Alle Artikel von Lutz Reigber

Caitlin Shetterly: Genbombe; Versuchstier Mensch-unser unheimliches Essen

Genbombe von Caitlin Shetterly

Nach jahrelangem Leidensweg mit diffusen Krankheitssymtomen erhält Caitlin Shetterly die Diagnose, allergisch gegen genmanipulierten Mais zu sein. Auf diesen zu verzichten: kein Problem. Doch weit gefehlt! Bei ihrer akribischen Recherche, die die Autorin schnell auch nach Europa und Deutschland führt, zeigt sich die erschreckende Wahrheit darüber, wie weit unser Essen schon von genmanipulierten Substanzen unterwandert ist. Ein weltumspannender investigativer Thriller und ein beunruhigender Blick auf den größten Lebensmittelkampf der erst begonnen hat.

 

Weiterlesen

Camille Aubray: „Monsieur Picasso und der Sommer der französischen Köstlichkeiten“

Er ist Künstler, der aus einem gelben Fleck eine Sonne machen kann. Sie ist eine Köchin, der es gelingt, in einer Quiche das Meer, den Himmel und den Duft von Pinienwäldern einzufangen. Er ist Spanier und voller Temperament. Sie ein junges französisches Mädchen. Er ist Picasso und hat sich weltweit einen Namen gemacht. Sie arbeitet im elterlichen Café Paradies als Köchin neben der Mutter. In einer Schaffenskrise flüchtet er nach Juan-les Pins an die Cote d´ Azur. Sie träumt von einer selbstbestimmten Zukunft. Als Maler und Mädchen aufeinandertreffen ist der Reiz des Neuen nicht mehr wegzudenken.

 

Weiterlesen

Poppy J. Anderson: „Taste of Love“, Geheimzutat Liebe

Geiheimzutat LiebeAndrew Knight ist ein neuer Stern am Bostoner Gastrohimmel – doch mittlerweile total ausgebrannt. Beim spontanen Kurzurlaub in Maine trifft er auf Brooke Day, die den lokalen kulinarischen Geheimtipp leitet und nicht ahnt, wer sich bei ihr einquartiert. Gemeinsam machen sie aus dem erfolglosen Geheimtipp eine IN-Location und Andrew hat zum ersten Mal seit Jahren wieder Spaß beim Kochen. Doch kann Brooke ihm verzeihen, dass er ihr nicht die Wahrheit gesagt hat?

 

Weiterlesen

Michelle Cohen Corasanti: „ Der Junge, der vom Frieden träumte“

Der Junge der vom Frieden träumteMit Recht! Was der „Drachenläufer“ für Afghanistan, ist „ Der Junge, der vom Frieden träumte“ für Palästina The Huffington Post.  Der zwölfjährige Palästinenserjunge Ahmed kämpft um das Überleben seiner Familie, der einst in Palästina eine blühende Orangenfarm gehörte, lange bevor es von den Israelis annektiert wurde. Auf der spielerischen Jagd nach einem Schmetterling kommt seine zweijährige Schwester Amal in einem Minenfeld ums Leben. Als auch noch sein Vater verhaftet wird und der Familie alles genommen wird, ist er der einzige der sie retten kann. Denn Ahmed ist ein Mathematikgenie und erhält eines der begehrten Stipendien an der Universität von Tel Aviv. Doch dort ist er der einzige Palästinenser unter Juden.

Weiterlesen

Verena Lugert: „Die IRREN mit dem Messer

Die Irren mit den MessernVerena Lugert, eine erfolgreiche freie Journalistin, gibt mit 39 Jahren ihre lukrative Tätigkeit auf, um in der besten Kochschule „Le Cordon bleu“ in London, Köchin zu werden. Schon in dieser Schule erfährt sie in einem sieben monatigen Intensivlehrgang, wie hart der Beruf ist. Nach erfolgreichem Diplom will sie es wissen. Kann ich jetzt wirklich kochen? Wie ist es in den besten Küchen der Welt?

