Wesley Chu: Die Leben des Tao

Action, Abenteuer und Aliens – Wesley Chus SF-Thriller ›Die Leben des Tao‹ ist der Auftakt einer Trilogie, in der sich ein durchschnittlicher Nerd zum Top-Geheimagenten mausert. Si-Fi mit voller Action und intelligenten Dialogen. Ein Alien das schon in vielen Köpfen von Menschen gesessen hat, wie z.B. Dschingis Kahn, besitzt viel Erfahrung im Kampf und für das Leben an sich. Der Wirt den sich der Alien Tao ausgesucht hat entspricht nicht den Vorstellungen eines Kämpfers, er muss sich aber dem Gegenspieler von Tao, einem ausgebildeten Kämpfer mit einem genauso ausgefuchstem Alien stellen.

 

Wesley Chu
Foto Michael Chu

Wesley Chu (*1976) wurde in Taiwan geboren und ist in Chicago aufgewachsen. Nach seinem Informatikstudium arbeitete er unter anderem als Bankangestellter, Schauspieler und Kung-Fu-Lehrer. Für seinen Debütroman ›Die Leben des Tao‹ erhielt er den Young Adult Library Services Association Alex Award und den John W. Campbell Award als »Best New Writer«.

Seit Anbeginn der Zeiten wird das Schicksal der Menschheit insgeheim von Aliens gelenkt, die als körperlose Parasiten einige der einflussreichsten Persönlichkeiten der Geschichte kontrolliert haben: Dschingis Khan etwa, Napoleon oder Steve Jobs. Und fast ebenso lange tobt unbemerkt ein heftiger Krieg auf der Erde, in dem sich zwei verfeindete Fraktionen der Außerirdischen bis aufs Blut bekämpfen. Mal haben die Prophus die Nase vorn, die auf eine friedliche Koexistenz mit den Menschen setzen, und manchmal die Genjix, die glauben, dass technischer und gesellschaftlicher Fortschritt nicht ohne Krieg und Konflikte zu haben ist. Wenn es nach ihnen geht, wird auch in Zukunft die Weltgeschichte mit Blut geschrieben.
Von all dem ahnt Roen Tan – Programmierer, Vollzeit-Nerd und Freund fettiger Fertiggerichte – natürlich nichts. Bis er eines Morgens in seiner Wohnung in Chicago aufwacht und eine fremde Stimme in seinem Kopf hört.

Wesley Chu: Die Leben des Tao, Taschenbuch, Fischer Verlag, aus dem Amerikanischen von Simone Heller, ISBN: 978-3-596-03487-1, €  9,99

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.