Jagdsaison in Brodersby, Stefanie Ross

Wie schön, dass der zweite Teil um Jan Storm endlich erschienen ist. Denn was beim Grafit Verlag mit viel Ironie als Landarzt-Krimi bezeichnet wird, ist eher ein aktionsreicher Thriller vom platten Land an der Ostsee. Ein Krimi, in dem es kracht, knallt, Handgranaten durch die Gegend fliegen, Reifen quietschen und Meerschweinchen fast Opfer einer Sprengstoff-Explosion werden.

Es sind wirklich herrlich spannende, zum Teil ein bisschen überspannte, Geschichten des Landarztes, der immer wieder in heikle Morde und Intrigen verwickelt wird. Was ein Glück, dann er nicht nur Rezepte ausstellen kann, sondern auch ein ehemaliger Elitesoldat war. Regio-Krimi-Lektüre mit Feuerwerk!

Stefanie Ross wurde in Lübeck geboren. Sie verbrachte einen Teil der Schulzeit in Amerika und unternahm später ausgedehnte Reisen durch die USA, Kanada und Mexiko. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre folgten leitende Positionen bei Banken und Frankfurt und Hamburg. Sie ist verheiratet, Mutter eines Sohnes, fährt gerne Motorrad und schreibt seit 2012 Thriller

Foto Copyright: rbg Schwitzke

Jan Storm der ehemalige Elitekämpfer der Bundeswehr hat sich in seiner Landarzt-Praxis in Brodersby an der Ostsee eingerichtet. Es ist eigentlich ruhig auf dem platten Land und Jan kann sich seinen Patienten und seiner neuen Freundin Lena widmen. Genau so lange, bis ihn seine Tante um vier Uhr nachts aus dem Bett schmeißt und Alarm schlägt. Ihr Partner und Tierschützer Felix ist verschwunden, um eine Gänsejagd zu vereiteln. Jan kommt gerade noch früh genug, um die drei Naturschützer darüber aufzuklären, dass sie genau in der Schuss- und Streulinie der Schrotgewehre stehen, als es schon knallt. Einer der Aktivisten wird so unglücklich am Hals getroffen, dass es die Schlagader zerfetzt und er noch vor Ort stirbt. Ein Unfall möchte man meinen, doch Jan Storm sieht das anders.

Damit beginnt die Jagdsaison in Brodersby, denn nicht lange nach dem ersten Mord, werden ältere Menschen mit Kräutertees vergiftet. Anstatt in Jans Praxis zu kommen, bleiben Patienten fern und vertrauen auf Wunderkristalle und Heiler. Als Jan mit seinem Freund Jörg die Ermittlungen aufnehmen, dauert es nicht lange, bis sie selbst in die Schusslinie geraten. Doch von wem?

Als dann auch noch Andrea, die Witwe seines in Afghanistan gefallenen Freundes bei ihm auftaucht, ist es endgültig mit der Ruhe vorbei. Giftanschläge, Schüsse, Explosionen und Brände stürzen Jans Leben ins Chaos. Vor allem, weil Andrea irgendwie mit der ganzen Sache zu tun hat.

Genau wie beim ersten Band der Jan Storm Reihe, Das Schweigen von Brodersby, wirbeln die Akteure nur so durch die Story. Mit liebevollen in ihrem Heldentum leicht überzeichneten Protagonisten, mit Schurken, die richtig üble Burschen sind und Heilerinnen, die an Hexen erinnern, sind die Brodersby-Romane ein echter Lesegenuss.

Jagdsaison in Brodersby, Stefanie Ross, Grafit Verlag, Taschenbuch, 377 Seiten, ISBN 978-3-8942-5584-8, Euro 12,00.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.