Daraufhin fängt sie, auch noch ausgerechnet, in einen der härtesten Küchen an, bei Gordon Ramsay. Jetzt geht es erst richtig los. Sie, als älteste mit 39 Jahren, muss sich der Hierarchie der Küche anpassen, begreifen, den sehr jungen Souschefs und Chefs von 22 und 23 Jahren was sagen lassen,  bei Fehlern anschreien und  niedermachen lassen und immer mit dem Selbstzweifel, warum mache ich das eigentlich..

Weiterlesen

Frédéric Du Bois & Isabel Boons: „Gin & Tonic“, Für den Perfekten Mix

2125_KOCH_GIN_TONICGin & Tonic das ultimative Handbuch gerade rechtzeitig zum neuen Boom des Gins. Frédéric du Bois und Isabel Boons haben ein Mammutwerk über Gin & Tonic zusammen getragen, welches als Handbuch für jeden abgeklärten Bartender zwischen New York und Berlin ein Muss ist. Beginnend mit der Geschichte von Gin, der Herstellung verschiedener Verfahren und der entsprechenden Zusätzen den Botanics, bis hin zum richtigen Glas und Mix. Überleiten zu den Tonics mit einleitenden Worten beginnend: „Ein Gin ohne Tonic ist undenkbar. Unbedacht irgendein Tonic zu verwenden, wäre dasselbe, wie einfach irgendein Benzin in den Tank seines Autos zu füllen!“

Weiterlesen

Angie Alt mit Jennifer Beehler: „Das Autoimmun Kochbuch“

Das_Autoimmun-KochbuchLeckere Rezepte nach dem Autoimmunprotokoll. Wenn ich ehrlich bin, hatte ich den Begriff Autoimmun schon mal gehört, konnte damit aber nichts anfangen. Ich bin ja gesund und es hat mich auch nicht interessiert.Als ausgebildeter Koch mit Weiterbildung in der Feinschmeckerküche, sicherlich daher mit einer gewissen Voreingenommenheit belastet, habe ich dieses Buch in die Hand bekommen und gedacht: „Ach schon wieder ein Diätkochbuch“.

Doch hier muss ich einschreiten. Weit gefehlt, es ist kein Diät Buch! Es ist ein Aufklärungsbuch für Jedermann und für Betroffene ein sehr hilfreiches Buch zur Gesundung um wieder Freude am Leben zu haben. Erst mal wird die Krankheit erklärt und was mich betroffen machte, sie ist gar nicht so selten.

Weiterlesen

Daniela und Felix Partenzi: „So kocht Umbrien“

U_2122_1A_UMBRIEN.IND11Gerichte und Geschichten von Tanten und Typen aus Italiens Mitte. Ein Kochbuch, ein Lesebuch was ist es? „ So kocht Umbrien“. Es ist eine Liebeserklärung an Italiens Mitte Umbrien mit seiner Landschaft, den Menschen und der Küche.

Gut, dass erst mal die abgebildete Landkarte zeigt, wo Umbrien genau in Italien liegt. Eingerahmt von der Toskana im Norden, Latium im Süd-Westen und Marken im Osten genau in der Mitte Italiens ohne Zugang zum Meer. Von hier stammt der Vater der Autorin Daniela Partenzi. Gerichte und Geschichten von Tanten und Typen aus Italiens Mitte.

Weiterlesen

Paulo Coelho: „Die Spionin“ oder die (wahre) Geschichte der Mata Hari

Die-SpioninDiogenes-VerlagPaulo Coelho lässt die Geschichte mit der Erschießung von Margarethe Zelle, bekannt als Mata Hari beginnen und berichtet in der Ichversion. Als sie nach einer unglücklichen Ehe ihren Mann in Indien verlässt und bettelarm aus dem Zug in Paris steigt, begeistert sie Monate später als die skandalöse Tänzerin Mata Hari ein Millionenpublikum und verdreht den mächtigsten Männern Europas den Kopf. Ihr einziges Verbrechen war, zu ihrer Zeit kurz vor dem ersten Weltkrieg eine unabhängige Frau zu sein. Eine erotische, freizügige Tänzerin die dabei mutig ihren Weg ging und dafür bezahlte. Die Geschichte einer Frau, die durch ihre Kontakte zu Europas höchster Gesellschaft zwischen die Fronten geriet.

Weiterlesen