Stevan Paul (Hg.): Die Philosophie des Kochens“

„Kochen ist die Summe unzähliger kleinster Details von größter Wichtigkeit.“
Eckart Witzigmann, Jahrhundertkoch. Als gelernter Koch und heute im Unruhestand und immer noch leidenschaftlicher Koch, hat mich das von Stevan Paul zusammengestellte Buch mehr als interessiert. Welche Philosophie steckt in der Lust, dem Wahn, der Freude, der Hingabe sich an den Herd zu stellen, Kreativ zu sein und Spaß daran zu haben stundenlang zu kochen.

Der Herausgeber Stevan Paul, geboren 1969, lebt in Hamburg. Der gelernte Koch ist heute als Autor für verschiedene Verlage, Zeitungen, Zeitschriften und Radiosender tätig. Seine Geschichten vom Kochen wie auch seine Kochbücher sind Bestseller, zuletzt Meine japanische Küche, Der große Glander, Auf die Hand und Deutschland vegetarisch. Er betreibt eines der meistgelesenen Food-Blogs im deutschsprachigen Raum.

Mit großer Freude habe ich angefangen zu Lesen und bin nicht enttäuscht worden, es ist eine Bestätigung beim Kochen etwas besonders zu tun. Doch für viele Menschen gehört Kochen zur täglichen Routine. In erster Linie geht es darum die Familie satt zu bekommen. Neben dem Beruf sich noch an den Herd zu stellen, kann eine Bürde sein. Was koche ich den Heute. Ich habe keine Zeit. Der Druck ist groß. Doch trotz allem wird man mit der Dankbarkeit der Kinder, Familie, Freunde und Verwandte belohnt, wenn einem ein Gericht besonders gelingt. In genau diesem Moment wird einem bewusst, dass Kochen mehr vermag, als einfach nur satt zu machen.

Was steckt dahinter, ist es sogar eine Philosophie?
Stevan Paul hat Achtzehn Autorinnen und Autoren – darunter Köche, Food-Aktivisten, Journalisten, Blogger, Gastrokritiker, Wissenschaftler und natürlich Philosophen – schreiben über diesen besonderen Moment und definieren dabei ihre Philosophie des Kochens. Wir erfahren, welch evolutionären Einfluss das Kochen von Speisen auf die Menschheit hatte, wie der Zen-Buddhismus die japanische Küche beeinflusst, lernen mehr über die Wahrnehmung von Geschmack und über die Fähigkeit, darüber auch sprechen zu können. Und wir verstehen, was nachhaltiges und regionales Kochen mit Einfachheit zu tun hat, wann Kochen politisch wird und warum die vegane und vegetarische Küche in aller Munde ist.

:marisch verlag
Buch: ISBN 978-3-398539-49-1
E-Book: ISBN 978-3-938539-74-3
240 Seiten, € 20,00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.