Todesreigen, Andreas Gruber

Endlich der vierte Teil der Thrillerserie um den kiffenden, genialen BKA-Profiler Maarten S. Sneijder und die Kommissarin Sabine Nemez. Sneijder ist immer noch vom BKA suspendiert, da er einen Mann erschossen hat und Sabine muss beim BKA alleine zurechtkommen, ohne ihren Mentor. Man setzt sie auf einen Fall an, der eigentlich völlig untypisch ist für das BKA, außer vielleicht, dass das Opfer die Schwester einer Kollegin ist. Dass Sabine damit in ein Wespennest greift, ist kaum verwunderlich, denn anstatt, die Ermittlungen abzuschließen, bringt sie Dinge ans Tageslicht, dass selbst das BKA nicht erfreut. Prompt wird sie abgezogen und zur Akademie versetzt. Doch man sollte Sabines Hartnäckigkeit nicht unterschätzen, wenn die Nuss besonders schwer zu knacken ist, dann ist sie die Richtige und im Notfall ist da immer noch Sneijder, mit dem sie sich beraten kann.

Andreas Gruber, geboren in Wien, studierte an der dortigen Wirtschaftsuniversität und arbeitet halbtags für einen Pharma-Konzern. Mit seiner Familie und vier Katzen lebt er in Grillenberg in Niederösterreich. Seine Bücher wurden mit dem Deutschen Phantastik und Vincent Preis ausgezeichnet.

 

 

Ein BKA-Beamter, der sich als Geisterfahrer selbst tötet, die Schwester einer BKA-Kollegin, die eine Treppe tödlich hinunterstürzt und dann stirbt die Kollegin ebenfalls, weil sie von einem Zug erfasst wird. Einfach zu viele Selbstmorde für Kommissarin Sabine Nemez. Was trieb ihre Kollegen in den Selbstmord und vor allem, warum haben sie alle kurz vor ihrem Tod Maarten S. Sneijder kontaktiert? Eine Frage die Sneijder nicht beantworten kann oder will. Er gibt ihr nur einen Ratschlag mit auf dem Weg: Lass die Finder davon Eichkätzchen, lass die Vergangenheit ruhen! Dabei müsste er es besser wissen, solch ein Rat spornt Sabine nur an. Doch dann kommt es knüppeldick. Die Frau von BKA-Präsident Hess wird ermordet, dann findet man ihn selbst mit einer Kugel im Kopf und wenig später ist Sabine Nemez verschwunden. Obwohl Maarten S. Sneijder sich nicht in diesen Fall einklinken wollte, bleibt ihm jetzt nicht mehr übrig. Sabine zu finden ist höchste Priorität, auch wenn er den ganzen Schmutz von damals aufwühlen muss. Was soll man sagen, die Thrillerserie um Sneijder und Nemez wird immer besser. Korruption beim BKA, die seit Jahren vertuscht wurde, ist das neuste Thema seines vierten Buchs. Die fast sechshundert Seiten fliegen einem durch die Finger, wenn man erst einmal angefangen hat zu lesen. Großartige Thriller, die einen nicht mehr loslassen und die gute Nachricht am Ende des Buches: Es geht weiter mit Sneijder und Nemez.

Todesreigen, Andreas Gruber, Goldmann Verlag, Taschenbuch, Seiten 572, ISBN 978-3-442-48313-6, Euro 9,99

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.