Gefährliche Saat, Jens Kubo

Djamal Khadim, ist Deutscher, jung, klug und mit seiner Nina glücklich. Auch wenn seine Wurzeln im Irak liegen, sind alle in seiner Familie gemäßigte Islamisten. Seine Mutter ist Ärztin, sein Vater Historiker und der behauptet von sich, dass der Glaube und Allah ein Teil seines Lebens sind, doch das er weder für Allah noch für einen anderen Gott in den Krieg ziehen würde. Doch dann lernt Djamal durch seinen religiösen Cousin, Yussuf Asmani kennen. Einen charismatischen Mann, der mit seinem tiefen Glauben an Allah, den jungen Mann in seinen Bann zieht. Djamal scheint in Yussuf endlich die Antwort auf all seine Fragen gefunden zu haben. Was Djamal nicht weiß, Yussuf Asmani ist einer der meistgesuchten Terroristen, ein Dschihadist, der bereits unter Observierung steht und das nicht nur vom BND, selbst die CIA verfolgt den Mann. Als man Djamal mit Asmani sieht, wird Djamal verhaftet und gerät in die Mühlen der Geheimdienste, was seinen plötzlich verwirrten Glauben noch stärkt und ihn tiefer in die Arme des Dschihad treibt.

Jens Kubo war als Luftwaffenpilot im Einsatz für die NATO, für die er nach seiner fliegerischen Karriere Sicherheitskonzepte von militärischen Einrichtungen prüft und überarbeitete. Heute ist er ziviler Berater im In- und Ausland und schreibt unter Pseudonym brisante politische Romane. Der Autor ist verheiratete mit einer Journalistin und lebt in Berlin.

Nachdem Djamal von seiner ersten Irak-Reise, bei der er seine Verwandten besuchte, zurückgekehrt ist, bewegen den jungen Mann viele Fragen. Seine so gewohnte Existenz als Deutscher, die Sicherheit in der er aufwuchs, sieht plötzlich anders für ihn aus. Auch Nina, seine über alles geliebte Freundin merkt die Veränderungen, genau wie Djamals Familie. Doch als Nina eines Abends Yussuf, den Freund von Djamals Cousin Issam kennenlernt, spürt sie instinktiv, wie sie ihren Djamal an diesen Mann verlieren wird. Nach einem Streit lässt sie Djamal mit Yussuf allein zurück. Der nimmt den jungen Mann mit in seine Wohnung und spricht über Allah und den wahren Glauben. Die charismatischen Worte fesseln Djamal und er findet bei dem Mann die Art Frieden, der ihm bei seiner Reise in die alte Heimat verloren gegangen schien. Doch plötzlich bekommt Yussuf einen Anruf, er muss sofort weg und bittet Djamal sein Hemd überzuziehen und vor dem Fenster auf und ab zugehen. Er gesteht ihm, dass er unter Überwachung steht und ihm alles erklären wird, später.

In dem Moment ist für Djamal alles zu spät, der Maschinenbaustudent aus gutem Hause gerät plötzlich in das Visier verschiedener Behörden. BND, MAD, das BKA und auch die CIA haben Yussuf Asmani im Auge und der hat einen neuen Komplizen, Djamal Khadim! Vor allem, nachdem mitten in Berlin ein Terroranschlag eines Selbstmordattentäters unzählig Menschen tötete und verletzte. Zwar wird den Behörden nach dem Verhör mit dem jungen Mann schnell klar, dass er nichts weiß, doch seine Naivität bietend allen die Gelegenheit, vielleicht doch noch an den untergetauchten Yussuf Asmani heranzukommen. So beginnt ein perfides Spiel, bei dem Djamal zu einer wehrlosen Schachfigur wird. Zwar warnt Ninas Mutter Vivien die Behörden, denn sie weiß, wie es ist, unschuldig in solch ein Szenario zu geraten. Sie sagt voraus, dass Djamal egal was auch passiert, die Situation nicht überleben wird, doch dafür gibt es kein offenes Ohr. Denn die Zeit drängt, ein weiteres Attentat ist angekündigt worden, beim Hafengeburtstag in Hamburg und in solch einem Fall, ist ein Bauernopfer das kleinere Übel.

Ein unglaublich gut recherchierter Thriller, der mit seiner politischen Brisanz genau in unserer Zeit passt. Eine Zeit die Menschen verunsichert, angesichts der Terrorattentate von verführten, geblendeten jungen Muslimen, die gezielt zu Dschihadisten abgerichtet werden. Von den Demagogen, die den muslimischen Glauben der Scharia mit Gewalt und Blut durchsetzen wollen, doch mit ihren Taten ihrem Gott, Allah nur ins Gesicht spucken. Genau das zeigt dieser Thriller und ist damit mehr als nur eine spannende Unterhaltung. Es zeigt die Tragik und auch die Ohnmacht auf beiden Seiten dieses sinnlosen Gewaltkrieges, der immer nur Unschuldige trifft.

Gefährliche Saat, Jens Kubo, Droemer-Knaur, Taschenbuch 345 Seiten, ISBN 978-3-426-52202-8, Euro 9,99.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.