zone 5

Stromiedel, Zone 5Da soll noch mal einer sagen, die Deutschen können keine Science-Fiction schreiben. Markus Stromiedel beweist es mit seinem Buch Zone 5. Der Autor schafft nicht nur eine faszinierend düstere Szenerie, wie einst George Orwell in 1984, Markus Stromiedel ist auch noch so mutig, seinen Zukunftsroman in Köln spielen zu lassen. Dessen nicht genug, er erwähnt sogar die Veedels und die ehemaligen Karnevalumzüge. Sie denken, ich mache Witze, nein ganz und gar nicht! Zone 5 ist ein Science-Fiction erster Klasse, der in einem Satz mit Bestsellern wie Red Rising und der Marsianer genannt werden darf und muss. Hervorragend!

Weiterlesen

Filmkritik: KU’DAMM 56, eine Event-Dreiteiler, ausgestrahlt beim ZDF

Helga Schöllack (Maria Ehrich), Caterina Schöllack (Claudia Michelsen), Monika Schöllack (Sonja Gerhardt), Eva Schöllack (Emilia Schüle).

Helga Schöllack (Maria Ehrich), Caterina Schöllack (Claudia Michelsen), Monika Schöllack (Sonja Gerhardt), Eva Schöllack (Emilia Schüle). Foto: ZDF/Tobias Schult (m) KNSK – Familie Schöllack (Helga, Caterina, Monika und Eva)-

Berlin in den fünfziger Jahren ist durchsetzt von Nachkriegseuphorie, Wirtschaftswachstum, politischen Altlasten und den jungen Wilden, die James Dean und den Rock ’n’ Roll für sich entdecken. Mittendrin, die distinguierte Tanzschulbesitzerin Caterina Schöllack mit ihren drei Töchtern, welche sie unbedingt und mit allen Mitteln gut verheiraten will. Durch die Zwänge dieser ultrakonservativen Gesellschaft bleibt den jungen Frauen kaum eine Wahl, als sich den Wünschen ihrer Mutter zu beugen. Nur Monika begehrt auf, entdeckt den Rock ’n’ Roll und dadurch sich selbst als Frau und Mensch.

Weiterlesen

M.J. Arlidge: Schwarzes Herz

Schwarzes HerzNach Eene Meene nun der zweite Thriller mit der Protagonistin D.I. Grace. Wie das erste Buch ist es ein Thriller-Thriller, was bedeutet, es wird viel Blut aufgetischt und aufgewischt. Hartgesottene werden D.I. Grace lieben, mit all ihren verrückten Charakterzügen und auch die Story ist wieder einmal gut durchdacht und ungewöhnlich spannend.

Weiterlesen

Erika Swyler: Das Geheimnis der Schwimmerin; Interview mit Erika Swyler

66002648Swyler_Geheimnis_FIN.inddSimon Watson ist ein junger, erfolgloser Bibliothekar, ein Träumer und Romantiker. Er lebt in einem alten Haus an der Küste Long Islands und das Meer fordert seinen Tribut, denn mit jedem Tag, der vergeht, bricht ein Stück Küste ab und zerstört dieses Haus. So ist sein Haus, wie ein Synonym seiner Lebensgeschichte. Denn als er ein altes Buch zugeschickt bekommt, in dem es anscheinend um seine Familie geht, bröckelt auch seine Existenz langsam und wird in die Fluten gespült. Das Geheimnis seiner Mutter, die sich im Meer das Leben nahm, als er noch ein kleiner Junge war und das Schicksal seiner jüngeren Schwester offenbaren sich, mit jeder Welle, die auch ihn fortspült. Dieses wunderschöne geschriebene Buch erinnert an Danielle Wallace Roman Big Fish, der mit Evan McGregor 2003 verfilmt wurde. Bestimmt ließ sich die Autorin davon inspirieren, denn einer ihrer Hauptprotagonisten heißt Amos, wie der Zirkusdirektor in dem Film.

Weiterlesen

Apfelweinanstich 2017 ein Fest für Fans

Apfelweinanstich 2017 ein Fest für Fans

Die Hobbykelterer und der OGV Vorsitzende vor Ihren "Stöffchen"

Die Hobbykelterer und der OGV Vorsitzende vor Ihren „Stöffchen“

Die diesjährige erste Apfelweinprobe hat es wieder bestätigt. Die Hobby und semiprofessionellen Apfelweinkelterer verstehen ihr Handwerk. Sie lieferten durch die Bank trinkbare Apfelweine. Das spannendste bei dieser Verkostung sind natürlich die „Stöffscher“ selbt und die Erklärungen der einzelnen Kelterer. Wer baut wo und wie seinen Apfelwein aus. Warum gelingt es den „alten“ Hasen immer wieder einen leichten, runden und harmonischen Wein herzustellen. Unterschiedliche Kellertypen, gestampfte Böden, Betonböden, Temperatur in den Kellen waren ein Thema bei dieser Verkostung. Eine „nahrhafte“ Veranstaltung, für die man schon im nächten Jahr einen Termin freihalten sollte