Paul Grote: „Am falschen Ufer der Rhone“, Ein Weinkrimi

Es ist wieder soweit. Ein neuer Weinkrimi von Paul Grote ist da. Und das schöne an seinen Krimis, er führt uns jedes Mal in eine neue Weingegend, zu neuen Weingütern, Winzern und ihren Weinen. Dieses Mal an die Rhone. Wer noch kein Fan von den Paul Grotes Weinkrimis ist, sollte nur mal einen lesen, dann liest er garantiert alle und kann es gar nicht erwarten, bis der nächste Band erscheint.

Paul Grote
Foto Thomas Räse

Paul Grote ist Deutschlands bekanntester Weinkrimiautor. Gebürtiger Berliner, Jahrgang 1946, studierte Soziologie und Politik und startete seine journalistische Laufbahn in Hamburg. Anschließend berichtete er fünfzehn Jahre lang als freier Reporter aus Südamerika. Dabei entdeckte er sein Interesse für Wein und Weinbau, den er zurück in Deutschland zu seinem Thema machte.

Das weltberühmte Chateauneuf-du-pape am linken Ufer der Rhone ist der ideale Ort
für ein Praktikum. Doch der Spitzenwinzer, bei dem Martin Bongers seine Patentochter Simone unterbringen will, ist seit zwei Jahren spurlos verschwunden. Und der Winzer, der nach ihm den Concours de la St. Marc gewann, kam auf mysteriöse Weise ums Leben…
Thomas Achenbach, Jungwinzer aus der Pfalz, sucht am anderen Ufer der Rhone zu Vergessen. Da überfällt eine Diebesbande das Nachbarweingut – und Thomas mischt sich ein. Wie gnadenlos dieser Gegner vorgeht, muss auch Simone erfahren..Kein anderer Weinkrimiautor vermittelt mehr Wissen und Kenntnisse über den Wein, seine Herkunft und seine Winzer. Das ganze noch in einen spannenden Krimi verpackt. Nach jedem Buch möchte man eine Weinreise in die Region unternehmen, die Weingüter besuchen, die beschriebenen Weine probieren und den Spuren von seinen Protagonisten folgen. Einen unterhaltsameren Reiseführer kann man kaum bekommen. Selten findet man so gute Informationen und Beschreibungen von einer Weinbauregion mit den Städten und der Landschaft, deren Winzer und Weingüter und ihrer Weine mit ihren für dieses Gebiet typischen Traubensorten. Zusätzlich lernt man noch viel über Weine und deren Zusammensetzung.
Für nicht Weinkenner sind die Paul Grote Bücher eine Weineinführung, für Weinliebhaber eine Weinführung par Exellance und für Weinkenner ein Muss.

Mit seinen 14. Weinkrimi „ Am falschen Ufer der Rhone“ hat Paul Grote eine ausführliche Weinerklärung zur Region Rhone geliefert, die bestimmt jeder Leser gerne aufnimmt, um dann in geselliger Weinrunde mit seinem Wissen zu glänzen.
Es ist eine besondere Freude, dass jetzt in jedem Einband die Weingegend mit den beschriebenen Weingütern abgebildet ist. Viel Spaß beim Lesen und gönnen sie sich einen guten Wein dabei.

Paul Grote „ Am falschen Ufer der Rhone“, Verlag: dtv ISBN 978-3-423-21691-3, € 12,95

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.